Daelim Fan-Shop

S2 Freewing Öl Verbrauch

S2 Freewing
Beiträge: 122
Registriert: 15. Jun 2020
Wohnort: Berlin
Hat gedankt: 16 mal
Wurde gedankt: 34 mal
Meine Maschine: Daelim S2 Freewing 125
Baujahr: 2005
Postleitzahl: 12157
Land: Deutschland

#1 S2 Freewing Öl Verbrauch

von bernd503 » 13. Jul 2021, 00:11

Moin

ist es normal bei der S2 Vergaser Version das sie auf 500 Kilometer fast einen halben Liter Öl Verbraucht ?

Danke euch .


Beiträge: 554
Registriert: 8. Okt 2010
Hat gedankt: 3 mal
Wurde gedankt: 58 mal
Meine Maschine: daystar 125 VL
Baujahr: 2002
Postleitzahl: 3000
Land: Schweiz

#2 Re: S2 Freewing Öl Verbrauch

von Mechanix » 13. Jul 2021, 20:06

War das Öl frisch? Wenn z.B. lange Kurzstrecken gefahren wurden, verdünnt sich das Öl gerne mal weil ja der Chocke viel ein geschaltet ist. Dann bei einer längeren Fahrt wenn richtig warm, geht dann das Benzin aus dem Öl und der Pegel der vorher konstant zu sein schien sinkt dann merklich.
Ich denke mal 1/2 Liter ist zu viel. Das wären ja 4 L auf 4'000 Km und da brauchte man das Öl ja nie zu wechseln. weil immer mehr oder weniger frisches drin wäre.
Raucht es wenn er läuft? Hast du es schon öfters bemerkt das er Öl braucht?

Gruss Mechanix

Beiträge: 122
Registriert: 15. Jun 2020
Wohnort: Berlin
Hat gedankt: 16 mal
Wurde gedankt: 34 mal
Meine Maschine: Daelim S2 Freewing 125
Baujahr: 2005
Postleitzahl: 12157
Land: Deutschland

#3 Re: S2 Freewing Öl Verbrauch

von bernd503 » 18. Jul 2021, 20:15

Moin Moin ,

Sonst bin ich immer der die Antworten gibt ;D

Ob sie Raucht kann ich dir nicht sagen das Sehe ich nicht beim Fahren ,

Ich fahre viel Kurzstrecke bleibt in Berlin nicht aus . Aber selbst wenn ich von hier bis nach Polen Fahre was hin und zurück schon 200 Kilometer sind und alles über die Autobahn danach ist kein Öl mehr im Schauglas zu sehen und man hört die Ventile Deutlich klappern .

Es tritt kein Öl aus ich habe die ganze Zylinderverkleidung etc. abgebaut hätte ja sein können das man irgendwas sieht ABER Fehlanzeige . :?: :?:

Mir kommt nur noch der Ölabstreifring oder Ventilschaftdichtung in den Sinn für Normal sag ich mal sollte sie ja kein Öl Verbrennen .

Gruß Bernd

Beiträge: 768
Bilder: 13
Registriert: 1. Jun 2020
Wohnort: Wuppertal
Hat gedankt: 245 mal
Wurde gedankt: 314 mal
Meine Maschine: Daelim VL 125 F
Baujahr: 2004
Postleitzahl: 42329
Land: Deutschland

#4 Re: S2 Freewing Öl Verbrauch

von Riemendreher » 18. Jul 2021, 20:39

Moin Bernd

Ein sicheres Indiz für hohen Ölverbrauch wäre wie gesagt ein qualmender Auspuff,Abgase die nach verbrannten Öl riechen.Wieviel Kilometer haste runter,,,,oder hab ich das überlesen :?

Was du schon selber an Ursachen beschrieben hast könnte man z.B. mit einem Endoskop durchs Kerzenloch äberprüfen.Die Dinger gibt's mittlerweile schon für kleines Geld.

Wenn du an der Elektrode der Kerze schon Ölkohle hast,,,,,auch ein Indiz :?

Ich hatte vor vielen Jahren an meinem PKW einen zu hohen Ölverbrauch der einfach durch falsches Öl zustande kam. Statt Vollsynthetiköl hatte ich einfaches mineralisches Mehrbereichsöl verwendet.Durch den Wechsel konnte ich den Verbrauch entscheidend senken.

Mal die Kompression zu messen ,wäre auch kein Fehler,dann kannst du bei gutem Druck schonmal die Kolbenringe ausschließen.

Hat der S2 einen Ölkühler? Wenn ja,werden Zu- und Ablauf warm? Die können sich auch schonmal zusetzen.

Sonst fällt mir da auf die Schnelle auch nichts mehr ein.

Gruß Volker

Beiträge: 122
Registriert: 15. Jun 2020
Wohnort: Berlin
Hat gedankt: 16 mal
Wurde gedankt: 34 mal
Meine Maschine: Daelim S2 Freewing 125
Baujahr: 2005
Postleitzahl: 12157
Land: Deutschland

#5 Re: S2 Freewing Öl Verbrauch

von bernd503 » 18. Jul 2021, 21:10

Hi Volker

Wie gesagt also sehen bei der Fahrt geht schlecht aber auch wenn ich sie Laufen lasse und Gas gebe sehe ich keine Wolken aber Riecht mal nach Öl dann wieder nur nach Benzin .

Runter hat sie jetzt 20457 Kilometer .

Ein Endoskop habe ich leider finde ich nicht mehr mein altes Handy damit würde es gehen ich halt eine Sonde für Handys .

Unterhalb der Diode kann es schon mal Schwarz werden . Die Diode selber ist ehr Rehbraun . Seltsam das ganze .

Ich habe teilsynthetisches öl drin ich habe aber auch noch Volleilsynthetisches öl hier .

Kompression habe ich auch gemessen . Im Kalten Zustand 12 Bar 2x Getestet . Warm 14-14,1 2 x Gemessen Laut daelim sollte sie im Perfekten Zustand Genau 13,8 Bar haben Allerdings ist mein Englisch nicht mehr so gut ob es im Warmen oder kalten Zustand sein soll ?

Klar ohne Ölkühler geht es ja nicht . Das kann ich dir grade nicht sagen ob da was warm wird aber ich denke mal ja ???

Gruß Bernd

Beiträge: 768
Bilder: 13
Registriert: 1. Jun 2020
Wohnort: Wuppertal
Hat gedankt: 245 mal
Wurde gedankt: 314 mal
Meine Maschine: Daelim VL 125 F
Baujahr: 2004
Postleitzahl: 42329
Land: Deutschland

#6 Re: S2 Freewing Öl Verbrauch

von Riemendreher » 18. Jul 2021, 21:37

Wie gesagt mit so einem Endoskop kannste jede Menge Schrauberei sparen.

Durchs Kerzenloch in den Brennraum schauen.

Durch den Ansaugstutzen die Ventile und -schäfte der Einlaßventile begutachten.

Krümmer abmontiert und die Auslaßventile inspizieren.


So würde ich vorgehen,,,,,,vielleicht kann ja in der Hauptstadt Jemand mit 'nem Endoskop aushelfen :?
Berlin ist doch'n Dorf ???

Ztws.Ölgeruch ist ja schonmal Mist.
Da Ölabstreifringe aber nicht unbedingt was mit der Kompression zu tun haben,ist es verdammt schwer da was auszuschließen :?

Ich hoffe du findest Jemand mit Endoskop.

Gruß Volker

Beiträge: 122
Registriert: 15. Jun 2020
Wohnort: Berlin
Hat gedankt: 16 mal
Wurde gedankt: 34 mal
Meine Maschine: Daelim S2 Freewing 125
Baujahr: 2005
Postleitzahl: 12157
Land: Deutschland

#7 Re: S2 Freewing Öl Verbrauch

von bernd503 » 19. Jul 2021, 00:50

Jo ,

ja ich werde mal nachher bei ebay nachsehen ob ich auch einen für mein Derzeitiges Handy bekomme ?

Ventile sind perfekt eingestellt da klappert nichts mehr .

Werde ich mal demnächst machen mit dem Krümmer .

Berlin ist ein Dorf aber mit sehr vielen komischen Einwohnern ;D ;D


Ich werde es ja sehen ob da was ist .

Ich bin vorhin noch mal 14 Kilometer gefahren wegen deiner Frage ob die Ölleitungen unterschiedliche Temperaturen haben ?

ja haben sie . Wenn man davor steht . Rechts wo das Heiße Öl kommt ist alles heiß und linke seid ist der schlauch schon etwas Kühler .

Beiträge: 768
Bilder: 13
Registriert: 1. Jun 2020
Wohnort: Wuppertal
Hat gedankt: 245 mal
Wurde gedankt: 314 mal
Meine Maschine: Daelim VL 125 F
Baujahr: 2004
Postleitzahl: 42329
Land: Deutschland

#8 Re: S2 Freewing Öl Verbrauch

von Riemendreher » 19. Jul 2021, 08:26

Moin Bernd

Vielleicht kann ja auch mal'n Kumpel hinter dir herfahren und deine Abgase begutachten :?
Wenn dein Antrieb von unten trocken ist kann man ja Dichtungen + Simmerringe ausschließen.

Ist das denn plötzlich aufgetreten,oder vielleicht nach einem Ölwechsel?

Ich hatte letztens das Problem einer völlig verstopften Kurbelgehäuseentlüftung, wenn dieser Überdruck da nicht rauskann,könnte ich mir ein ähnliches Szenario vorstellen.

Guck mal wo der Schlauch endet und stecke evtl. ein passendes Röhrchen oder einen anderen Schlauch auf,öffne die Einfüllöffnung und puste mal in den Schlauch :?

Ansonsten fällt meiner Glaskugel im Moment auch nichts mehr ein außer einem gebrochenen Kolbenring oder wie du sagst die Schaftdichtungen.

Gruß Volker

Beiträge: 122
Registriert: 15. Jun 2020
Wohnort: Berlin
Hat gedankt: 16 mal
Wurde gedankt: 34 mal
Meine Maschine: Daelim S2 Freewing 125
Baujahr: 2005
Postleitzahl: 12157
Land: Deutschland

#9 Re: S2 Freewing Öl Verbrauch

von bernd503 » 19. Jul 2021, 15:06

Tach Volker ,

Ich hätte da schon ein Kumpel aber der hat keine Ahnung davon leider . Ja das sehe ich auch so da ja alles Trocken ist .

Also das sie Öl verbrennt ist schon relativ lange Manchmal hält sie es dann wieder nicht Merkwürdig alles .

Kurbelgehäuseentlüftung kann es nicht sein da ich am Kopf den Filter etc. erneuert habe und ich habe vor 300 Kilometer beide Sekundärluftfilter sauber gemacht also da war Wasser drin und jetzt ist aber keines mehr drin . Hab gestern noch mal Nachgesehen alles sauber alles frei .

Gruß Bernd

Beiträge: 1231
Bilder: 2
Registriert: 10. Mär 2019
Hat gedankt: 42 mal
Wurde gedankt: 391 mal
Meine Maschine: Roadwin VJF125RFi 125 / VT 125
Baujahr: 2020 / 1998
Postleitzahl: 53721
Land: Deutschland

#10 Re: S2 Freewing Öl Verbrauch

von fermoyracer » 19. Jul 2021, 22:38

...wenn man die Teileseiten in Korea durchgeht, fällt mir immer wieder auf, dass dort Ventilschaftdichtungen immer wieder auftauchen. Warum wohl...? Ohne es zu wissen, vermute ich mal, dass die nicht die beste Qualität sein könnten. Normal ist so ein Ölverbrauch aber wirklich nicht. Wenn das jetzt z.B. ein Motorradmotor mit 4 Litern Ölvolumen wäre und davon wären nach so kurzen Strecken 2 Liter weg, wäre ich schockiert.

Autobauer reden sich auch immer mit bis zu 1,0 Liter Ölverbrauch pro 1.000 km als normal heraus. Aber moderne Motoren brauchen zwischen den Ölwechseln (15tkm oder gar mehr) selten ein nachfüllen von Öl. Ergo: Bei Dir kann was nicht stimmen



fr

Beiträge: 952
Bilder: 5
Registriert: 21. Aug 2017
Wohnort: Paderborn
Hat gedankt: 236 mal
Wurde gedankt: 334 mal
Meine Maschine: VL 125 F
Baujahr: 2000
Postleitzahl: 33104
Land: Deutschland

#11 Re: S2 Freewing Öl Verbrauch

von el42b » 19. Jul 2021, 22:52

fermoyracer hat geschrieben:...wenn man die Teileseiten in Korea durchgeht, fällt mir immer wieder auf, dass dort Ventilschaftdichtungen immer wieder auftauchen. Warum wohl...? Ohne es zu wissen, vermute ich mal, dass die nicht die beste Qualität sein könnten.

Ein anderer Grund ist ebenfalls denkbar: Die Ventilführungen schlagen aus. Verbaut man dann neue Ventilschaftabdichtungen, kann man den erhöhten Ölverbrauch für eine kurze Zeit eindämmen und so am Symptom kurieren.
Wie ich bei meinem lange verflossenen 1976er Polo feststellen konnte, müssen ausgeschlagene Ventilführungen nicht einmal in Leistungsverlust durch Undichtigkeit der Ventile münden.

Beiträge: 768
Bilder: 13
Registriert: 1. Jun 2020
Wohnort: Wuppertal
Hat gedankt: 245 mal
Wurde gedankt: 314 mal
Meine Maschine: Daelim VL 125 F
Baujahr: 2004
Postleitzahl: 42329
Land: Deutschland

#12 Re: S2 Freewing Öl Verbrauch

von Riemendreher » 19. Jul 2021, 23:09

Darum meinte ich ja daß es vielleicht hilfreich sein könnte sich die Ventilteller mal per Endoskop von oben anzusehen.

Wenn die Schaftdichtungen Murks sein sollten,müßte man das anhand von Ölkohleablagerung auf den Tellern sehen können.

Letztendlich glaube ich wird man um diese unselige Arbeit nicht herumkommen.

Wenn der Motor aber eh aufgemacht werden muß,würde ich Nägel mit Köpfen machen und die Kolbenringe auch ersetzen.

Mein Vorschlag wäre aber, die Ursache erstmal mit der Kamera aus unterschiedlichen Perspektiven zu erforschen bevor ich ans "Eingemachte" gehe.

Dabei können durchaus noch andere Baustellen wie z.B. Steuerkette + -spanner dazukommen.

Nutze die heutigen Möglichkeiten Bernd.

Gruß Volker

Beiträge: 122
Registriert: 15. Jun 2020
Wohnort: Berlin
Hat gedankt: 16 mal
Wurde gedankt: 34 mal
Meine Maschine: Daelim S2 Freewing 125
Baujahr: 2005
Postleitzahl: 12157
Land: Deutschland

#13 Re: S2 Freewing Öl Verbrauch

von bernd503 » 22. Jul 2021, 22:23

Tach Zusammen ,


Ja ich werde die Kiste bei Gelegenheit mal Zerlegen da wurde eh viel Murks gemacht . Bei 8742 Kilometer wurde schon ein Einlassventil getauscht , Kolben Plus Ringe , und noch vieles mehr Kaputter Kabelbaum inklusive .

Die Frage ist nur will ich mir das wirklich antun ? Ich hätte so gut wie alles neu da Dank Korea . Kurbelwelle , Kolben , Ringe , Steuerkette, Nockenwelle , Dichtungen .

Erst mal muss ein Ort dafür Finden was in Berlin nicht Leicht ist .

Ich sage euch Bescheid wenn es sich was ergibt .

Beiträge: 554
Registriert: 8. Okt 2010
Hat gedankt: 3 mal
Wurde gedankt: 58 mal
Meine Maschine: daystar 125 VL
Baujahr: 2002
Postleitzahl: 3000
Land: Schweiz

#14 Re: S2 Freewing Öl Verbrauch

von Mechanix » 24. Jul 2021, 13:18

Mein Mofa mit 1:25 Schmierung raucht schon etwas.
Du hättest ja etwa 1:35 (5x3,5L Benzin =17,5/0.5L Öl) und ich denke das müsste auch etwas rauchen. Zumindest riechen müsste man es können, dass er wie ein 2 Takter richt.

Wenn es schon länger so ist, müsste man es auch im Auspuff merken (Ölkohle) wie bei einem 2Takter.

Ich mag mich erinnern, dass mal was mit einem Schauglas war. Weis aber nicht mehr ob es einfach nicht mehr durchsichtig war und dadurch zu viel oder zu wenig eingefüllt wurde.

Gruss Mechanix

Beiträge: 122
Registriert: 15. Jun 2020
Wohnort: Berlin
Hat gedankt: 16 mal
Wurde gedankt: 34 mal
Meine Maschine: Daelim S2 Freewing 125
Baujahr: 2005
Postleitzahl: 12157
Land: Deutschland

#15 Re: S2 Freewing Öl Verbrauch

von bernd503 » 27. Jul 2021, 08:26

ja da hast du recht das Krümmer Rohr und Auspuff sind ganz schön Verkohlt .

Reichen kann man es auch ich sag mal so beim Vorbesitzer wurden Kolben + Ringe Ersetzt und das grade mal bei etwas über 8000 Kilometer Einlassventil wurdes eines getauscht warum nur eines ? Keine Ahnung wieso man das macht . Zylinderkopfdichtung wurde nicht gewechselt Ventilschaftdichtung auch nicht .

Sag ja alles Merkwürdig .

Beiträge: 768
Bilder: 13
Registriert: 1. Jun 2020
Wohnort: Wuppertal
Hat gedankt: 245 mal
Wurde gedankt: 314 mal
Meine Maschine: Daelim VL 125 F
Baujahr: 2004
Postleitzahl: 42329
Land: Deutschland

#16 Re: S2 Freewing Öl Verbrauch

von Riemendreher » 27. Jul 2021, 09:09

Da bewahrheitet sich doch wieder das Sprichwort, wer billig repariert,hat oft doppelte Arbeit :?
Ist dir das erst jetzt zu Ohren gekommen oder war dir das von Anfang an bekannt ???

Alte Dichtungen wiederzuverwenden ist in dem Bereich schlicht und ergreifend Murks.Gerade beim Roller wo Alles so versteckt und verbaut ist,hat man so eine Reparatur nicht mal eben erledigt.
Wenn man sich vorstellt man muß das deswegen alles nochmal machen,kann ich solche "Schrauber" nicht verstehen :?
Jedenfalls kannste dir jetzt denken wo dein Ölverbrauch seinen Ursprung hat.

Gruß Volker

Für diesen Beitrag danken
S3-Nobbi

Beiträge: 1702
Bilder: 18
Registriert: 30. Nov 2017
Hat gedankt: 465 mal
Wurde gedankt: 736 mal
Meine Maschine: Daelim S3 125 ABS
Baujahr: Nov. 2017
Postleitzahl: 56412
Land: Deutschland

#17 Re: S2 Freewing Öl Verbrauch

von S3-Nobbi » 27. Jul 2021, 10:14

Daelim S 2 gebraucht.pdf
Hallo Bernd, da kommt ja laufend etwas anderes dazu bei deiner S 2. :? Bevor sich deine S 2 in eine Spardose verwandelt, wo man immer etwas reinstecken muss, würde ich mir an deiner Stelle mal überlegen, nach etwas anderem Ausschau zu halten. Deine jetzige würde ich abstoßen und nach einem guten gebrauchten Modell Ausschau halten. Im Berliner Umfeld sind 2 Modelle bei den Kleinanzeigen der Bucht gelistet. Eine in grau sieht top gepflegt aus. Wäre doch eine Option, oder? Und einen Motor gibt es dort auch. Im Anhang kannst du dir es ja mal anschauen. Gruß, Nobbi. ;)
Dateianhänge sind nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

Für diesen Beitrag danken
bernd503

Beiträge: 122
Registriert: 15. Jun 2020
Wohnort: Berlin
Hat gedankt: 16 mal
Wurde gedankt: 34 mal
Meine Maschine: Daelim S2 Freewing 125
Baujahr: 2005
Postleitzahl: 12157
Land: Deutschland

#18 Re: S2 Freewing Öl Verbrauch

von bernd503 » 28. Jul 2021, 14:08

Moin Moin ,

Also nein ich wusste es nicht das die Werkstatt die dort mal vor etwas über 5 Jahren dran war das die Soviel Mist gemacht haben das hab ich erst Gesehen als ich alle Papiere durchgegangen bin ,

Ja Nobbi du hast recht ich sollte sie Verkaufen aber irgendwie will ich das nicht frag mich nicht wieso ??????

Ich weiß ich müßte den Kompletten Motor Zerlegen ALLES Zerlegen alles bis auf den Rahmen Runter und ich wette ich finde so viele Fehler das einen nur Schlecht wird .


Nur Aufgeben ist keine Option !!! Ich habe genug Neuteile aus Korea hier um den halben Motor zu Überholen Der Rest der noch fehlt ist Besorg bar .

Blöd wenn man keine Garage hat wo man in Ruhe Schrauben kann .

Beiträge: 1702
Bilder: 18
Registriert: 30. Nov 2017
Hat gedankt: 465 mal
Wurde gedankt: 736 mal
Meine Maschine: Daelim S3 125 ABS
Baujahr: Nov. 2017
Postleitzahl: 56412
Land: Deutschland

#19 Re: S2 Freewing Öl Verbrauch

von S3-Nobbi » 28. Jul 2021, 15:10

Hallo Bernd, kannst Du nicht die jetzige S 2 als "Organspender" behalten? Dann lebt sie ja irgendwie ein bisschen weiter. :) Es ist doch nicht wirklich wirtschaftlich, wenn man sieht, was da noch alles mögliche kommen kann! :? Die Teile die Du liegen hast, passen doch bestimmt auch bei denen in meinem Anhang, oder? Ist aber nur ein Vorschlag von mir, was Du letztendlich machst, ist natürlich deine Entscheidung. Gruß, Nobbi. ;)

Beiträge: 122
Registriert: 15. Jun 2020
Wohnort: Berlin
Hat gedankt: 16 mal
Wurde gedankt: 34 mal
Meine Maschine: Daelim S2 Freewing 125
Baujahr: 2005
Postleitzahl: 12157
Land: Deutschland

#20 Re: S2 Freewing Öl Verbrauch

von bernd503 » 28. Jul 2021, 19:10

Hallo Nobbi ,


Manche teile davon könnte man in die FI einbauen ohne Frage .


Aber ich denke ich werde ihr im Herbst den neuen Tüv geben lassen und sie im Frühjahr verkaufen , ob ich mir noch mal eine Daelim zulegen weiß ich noch nicht wenn dann vielleicht die Besbi ?


Beiträge: 122
Registriert: 15. Jun 2020
Wohnort: Berlin
Hat gedankt: 16 mal
Wurde gedankt: 34 mal
Meine Maschine: Daelim S2 Freewing 125
Baujahr: 2005
Postleitzahl: 12157
Land: Deutschland

#21 Re: S2 Freewing Öl Verbrauch

von bernd503 » 13. Sep 2021, 10:31

Habe den fehler Gefunden mehr im anderen Gespräch . viewtopic.php?f=4&t=10626

Zurück zu Daelim S2

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast