Daelim Fan-Shop

Otello FI Euro 4 mit J.Costa IT-213 Pro

Otello 125, Otello 125 Sport, Otello DLX, NS125, S1, Fi
Beiträge: 51
Registriert: 19. Feb 2021
Hat gedankt: 10 mal
Wurde gedankt: 16 mal
Meine Maschine: Daelim Otello Fi 125
Baujahr: 2009
Postleitzahl: 86316
Land: Deutschland

#91 Re: Otello FI Euro 4 mit J.Costa IT-213 Pro

von okrem » 14. Apr 2021, 20:14

Hallo Nobbi, wie machst du das immer, dass du sofort eine pdf-Datei hast, wo alle Angaben drin sind? :?

Danke dafür. Ich versuche mal mein Glück und werde Rückmeldung geben. :!:


Beiträge: 1702
Bilder: 18
Registriert: 30. Nov 2017
Hat gedankt: 465 mal
Wurde gedankt: 736 mal
Meine Maschine: Daelim S3 125 ABS
Baujahr: Nov. 2017
Postleitzahl: 56412
Land: Deutschland

#92 Re: Otello FI Euro 4 mit J.Costa IT-213 Pro

von S3-Nobbi » 15. Apr 2021, 12:09

Hallo Olaf, das liegt daran, dass ich eine große Datenbank auf meinem Rechner habe, wo solche Daten über den S 3 abgespeichert sind. ;) Und da der Otello ja die gleiche Feder hat, kommt das nun auch dir mal zu Gute. ;D Es hat sich wieder einmal herausgestellt, dass es immer gut ist, Daten fest zu halten. Wer weiß schon, ob es die Gegendruckfedern noch lange einzeln zu kaufen gibt, bei unserer "Apotheke" Dat...? :shock: Nun bin ich mit einer Firma in Verbindung, die auch "Druckfedern" herstellen. In einem Telefonat sagte man mir, dass sie solche Federn in allen Längen, Durchmessern und Drahtstärken herstellen können. Ich habe ein Foto der Gegendruckfeder hin gesendet mit den entsprechenden Maßen! Der Torsion Controller trägt genau 5 mm auf! Wenn man dann von der Original Länge im Neuzustand 5 mm abzieht kommt man auf 130 mm benötigter Länge, um mit dem Torsion Controller wieder auf der Länge von 135 mm zu sein. Diese 130 mm mit den Durchmessern und der Drahtstärke habe ich an die Firma übermittelt. Nun warte ich auf Antwort mit den Preisen. Rückmeldung gibt es dann hier wieder. ;) Herzliche Grüße und bleibt gesund, Nobbi. ;)

Beiträge: 51
Registriert: 19. Feb 2021
Hat gedankt: 10 mal
Wurde gedankt: 16 mal
Meine Maschine: Daelim Otello Fi 125
Baujahr: 2009
Postleitzahl: 86316
Land: Deutschland

#93 Re: Otello FI Euro 4 mit J.Costa IT-213 Pro

von okrem » 15. Apr 2021, 18:45

Hallo Nobbi, ich habe gestern circa 2 h im Internet gesucht und das war zermürbend, weil meist die Maße der Feder nicht dran stehen.
Eine 130 mm Feder habe ich glaube gefunden gehabt, aber da waren die anderen Maße meines Erachtens nicht richtig.

Ich bin heute wieder gefahren und ich meine schon, dass es aktuell sich rauer anfühlt beim Fahren.
Für mein Gefühl quält sich der Roller mehr, als mit der Konstellation ohne dem gelben Ring.

Ich war jetzt auch schon an dem Punkt, dass ich alles zurück baue und dabei die Kupplung sauber mache.

Wenn die Firma, mit der du Kontakt hattest eine passende Feder hätte, dann würde ich diese bestellen, weil das würde ich dann nochmal testen.
Die Kupplung sauber machen dabei kann ich ja dennoch. ;D

Beiträge: 1702
Bilder: 18
Registriert: 30. Nov 2017
Hat gedankt: 465 mal
Wurde gedankt: 736 mal
Meine Maschine: Daelim S3 125 ABS
Baujahr: Nov. 2017
Postleitzahl: 56412
Land: Deutschland

#94 Re: Otello FI Euro 4 mit J.Costa IT-213 Pro

von S3-Nobbi » 15. Apr 2021, 19:39

Hallo Olaf, ich habe schon Nachricht von der Firma erhalten. :) Aber leider keine so gute. In ihrem Sortiment habe sie eine Feder von 130 mm , aber der Außendurchmesser ist nur 55 mm. :x Und das würde bedeuten, dass die Feder unten in der Aufnahme vom Wandler ja einiges an Spiel hat. :shock: Das ist dann natürlich gar nicht gut! Eine Feder nach den Maßen anfertigen könnten sie zwar, aber der Preis wäre dann einfach zu hoch! :cry: Eine Original-Feder kostet ja knapp 15 €. Wenn man die nun in einen Schraubstock einspannt und auf 130 mm zusammendrückt, dabei mit einem Gasbrenner erhitzt und ein paar Stunden so lässt, dann sollte sie doch die 130 mm behalten? :? Ich werde das einfach mal probieren. Sonst sucht man sich ja dumm und dusselig. ;D ;) Herzliche Grüße und bleib gesund, Nobbi. ;)

Beiträge: 51
Registriert: 19. Feb 2021
Hat gedankt: 10 mal
Wurde gedankt: 16 mal
Meine Maschine: Daelim Otello Fi 125
Baujahr: 2009
Postleitzahl: 86316
Land: Deutschland

#95 Re: Otello FI Euro 4 mit J.Costa IT-213 Pro

von okrem » 15. Apr 2021, 20:04

S3-Nobbi hat geschrieben:Hallo Olaf, ich habe schon Nachricht von der Firma erhalten. :) .... Wenn man die nun in einen Schraubstock einspannt und auf 130 mm zusammendrückt, dabei mit einem Gasbrenner erhitzt und ein paar Stunden so lässt, dann sollte sie doch die 130 mm behalten? :? Ich werde das einfach mal probieren. Sonst sucht man sich ja dumm und dusselig. ;D ;) Herzliche Grüße und bleib gesund, Nobbi. ;)


Das könnte schon funktionieren, aber da verändert sich m.E. auch der Härtegrad.
Die Länge ist dann richtig, aber das Verhalten der Feder ist eventuell ein anderes.
Spielt ja auch eine Rolle, wie ich gestern bei meiner Recherche gelesen habe.

Roland.Mahnke.54

#96 Re: Otello FI Euro 4 mit J.Costa IT-213 Pro

von Roland.Mahnke.54 » 15. Apr 2021, 20:14

S3-Nobbi hat geschrieben:Hallo Olaf, ich habe schon Nachricht von der Firma erhalten. :) Aber leider keine so gute. In ihrem Sortiment habe sie eine Feder von 130 mm , aber der Außendurchmesser ist nur 55 mm. :x Und das würde bedeuten, dass die Feder unten in der Aufnahme vom Wandler ja einiges an Spiel hat. :shock: Das ist dann natürlich gar nicht gut! Eine Feder nach den Maßen anfertigen könnten sie zwar, aber der Preis wäre dann einfach zu hoch! :cry: Eine Original-Feder kostet ja knapp 15 €. Wenn man die nun in einen Schraubstock einspannt und auf 130 mm zusammendrückt, dabei mit einem Gasbrenner erhitzt und ein paar Stunden so lässt, dann sollte sie doch die 130 mm behalten? :? Ich werde das einfach mal probieren. Sonst sucht man sich ja dumm und dusselig. ;D ;) Herzliche Grüße und bleib gesund, Nobbi. ;)


Hallo Nobbi, wenn Du Federstahl thermisch manipulierst, verliert der Stahl seine Eigenschaft, da bin ich mir ziemlich sicher, auch wenn ich kein Fachmann in Werkstoffkunde bin :?
Das könnte dann nach hinten losgehen?!
Schönen Abend noch,
Roland

Beiträge: 51
Registriert: 19. Feb 2021
Hat gedankt: 10 mal
Wurde gedankt: 16 mal
Meine Maschine: Daelim Otello Fi 125
Baujahr: 2009
Postleitzahl: 86316
Land: Deutschland

#97 Re: Otello FI Euro 4 mit J.Costa IT-213 Pro

von okrem » 15. Apr 2021, 22:06

Wie ist es eigentlich, wenn ich eine kürzere bis zu 120 mm Feder einbaue, deren anderen Maße sonst passen, und diese härter ist, als die originale?
Dann dürfte doch der gleiche Effekt sein, wie wenn ich eine 130 mm mit der originalen Härte einbaue! Oder nicht?
Die Feder wird doch zusammengedrückt und in diesem Zustand erreicht sie doch die Länge im entspannten Zustand nie.
Bei einigen Federn war die Länge im zusammengedrückten Zustand angegeben. Dieser Wert wäre doch dann als Vergleich wichtig, oder?
Die härtere Feder kann ja dann ein kürzeres Maß zusammengedrückt haben, weil sie dies ja über den höheren Härtegrad ausgleicht.

Hier ein Beispiel:
Malossi 2916464Y0
Gegendruckfeder gelb für Honda 125-150, Kymco 125-200, Sym 125ccm
Außendurchmesser: 58 mm
Länge: 128 mm
Drahtstärke: 4,3 mm
Federnstärke: 5,5 K

... na toll, 4 Wochen Lieferzeit

Welche Federnstärke hat eigentlich die originale Feder?

Soweit mal die Theorie. Kann das jemand bestätigen und eventuell eine Ersatzfeder benennen? Danke im Voraus.

Beiträge: 1702
Bilder: 18
Registriert: 30. Nov 2017
Hat gedankt: 465 mal
Wurde gedankt: 736 mal
Meine Maschine: Daelim S3 125 ABS
Baujahr: Nov. 2017
Postleitzahl: 56412
Land: Deutschland

#98 Re: Otello FI Euro 4 mit J.Costa IT-213 Pro

von S3-Nobbi » 15. Apr 2021, 23:01

Hallo Olaf, hallo Roland. Dann habe ich jetzt wieder etwas gelernt, mit dem Erhitzen von Stahl! :oops: Dann lasse ich das auch besser! Mit der kürzeren Feder von 128 mm müsste das auch klappen. Der Außendurchmesser passt und die Federstärke, die Stärke vom Stahl, sieht auch gut aus. Die ist bei der Original-Feder 4.9 mm. Einen Versuch wäre es wert. Herzliche Grüße und bleibt gesund, Nobbi. ;)

Für diesen Beitrag danken
fermoyracer

Beiträge: 51
Registriert: 19. Feb 2021
Hat gedankt: 10 mal
Wurde gedankt: 16 mal
Meine Maschine: Daelim Otello Fi 125
Baujahr: 2009
Postleitzahl: 86316
Land: Deutschland

#99 Re: Otello FI Euro 4 mit J.Costa IT-213 Pro

von okrem » 16. Apr 2021, 00:34

Welche Federnstärke hat die originale Feder? Weiß das jemand?

Ich hätte hier noch eine Feder gefunden.

Malossi 29 8360.W0
Außendurchmesser: 57,80 mm
Länge: 118 mm
Drahtstärke: 4,0 mm
Federnstärke: 3,3 K

Bei gleichem K-Wert ist die längere Feder härter.

Die weiße ist ja allgemein weniger hart als die gelbe Feder. Nachdem sie aber um 10mm kürzer ist, könnte sich das stärker auswirken.
Die gelbe (Beitrag #97) könnte aber mit 5,5 K zu hart sein und ich erreiche mit einem Tausch keinen Vorteil gegenüber meiner jetzigen Situation.

Beiträge: 51
Registriert: 19. Feb 2021
Hat gedankt: 10 mal
Wurde gedankt: 16 mal
Meine Maschine: Daelim Otello Fi 125
Baujahr: 2009
Postleitzahl: 86316
Land: Deutschland

#100 Re: Otello FI Euro 4 mit J.Costa IT-213 Pro

von okrem » 16. Apr 2021, 07:39

Ein Nachtrag zu meinem vorangegangenen Beitrag.

Das wird ja langsam zur Wissenschaft, je tiefer man in die Materie einsteigt.

Ich weiß jetzt, dass die weißen Malossi circa 7% verstärkt sind gegenüber der originalen Feder. Vermutlich aber weicher.
Die gelbe Malossi Gegendruckfeder liegt bei 15% mehr.

Das würde ja bedeuten, dass bei mir die ideale Feder die weiße vom Beitrag vorher mit der Länge der gelben wäre.
Die weiße Feder ist aus meiner Sicht zu kurz und wird dann eventuell ein Durchrutschen des Riemens bewirken.
Die gelbe Feder ist zwar um 7mm kürzer, aber um 15% härter. Hier baue ich eventuell einen noch höheren Druck auf den Riemen auf.
Das bedeutet laut Recherche, dass ich dann doch an den Gewichten in der Vario was ändern muss, wenn die Abstimmung nach Einbau der gelben Feder nicht passt.

So langsam dreh ich durch mit der Abstimmung, je mehr ich mich damit beschäftige. :shock:
Begonnen hat alles mit einer zu langen Hülse. :lol:

Für diesen Beitrag danken
fermoyracer

Beiträge: 1231
Bilder: 2
Registriert: 10. Mär 2019
Hat gedankt: 42 mal
Wurde gedankt: 391 mal
Meine Maschine: Roadwin VJF125RFi 125 / VT 125
Baujahr: 2020 / 1998
Postleitzahl: 53721
Land: Deutschland

#101 Re: Otello FI Euro 4 mit J.Costa IT-213 Pro

von fermoyracer » 16. Apr 2021, 08:08

Ich verfolge das hier mit großem Interesse und lerne gerade sehr viel von Euch. Danke dafür!


fr

Beiträge: 1702
Bilder: 18
Registriert: 30. Nov 2017
Hat gedankt: 465 mal
Wurde gedankt: 736 mal
Meine Maschine: Daelim S3 125 ABS
Baujahr: Nov. 2017
Postleitzahl: 56412
Land: Deutschland

#102 Re: Otello FI Euro 4 mit J.Costa IT-213 Pro

von S3-Nobbi » 16. Apr 2021, 11:34

Hallo Olaf, wenn Du versuchst, die Abstimmung mathematisch zu lösen, dann wirst Du tatsächlich "durchdrehen"! ;D :lol: Deine genannten Federn sind ja auch nicht für Daelim, sondern für Honda und Kymco. :!: Und da nutzt dir die prozentual erhöhte Härtung recht wenig! Die Original Feder von Daelim ist 135 mm lang und hat eine Drahtstärke von 4,9 mm! Die gelbe von Malossi ist 128 mm lang und hat aber nur eine Drahtstärke von 4,3 mm! Der K-Wert wird sich (so vermute ich ) aus der Länge und der Stärke vom Draht ergeben. Somit sind die Federn von Daelim also "härter" als die von Honda oder Kymco! :!: Es bleibt dir nichts anderes übrig, als zu probieren! ;D Was meinst Du, wie oft ich schon probiert habe, beim Abstimmen der Vario! ;D :lol: Es gibt also 3 Möglichkeiten: Probiere es mit der gelben von Malossi, baue den Torsion Controller wieder aus oder nehme leichtere Gewichte (das würde ich machen ) für die Vario! Herzliche Grüße und bleib gesund, Nobbi. ;)

Beiträge: 51
Registriert: 19. Feb 2021
Hat gedankt: 10 mal
Wurde gedankt: 16 mal
Meine Maschine: Daelim Otello Fi 125
Baujahr: 2009
Postleitzahl: 86316
Land: Deutschland

#103 Re: Otello FI Euro 4 mit J.Costa IT-213 Pro

von okrem » 16. Apr 2021, 12:50

Zum Eigenschutz, um nicht dem Wahnsinn zu verfallen, habe ich die gelbe Feder bestellt. ;) :lol:
Mal schauen ob der freundliche DHL Fahrer sie morgen mir schon bringt.
Wenn ja, dann wird sicher am WE umgebaut. Mitteilung vom Ergebnis wird folgen.

Beiträge: 1702
Bilder: 18
Registriert: 30. Nov 2017
Hat gedankt: 465 mal
Wurde gedankt: 736 mal
Meine Maschine: Daelim S3 125 ABS
Baujahr: Nov. 2017
Postleitzahl: 56412
Land: Deutschland

#104 Re: Otello FI Euro 4 mit J.Costa IT-213 Pro

von S3-Nobbi » 16. Apr 2021, 17:47

Na dann.... ;D :lol: Ich hoffe, dass sich dein Otello nach dem Federwechsel nicht mehr so "quälen" muss! :? Sollte das gut funktionieren mit der gelben Malossi Feder, dann ist das für andere, die auch den Torsion Controller einbauen möchten, eine Erleichterung beim Suchen! :!: Und Du @ Olaf, warst wieder einmal der "Pionier"! ;D :lol: Ich drücke die Daumen, dass es klappt! Herzliche Grüße und bleib gesund, Nobbi. ;)

Beiträge: 51
Registriert: 19. Feb 2021
Hat gedankt: 10 mal
Wurde gedankt: 16 mal
Meine Maschine: Daelim Otello Fi 125
Baujahr: 2009
Postleitzahl: 86316
Land: Deutschland

#105 Re: Otello FI Euro 4 mit J.Costa IT-213 Pro

von okrem » 18. Apr 2021, 18:51

Der DHL-Fahrer kam gestern und somit wurde ich gleich aktiv und habe die neue Feder verbaut. Vorher die Kupplung noch gut sauber gemacht.
Mit dem Torsion Controller war die Kombi leicht kürzer als die originale Feder. Die originale Feder hat allerdings eine Windung mehr.

Nach dem Einbau im Leerlauf getestet :arrow: Hinterrad dreht weniger mit und Kraft auf dieses im Leerlauf auch gering.

Heute dann eine Probefahrt gemacht.
Die Vibrationen beim Fahren beschränkten sich auch auf die Geschwindigkeit zwischen 90 und 100 km/h. Könnte also doch vom schlecht oder gar nicht gewuchteten Hinterrad kommen.

Resümee:
Die Beschleunigung fühlt sich sehr gut an. Anfangs nur im Bereich ab 40 km/h. Zum Ende hin auch unter 40 km/h. Muss morgen im Stadtverkehr nochmal testen.
Die Endgeschwindigkeit in der Geraden lag bei 112 km/h und Berg runter bei 120 km/h. Also etwas weniger als vorher mit den anderen Einbauten.
Interessant fand ich aber, dass der Roller Berg rauf nicht wesentlich an Geschwindigkeit verloren hat. Sogar beim Beschleunigen aus dem Ort den Berg hoch sehr guten Durchzug hatte.

Mal schauen wie sich das weiter entwickelt, weil sich ja alles erst einfahren muss, wie ich auch schon verstanden habe.

Grüße aus Friedberg, Olaf

Für diesen Beitrag danken
S3-Nobbi

Beiträge: 1702
Bilder: 18
Registriert: 30. Nov 2017
Hat gedankt: 465 mal
Wurde gedankt: 736 mal
Meine Maschine: Daelim S3 125 ABS
Baujahr: Nov. 2017
Postleitzahl: 56412
Land: Deutschland

#106 Re: Otello FI Euro 4 mit J.Costa IT-213 Pro

von S3-Nobbi » 18. Apr 2021, 19:20

Hallo Olaf, gut dass sich dein Otello nun nicht mehr so "quälen" muss. :!: ;) Die Leistung ist ja nun auch nicht die Menge, bei den 125 ern. Darum ist es gut, wenn die vorhandene Leistung richtig gut an das Hinterrad gebracht wird! :!: Und da ist die J. Costa der Serien-Vario eben um einiges überlegen! :!: Dann kannst du also die gelbe Feder von Malossi mit dem Torsion Controller empfehlen? :?: Oder willst Du lieber erst noch etwas testen, bevor Du ein Urteil abgibst? Das System muss sich noch etwas einfahren und dabei können sich auch noch leichte Verbesserungen ergeben. Ich bin froh, dass Du nicht "durchgedreht" bist! ;D :lol: Herzliche Grüße und bleib gesund, Nobbi. ;)

Beiträge: 51
Registriert: 19. Feb 2021
Hat gedankt: 10 mal
Wurde gedankt: 16 mal
Meine Maschine: Daelim Otello Fi 125
Baujahr: 2009
Postleitzahl: 86316
Land: Deutschland

#107 Re: Otello FI Euro 4 mit J.Costa IT-213 Pro

von okrem » 18. Apr 2021, 20:55

Hallo Nobbi, ich teste noch und teile dann wieder meine Erfahrungen mit. :)
War ja nur ne halbe Stunde in der Nähe rum gurken, um zu schauen, wie sich der Umbau auswirkt bzw. dass ich nicht irgendwo stehen bleibe auf dem Weg in die Arbeit. :roll:

Beiträge: 1702
Bilder: 18
Registriert: 30. Nov 2017
Hat gedankt: 465 mal
Wurde gedankt: 736 mal
Meine Maschine: Daelim S3 125 ABS
Baujahr: Nov. 2017
Postleitzahl: 56412
Land: Deutschland

#108 Re: Otello FI Euro 4 mit J.Costa IT-213 Pro

von S3-Nobbi » 19. Apr 2021, 10:36

Hallo Olaf, alles klar! Da bin ich mal gespannt, wie diese Kombi bei Dir abschneidet! :?: Wenn die ersten Eindrücke sich bewahrheiten und vielleicht noch ein wenig besser werden, dann sind wir alle wieder etwas klüger! ;D :D Und darum ist es ja auch so wichtig, dass die Erfahrungen und Erkenntnisse dann auch hier mitgeteilt werden. Nur so wird aus einem Forum ein gutes Forum! :) Herzliche Grüße und bleib gesund, Nobbi. ;)

Beiträge: 46
Registriert: 12. Jun 2019
Wohnort: kassel
Hat gedankt: 44 mal
Wurde gedankt: 12 mal
Meine Maschine: Otello Eco
Baujahr: 2004
Postleitzahl: 34125
Land: Deutschland

#109 Re: Otello FI Euro 4 mit J.Costa IT-213 Pro

von Otello1956 » 21. Apr 2021, 15:47

Grüße Euch Rollerfahrer !

Heute bei schönem Wetter war es endlich so weit und ich habe die Costa, eine neue Kupplung ( danke an Nobbi) eingebaut und den Kickstarter ausgebaut.
Da meine original Hülse 51,6 mm war habe ich die Hülse die dabei war genommen.

Zuvor hatte ich schon mal die Costa eingebaut, aber mit der gekürzten Hülse von Nobbi (nochmal Danke).Da habe ich bemerkt als ich den Otti gestartet habe dass das Hinterrad ziemlich schnell drehte.

Da war für mich klar das ich die andere Hülse nehmen muss. Dann habe ich das Setup wieder in den original Zustand versetzt und auf besseres Wetter gewartet.

Den Einbau der Costa und der Kupplung muss ich Euch nicht erneut beschreiben, das kennt Ihr ja.

Nachdem ich alles eingebaut hatte, bin ich gleich eine Runde gefahren. Beim los fahren musste ich etwas mehr Gas geben wie vorher, ist aber unwesentlich.

Bei meinem Otti fand ich die Beschleunigung vorher schon nicht so schlecht, aber ich hatte ja auch keinen Vergleich, aber nun, wenn Er sich in Bewegung setzt läuft alles viel weicher, kein ruckeln oder sonst etwas ungewöhnliches, Er beschleunigt ohne Probleme in einem Rutsch, ich habe das Gefühl das ich den Lenker nun fester halten muss, kann aber Einbildung sein, grins.

Natürlich wollte ich das Erste mal nicht bis zum Anschlag fahren und habe bei 96 KM/h aufgehört. Mit der originalen Vario schaffte ich 93 km/h auch mal 94 Km/h bei schönem Wetter. Da lag die Drehzahl bei etwa 8700 , jetzt bei 96 KM/h waren es nur 8000 Umdrehungen.
Also eine deutliche Verbesserung.
Danach wieder in den Garten gefahren und den Seitendeckel abgeschraubt um zu sehen was der Eddingtest zeigt. Also es waren noch 4 mm zu sehen und ich denke das sich da noch etwas tut. Dazu werde ich mal ein oder zwei Tankfüllungen durch den Otti jagen und dann nochmal nachschauen ob sich was getan hat. Vielleicht werde ich dann mal leichtere Gewichte probieren.
Auf jeden Fall werde ich dann nochmal berichten.
Nun bin ich am Ende und sende Euch viele Grüße und bleibt gesund

Gerd aus Kassel

Für diesen Beitrag danken
S3-Nobbi

Beiträge: 1702
Bilder: 18
Registriert: 30. Nov 2017
Hat gedankt: 465 mal
Wurde gedankt: 736 mal
Meine Maschine: Daelim S3 125 ABS
Baujahr: Nov. 2017
Postleitzahl: 56412
Land: Deutschland

#110 Re: Otello FI Euro 4 mit J.Costa IT-213 Pro

von S3-Nobbi » 21. Apr 2021, 18:47

Hallo Gerd, na das liest man doch gerne, wenn mal etwas gut geklappt hat! :) Da sieht man wieder, dass es beim Otello ganz wichtig ist, wie lang die Original Hülse ist! Bei 50,8 mm muss die J. Costa-Hülse gekürzt werden, und bei 51,6 - 52 mm Original-Hülse muss nichts gekürzt werden. So steht es jetzt auch auf der Internetseite von (für URL bitte einloggen) ! Nur dass von J. Costa bei einer Charge eine verkehrte Hülse, mit der richtigen Länge aber falschem Innendurchmesser beigelegt wurde, ist echt ärgerlich! :shock: Jetzt gibt es wieder die "alte" Hülse dabei, die bei den 50,8 mm Original Hülsen gekürzt werden muss! Da hast Du @Gerd ja Glück gehabt, und kannst jetzt die J. Costa erstmal richtig einfahren! Die Steighöhe des Riemens kann sich noch etwas verbessern in der Einfahr-Zeit! Leichtere Gewichte sind auch eine Option! Dann liegen etwas höhere Drehzahlen an, die wiederum etwas mehr Leistung bringen. Der Otello ist ja nun von der Leistung etwas schwächer, als der S 3. Da könnten 8,5 oder auch 8 g Gewichte noch etwas bringen! :!: Aber fahre die J. Costa erst einmal richtig ein, vielleicht reicht Dir das dann ja auch? Viel Spaß mit deinem Otti und bleib gesund, Nobbi. ;)

Für diesen Beitrag danken
Otello1956

Beiträge: 51
Registriert: 19. Feb 2021
Hat gedankt: 10 mal
Wurde gedankt: 16 mal
Meine Maschine: Daelim Otello Fi 125
Baujahr: 2009
Postleitzahl: 86316
Land: Deutschland

#111 Re: Otello FI Euro 4 mit J.Costa IT-213 Pro

von okrem » 21. Apr 2021, 19:03

Hallo Gerd, das hört sich ja schon mal ganz gut an. Bin gespannt was die nächste Zeit berichtet wird.
Jetzt bin ich nicht allein mit meinem Umbau und kann vergleichen. :)

Ich konnte meinen Umbau jetzt 2 Tage im Stadtverkehr testen.
So ganz zufrieden bin ich da nicht.
Beim Anfahren fühlt es sich an, als ob der Riemen durchrutscht.
Ab 20 km/h ist die Beschleunigung gut und wird dann immer besser.
Vorher ist es ehern suboptimal :arrow: Gas geben mit lauter werdendem Motor ohne es in Kraft umzusetzen.
Der Zustand ist aber nicht immer gleich, manchmal passt das starten von der Ampel weg.

Was auch seltsam ist, das ist das Geräusch im Standgas.
Es hört sich an, als ob der Riemen gegen das Gehäuse klatscht.
Eventuell hat der Riemen ne Macke und deshalb schwankt die Zuverlässigkeit etwas.
Als ich ihn bekommen habe, war er "zusammengefaltet" in einer Papphülse gesteckt.
Da raus gezogen hatte er ein sehr seltsame Form, die nicht rund war.
Hatte ihn dann für 2 Tage über einen Eimer gezogen, damit er runder wird.

Ich beobachte weiter ich werde meine Erfahrung mitteilen, solange es gewünscht wird. ;)

Für diesen Beitrag danken
Otello1956

Beiträge: 1702
Bilder: 18
Registriert: 30. Nov 2017
Hat gedankt: 465 mal
Wurde gedankt: 736 mal
Meine Maschine: Daelim S3 125 ABS
Baujahr: Nov. 2017
Postleitzahl: 56412
Land: Deutschland

#112 Re: Otello FI Euro 4 mit J.Costa IT-213 Pro

von S3-Nobbi » 21. Apr 2021, 19:33

,Hallo Olaf, das hört sich nach einem Schlupf im Wandler an! :? Deine Kombi mit der gelben Malossi Feder könnte einen Ticken zu weich sein. Die Federstärke ist ja auch nur 4,3 mm zu 4,9 mm von der Original-Feder. Wenn Du die Metall-Hülse, die bei der Originalbestückung in der Feder saß, noch unter den Torsion Controller setzt, dann wird der Druck auf den Riemen etwas stärker. Vielleicht reicht das schon aus? Wenn es sich nicht bessert, mit dem "durchrutschenden" Gefühl, dann würde ich das mal probieren! Ich will aber nicht, dass Du dabei "durchdrehst"! ;D :lol: Herzliche Grüße und bleib gesund, Nobbi. ;)

Beiträge: 46
Registriert: 12. Jun 2019
Wohnort: kassel
Hat gedankt: 44 mal
Wurde gedankt: 12 mal
Meine Maschine: Otello Eco
Baujahr: 2004
Postleitzahl: 34125
Land: Deutschland

#113 Re: Otello FI Euro 4 mit J.Costa IT-213 Pro

von Otello1956 » 22. Apr 2021, 13:51

Hallo Olaf,

wie ich schon schrieb, bei mir ist es wie vorher mit dem original Setup, sobald ich Gas gebe setzt sich der Otti in Bewegung, mit einer leicht höheren Drehzahl, ganz so als wenn hinten einer den Roller schiebt, Butterweich ohne irgendeine Vibration.
Wenn ich den Hahn aus dem Stand komplett aufreiße sprintet der Otti aus dem Stand weg in einem Rutsch bis etwa 90 km/h, dann wird es etwas langsamer bis Er die 96 m/h erreicht, aber schneller als vorher. Da brauchte ich einige Meter bis Höchstgeschwindigkeit und kam dann nur bis 93-94 km/h.
Allerdings ist bei mir alles original was den Wandler und die Kupplung angeht, ohne Torsionscontroller. Hatte die Feder mal gemessen, die hatte 135,3 im ausgebauten Zustand. Ich hatte mir Sicherheitshalber eine gekauft aber die liegt wie der Controller im Lager.
Messen tue ich das mit einem Fahrradtacho der ziemlich genau ist.
Wenn es passt messe ich das mal mit einem Navi gegen, was ja etwas genauer ist.

Ich denke nicht das es bei Dir am Keilriemen liegen tut, auch wenn Er gerollt bei Dir an kam, der hat so viel Spannung wenn Er eingebaut ist das ich mir nicht vorstellen kann das der eiert.
Ich hoffe das Du bald zufrieden bist mit Deinem Sorgenkind, so viele Möglichkeiten sollte es da nicht geben.
Vielleicht hättest Du wie ich am Wandler alles original lassen sollen und erstmal einige KM heizen um zu sehen ob sich was ändert.
Weil ich bin auch der Meinung wie Kollege Nobbi, das wenn die Feder zu weich ist, das dann der Riemen rutschen kann. Das wird sich bestimmt auch nicht ändern wenn Du die Metallhülse dazu bauen tust, da die Feder immer noch zu weich ist.

Herzlich Grüße und bleib gesund,
Gerd

Beiträge: 1702
Bilder: 18
Registriert: 30. Nov 2017
Hat gedankt: 465 mal
Wurde gedankt: 736 mal
Meine Maschine: Daelim S3 125 ABS
Baujahr: Nov. 2017
Postleitzahl: 56412
Land: Deutschland

#114 Re: Otello FI Euro 4 mit J.Costa IT-213 Pro

von S3-Nobbi » 22. Apr 2021, 18:02

Hallo Gerd, da hast Du zum Teil Recht, mit der Härte der Feder. Aber: Der K-Wert ist der Wert der sich ergibt, wenn die Feder im Wandler zusammengedrückt ist. Diesen Wert kann man erhöhen, in dem man den Weg länger macht, also die Feder "künstlich" verlängert. Da gibt es z. B. bei den Kupplungen von Dr. Pulley so genannte Washer-Ringe. Die werden dann unter die Gegendruckfeder gelegt, um den Weg des Zusammendrückens zu verlängern. Das wird oft dann gemacht, wenn die Feder schon erlahmt ist. Also am Verschleißmaß angelangt ist. Dadurch erhält sie dann nochmal "künstlich" mehr Spannung! Und das wirkt sich dann auch auf den Riemen aus, denn dann rutscht er nicht mehr durch! Die Feder ist dadurch zwar nicht härter, da hast Du schon Recht! Das sind so kleine Tricks, um eine Gegendruckfeder länger in Funktion zu halten. ;D ;) Ob da die Metallbuchse schon reicht, kann ich natürlich nicht sagen, das ist wie so oft bei einer Vario eben ein Probieren wert. ;) Herzliche Grüße und bleibt gesund, Nobbi. ;)

Beiträge: 47
Registriert: 18. Okt 2020
Hat gedankt: 0 mal
Wurde gedankt: 0 mal
Meine Maschine: Daelim Otello 125
Baujahr: 2020
Postleitzahl: 13599
Land: Deutschland

#115 Re: Otello FI Euro 4 mit J.Costa IT-213 Pro

von wegomyway » 23. Apr 2021, 23:38

Hallöle miteinander, die Otellos die hier modifiziert wurden, sind die alle aus der Garantie/Gewährleistung raus ? Bei heritage wissen wir es ja, wie aber bei den anderen ?
Auf Dataparts findet man gute Explosionszeichnungen, hat aber jemand vielleicht was eigenes dazu verfasst ? Würde da vorher mich auch einlesen und am Roller selbst das erstmal anschauen, bevor ich da einfach mal anhand der Zeichnungen schraube.
Auf (für URL bitte einloggen) wird auf die Hülsenproblematik bereits hingewiesen ...
Die Rückspiegel ... ja, die sind in der Tat "Armrückspiegel", der größte Teil der Spiegel wird durch die eigenen Arme eingenommen. Bleibt wenig Platz für den Rest. Da habe ich bereits bei Tante L, dank heritage, besagte Teile zu liegen, muss nur noch anbauen ...

Beiträge: 1702
Bilder: 18
Registriert: 30. Nov 2017
Hat gedankt: 465 mal
Wurde gedankt: 736 mal
Meine Maschine: Daelim S3 125 ABS
Baujahr: Nov. 2017
Postleitzahl: 56412
Land: Deutschland

#116 Re: Otello FI Euro 4 mit J.Costa IT-213 Pro

von S3-Nobbi » 24. Apr 2021, 12:34

Hallo wegomyway, ein Blick auf das Profil wird es Dir verraten. :!: Da kannst Du ja das Baujahr ablesen. Und dann stellt sich die Frage nach Garantie nicht mehr! ;D Wenn Du auch eine J. Costa einbauen möchtest, kann ich Dir dazu gerne eine Einbau-Anleitung mit Bildern schicken. Damit sollte es eigentlich gelingen. :!: Herzliche Grüße und bleib gesund, Nobbi. ;)

Beiträge: 51
Registriert: 19. Feb 2021
Hat gedankt: 10 mal
Wurde gedankt: 16 mal
Meine Maschine: Daelim Otello Fi 125
Baujahr: 2009
Postleitzahl: 86316
Land: Deutschland

#117 Re: Otello FI Euro 4 mit J.Costa IT-213 Pro

von okrem » 24. Apr 2021, 13:45

Ich habe am Donnerstag wieder am Wandler aka der Kupplung geschraubt.
Dabei habe ich mir die Sache nochmal genauer angeschaut.
Aufgefallen ist mir, dass die originale Feder sich sauber in der Führung, wo sie aufliegt, drehen kann.
Die gelbe Feder sitzt stramm drin und dreht sich nicht.
Weiterhin hat die gelbe Feder eine andere Steigung als die Originale und somit 1 Windung weniger.
Es lässt sich daraus m.E. ableiten, dass die gelbe Feder weicher als die originale ist und der Umfang zu groß.
Ich habe daraufhin die originale Feder ohne Torsion Controller eingebaut.
Bin gestern dann im Stadtbereich gefahren und bin mit dieser Lösung derzeit am zufriedensten.
Ideale ist es noch nicht, weil ich mir die Spritzigkeit beim los fahren besser vorstellen und wünschen könnte.
Gut ist jetzt, dass der Antrieb ruhiger und gleichmäßiger läuft.

Wünsche eine schönes Wochenende. Grüße, Olaf

Beiträge: 46
Registriert: 12. Jun 2019
Wohnort: kassel
Hat gedankt: 44 mal
Wurde gedankt: 12 mal
Meine Maschine: Otello Eco
Baujahr: 2004
Postleitzahl: 34125
Land: Deutschland

#118 Re: Otello FI Euro 4 mit J.Costa IT-213 Pro

von Otello1956 » 24. Apr 2021, 14:43

Hallo Olaf
Dann habe ich doch Recht gehabt. Ich würde es erstmal so lassen und eine Weile damit fahren um zu sehen ob sich da noch was ändert.

Heute bin ich mit meinem Otti 30 km gefahren und es war gefühlt noch besser. Es ging zwar leicht Bergab aber heute bin ich das Erste mal 104 km/h gefahren und hatte das Gefühl das ich hätte noch schneller fahren können, leider gab es keine Möglichkeit zu überholen, deswegen konnte ich nur 104 kmh fahren weil jemand vor mir geschlafen hat. Leider war es eh nur eine 100 km Strecke.

Was mir auch aufgefallen ist das der Benzinverbrauch runter gegangen ist. Genau kann ich das erst sagen wenn ich wieder tanke und dann leer fahre.

Wünsche Dir ein schönes Wochenende und bleib gesund,
Gerd

Beiträge: 1702
Bilder: 18
Registriert: 30. Nov 2017
Hat gedankt: 465 mal
Wurde gedankt: 736 mal
Meine Maschine: Daelim S3 125 ABS
Baujahr: Nov. 2017
Postleitzahl: 56412
Land: Deutschland

#119 Re: Otello FI Euro 4 mit J.Costa IT-213 Pro

von S3-Nobbi » 24. Apr 2021, 17:07

Hallo Olaf, das kann an der Farbe liegen, dass die Feder so stramm in der Aufnahme sitzt! Die Original-Feder ist ja blank. Der Durchmesser ist bei beiden 58 mm. Über die Härte braucht man nicht lange zu überlegen, bei einer Drahtstärke von 4,3 (Malossi) zu 4,9 bei Original! Man kann das so wie schon beschrieben etwas ausgleichen, durch unterlegen von Scheiben in der entsprechenden Größe. Das ist aber eher eine Notlösung. In #102 hatte ich dir ja schon einmal geschrieben, was ich gemacht hätte. Leichtere Gewichte in die Vario, und Ruh ist! ;D Wenn die 9 g Gewichte dabei waren, wo von ich ausgehe, dann besorge dir 8 g, wechsle die Gewichte und freue dich! :!: Damit wird es klappen und Du läufst nicht Gefahr, doch noch "durch zu drehen"! ;D


Beiträge: 47
Registriert: 18. Okt 2020
Hat gedankt: 0 mal
Wurde gedankt: 0 mal
Meine Maschine: Daelim Otello 125
Baujahr: 2020
Postleitzahl: 13599
Land: Deutschland

#120 Re: Otello FI Euro 4 mit J.Costa IT-213 Pro

von wegomyway » 24. Apr 2021, 19:55

S3-Nobbi hat geschrieben:Hallo wegomyway, ein Blick auf das Profil wird es Dir verraten. :!: Da kannst Du ja das Baujahr ablesen. Und dann stellt sich die Frage nach Garantie nicht mehr! ;D
... Das mit der Garantie hat sich erledigt ...
S3-Nobbi hat geschrieben: Wenn Du auch eine J. Costa einbauen möchtest, kann ich Dir dazu gerne eine Einbau-Anleitung mit Bildern schicken. Damit sollte es eigentlich gelingen. :!: Herzliche Grüße und bleib gesund, Nobbi. ;)

Liebend gerne ... machen wir per PN ...

VorherigeNächste

Zurück zu Daelim Otello

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Greghu, Riemendreher und 5 Gäste