Daelim Fan-Shop

Roadwin Naked max 8000 U/min

Roadwin 125, VJ 125 Roadwin, Roadwin 125 R, VJF, Roadsport 125
Beiträge: 10
Registriert: 22. Mär 2020
Hat gedankt: 6 mal
Wurde gedankt: 0 mal
Meine Maschine: Daelim Roadwin VJ 125
Baujahr: 2006
Postleitzahl: 66482
Land: Deutschland

#1 Roadwin Naked max 8000 U/min

von WernerH. » 24. Jun 2021, 15:47

Hallo, ich hoffe mir kann jemand weiter helfen :?: Ich habe mir vor einiger Zeit eine Roadwin vj 125 Naked zugelegt. Sie war in einem schlechten Zustand, wahrscheinlich stand sie jahrelang ohne bewegt zu werden. Der Vergaser war völlig verkrustet und zugesetzt. Ich habe ihn im Ultraschall Bad wieder sauber bekommen und ihm eine neue Haupt und Nebendüse (105/35) verpasst und den Vergaser eingestellt. Die Roadwin läuft eigentlich tadellos. Sie zieht in allen Gängen sehr gut ohne stottern oder sonstiges aber leider ist bei 8000U/min und max 90 - 95 km/h Schluss. Ich habe sie mit Gasschieber Drossel gekauft welche ich gleich entfernt habe und eintragen lies. Leider ändert sich nichts an der Endgeschwindigkeit. Zusätzlich habe ich einen IXIL HEXOVAL XTREM Auspuff verbaut was en der Endgeschwindkeit auch nichts änderte aber der Sound ist klasse. Mir kommt es so vor als wäre die Drehzahl irgendwo gedrosselt, was aber eigentlich nicht sein kann oder? Ich bin jetzt kein Leichtgewicht (100kg) aber selbst bergab komme ich nicht über die 8000 U/min. Ich habe auch testweise ein 15er Ritzel verbau, jetzt hängt sie irgendwo bei 7 bis 7500 U/min bei gleich gebliebener Endgeschwindigkeit. Ventile sind mehrmals kontrolliert und gestellt (0,12 Ein und Auslass), Zündkerze, Ölwechsel und Luftfilter alles neu. Vielen Dank


Beiträge: 289
Bilder: 8
Registriert: 27. Okt 2020
Hat gedankt: 55 mal
Wurde gedankt: 66 mal
Meine Maschine: ROADWIN 125 R FI
Baujahr: 2007
Postleitzahl: 37081
Land: Deutschland

#2 Re: Roadwin Naked max 8000 U/min

von ManuelGoe » 24. Jun 2021, 20:53

Grüß dich,

hast du eine ganze Auspuffanlage oder nur einen anderen Endtopf drauf? Glaube bei deiner ist auch ein KAT im Rohr. Bin mir aber nicht ganz sicher.

Zum Problem: Welche Bereifung hast du? Du musst mit dem Ritzel runter gehen wenn sie nicht auf Geschwindigkeit kommt. Habe 14 vorne auf 45 hinten drauf. Wenn du das genau abstimmen willst brauchste ein paar Blätter. Länger übersetzen heißt nicht schneller,-im Gegenteil, die kommt dann erst recht nicht auf Geschwindigkeit.

Für diesen Beitrag danken
WernerH.

Beiträge: 10
Registriert: 22. Mär 2020
Hat gedankt: 6 mal
Wurde gedankt: 0 mal
Meine Maschine: Daelim Roadwin VJ 125
Baujahr: 2006
Postleitzahl: 66482
Land: Deutschland

#3 Re: Roadwin Naked max 8000 U/min

von WernerH. » 24. Jun 2021, 22:42

Erstmal vielen Dank für deine Antwort. Es ist nur der Endtopf aber ich denke daran kann es nicht liegen da das Problem mit dem originalen genauso besteht. Das 15er Ritzel habe ich, wie bereits erwähnt nur zum testen verbaut.


Kleineres Ritzel = Mehr Durchzug, weniger Topspeed
Größeres Ritzel = Weniger Durchzug, mehr Topspeed

Deshalb habe ich ein 15er probiert. Original habe ich auch 14 vorne auf 45 hinten drauf. Ich denke ein 13er Ritzel dürfte dann doch etwas zu klein sein :-? Er zieht auch mit dem 14er in allen Gängen sauber hoch aber nicht über 8000 U/min.

Bereifung hinten 140/60 17 vorne müsste ich morgen nochmal nachsehen.

Beiträge: 119
Registriert: 15. Apr 2021
Hat gedankt: 75 mal
Wurde gedankt: 11 mal
Meine Maschine: Daelim Roadwin 125
Baujahr: 2004
Postleitzahl: 38304
Land: Deutschland

#4 Re: Roadwin Naked max 8000 U/min

von Roadwin21 » 25. Jun 2021, 08:27

Moin,

Was mich ein wenig stutzig macht, das sie exakt bei 8k dicht macht.
Klingt irgendwie ein wenig so, als wenn sich noch irgendwo eine Drossel versteckt :?
Auch mit einem 15er Ritzel müsstest Du in den unteren Gängen über 8000 kommen.
Ne elektronische drossel hat sie ja nicht.
hast Du mal geschaut, ob der Schieber vom Vergaser wirklich voll auf macht?
Nicht das der irgendwo hängt oder sich doch noch ein Prallblech versteckt?!

Für diesen Beitrag danken
WernerH.

Beiträge: 554
Registriert: 8. Okt 2010
Hat gedankt: 3 mal
Wurde gedankt: 58 mal
Meine Maschine: daystar 125 VL
Baujahr: 2002
Postleitzahl: 3000
Land: Schweiz

#5 Re: Roadwin Naked max 8000 U/min

von Mechanix » 25. Jun 2021, 13:19

Ist schon komisch das sie auch in kleineren Gängen nicht über 8000 geht.
Ist etwa eine andere CDI verbaut worden die den Zündzeitpunkt nicht wie das Origianal auf max 28° vor OT/4000 UpM verschiebt?

Gruss Mechanix
Zuletzt geändert von Mechanix am 25. Jun 2021, 13:25, insgesamt 1-mal geändert.

Für diesen Beitrag danken
Roadwin21, WernerH.

Beiträge: 119
Registriert: 15. Apr 2021
Hat gedankt: 75 mal
Wurde gedankt: 11 mal
Meine Maschine: Daelim Roadwin 125
Baujahr: 2004
Postleitzahl: 38304
Land: Deutschland

#6 Re: Roadwin Naked max 8000 U/min

von Roadwin21 » 25. Jun 2021, 13:23

Mechanix hat geschrieben:Ist schon komisch das sie auch in kleineren Gängen nicht über 8000 geht.
Ist etwa eine andere CDI verbaut worden die den Zündzeitpunkt nicht wie das Origianal auf max 28° vor OT/4000 UpM verschiebt.

Gruss Mechanix


Ja an sowas in der Richtung habe ich auch schon gedacht, es gab ja auch mal diese Alphatec drosseln die vor die CDI geklemmt
wurden, die haben dann bei einer bestimmten drehzahl die Zündung ausgehebelt.
Schau mal unter den Soziussitz, ab da irgendwas gebastelt wurde

Für diesen Beitrag danken
WernerH.

Beiträge: 10
Registriert: 22. Mär 2020
Hat gedankt: 6 mal
Wurde gedankt: 0 mal
Meine Maschine: Daelim Roadwin VJ 125
Baujahr: 2006
Postleitzahl: 66482
Land: Deutschland

#7 Re: Roadwin Naked max 8000 U/min

von WernerH. » 25. Jun 2021, 15:50

Danke mache ich gleich. Den Vergaser hatte ich eben nochmal ab. Ansaugstutzen und Luftfilter alles offen.
Dateianhänge sind nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

Beiträge: 335
Bilder: 1
Registriert: 18. Jan 2020
Hat gedankt: 22 mal
Wurde gedankt: 112 mal
Meine Maschine: VJF 125 Roadwin R FI, VT 125
Baujahr: 2014, 1998
Postleitzahl: 33039
Land: Deutschland

#8 Re: Roadwin Naked max 8000 U/min

von Amdralf » 25. Jun 2021, 17:28

Hallo,

der Ansaugstutzen ist also frei? Keine Rundkopfschraube mehr an der Zylinderseite? Dichtung geprüft?
Das Kerzenbild ist nach einer Fahrt auch ok?
Hat sie Abgasrückführung? Schläuche alle dran und dicht?

Ich hab mal einen Motor vom KFZ exakt bei 4000 U/min schlußmachen sehen. Bei höherer Geschwindigkeit dann runtergeschaltet, und wieder 4000.
Also wurde der Motor vom Vorbesitzer nie höher belastet.
Da hilft dann nur neu "Einfahren".

Gruß Ralf

Für diesen Beitrag danken
WernerH.

Beiträge: 554
Registriert: 8. Okt 2010
Hat gedankt: 3 mal
Wurde gedankt: 58 mal
Meine Maschine: daystar 125 VL
Baujahr: 2002
Postleitzahl: 3000
Land: Schweiz

#9 Re: Roadwin Naked max 8000 U/min

von Mechanix » 25. Jun 2021, 18:56

Auf der CDI scheint ein Name drauf zu sein, ev. erkent sie jemand als original.
EDGETEK co .
Im Netz findet man sogar was. Wenn du noch den Typ auf der CDI findest, da müssten ja die Merkmale beschrieben werden.

Sonst könnte man mit Zündlichtpistole die Zündverstellung überprüfen.
iGNITION TIMING “F” MARK 8°BTDC / 1,600(rpm)
FULL ADVANCE 28°BTDC / 4,000(rpm)
Im Standgas hat sie 8° vor OT da müsste ein F auf dem Magnetrad sichtbar sein.
Bei steigerung der Drehzahl verstellt sie dann kontiunierlich bis 4000 und das solten dann 28° vor OT sein. Ob da eine Marke ist weis ich nicht. Wenn nicht Distanz T zu F von T aus Richtung F 3,5 mal abtragen, dann wärst du auf 28° vor OT und markieren.

Wenn es eine CDI wäre für einen Motor der weniger hoch dreht wäre ja weniger Vorzündung nötig und und das würde dann begrenzen weil ja der Funke für höher immer wie später kommen würde.

Gruss Mechanix

Für diesen Beitrag danken
WernerH.

Beiträge: 554
Registriert: 8. Okt 2010
Hat gedankt: 3 mal
Wurde gedankt: 58 mal
Meine Maschine: daystar 125 VL
Baujahr: 2002
Postleitzahl: 3000
Land: Schweiz

#10 Re: Roadwin Naked max 8000 U/min

von Mechanix » 25. Jun 2021, 18:56

doppelt

Beiträge: 10
Registriert: 22. Mär 2020
Hat gedankt: 6 mal
Wurde gedankt: 0 mal
Meine Maschine: Daelim Roadwin VJ 125
Baujahr: 2006
Postleitzahl: 66482
Land: Deutschland

#11 Re: Roadwin Naked max 8000 U/min

von WernerH. » 25. Jun 2021, 20:22

Danke ich schau morgen mal nach der genauen Bezeichnung. Zündverstellung etc sind leider spanische Dörfer für mich.

Beiträge: 289
Bilder: 8
Registriert: 27. Okt 2020
Hat gedankt: 55 mal
Wurde gedankt: 66 mal
Meine Maschine: ROADWIN 125 R FI
Baujahr: 2007
Postleitzahl: 37081
Land: Deutschland

#12 Re: Roadwin Naked max 8000 U/min

von ManuelGoe » 26. Jun 2021, 10:22

WernerH. hat geschrieben:
Kleineres Ritzel = Mehr Durchzug, weniger Topspeed
Größeres Ritzel = Weniger Durchzug, mehr Topspeed



Das ist ein sehr schmaler Grad allerdings, weil die Zylinder nicht soooo viel Leistung haben. Heißt wenn es etwas zu lang ist , wird nichts schneller sondern man kommt nicht auf Geschwindigkeit. Hatte ich auch beim abstimmen gesehen. Denn dann reicht die Leistung vom Motor nicht das umzusetzen.

Beiträge: 10
Registriert: 22. Mär 2020
Hat gedankt: 6 mal
Wurde gedankt: 0 mal
Meine Maschine: Daelim Roadwin VJ 125
Baujahr: 2006
Postleitzahl: 66482
Land: Deutschland

#13 Re: Roadwin Naked max 8000 U/min

von WernerH. » 26. Jun 2021, 15:09

Ja stimmt aber er kommt ja auch mit kleinerem Ritzel nicht in die pushen

Beiträge: 1226
Bilder: 2
Registriert: 10. Mär 2019
Hat gedankt: 42 mal
Wurde gedankt: 390 mal
Meine Maschine: Roadwin VJF125RFi 125 / VT 125
Baujahr: 2020 / 1998
Postleitzahl: 53721
Land: Deutschland

#14 Re: Roadwin Naked max 8000 U/min

von fermoyracer » 26. Jun 2021, 20:51

Schau doch mal, ob Du einen kleinen Kasten findest, welcher nicht zur Maschine gehört. Es gibt nämlich auch elektronische Drehzahlbegrenzer zum nachrüsten. Ggf. wurde so etwas verbaut....


fr

Beiträge: 119
Registriert: 15. Apr 2021
Hat gedankt: 75 mal
Wurde gedankt: 11 mal
Meine Maschine: Daelim Roadwin 125
Baujahr: 2004
Postleitzahl: 38304
Land: Deutschland

#15 Re: Roadwin Naked max 8000 U/min

von Roadwin21 » 4. Jul 2021, 18:49

Gibt es schon was neues?!

Beiträge: 10
Registriert: 22. Mär 2020
Hat gedankt: 6 mal
Wurde gedankt: 0 mal
Meine Maschine: Daelim Roadwin VJ 125
Baujahr: 2006
Postleitzahl: 66482
Land: Deutschland

#16 Re: Roadwin Naked max 8000 U/min

von WernerH. » 7. Jul 2021, 19:39

Roadwin21 hat geschrieben:Gibt es schon was neues?!


Nein leider nicht. Eine elektrische Drossel scheint sie nicht zu haben. Auf der Autobahn, etwas bergab oder mit Rückenwind bekomme ich sie gerade so auf 8000U/min bei 90 kmh.
Ich bin mit meinem Latein am Ende, vielleicht liegts doch an meinen 100 Kilochen :shock: Da hätte ich auch die Gasanschlagdrossel nicht entfernen müssen :?:

Beiträge: 951
Bilder: 5
Registriert: 21. Aug 2017
Wohnort: Paderborn
Hat gedankt: 236 mal
Wurde gedankt: 334 mal
Meine Maschine: VL 125 F
Baujahr: 2000
Postleitzahl: 33104
Land: Deutschland

#17 Re: Roadwin Naked max 8000 U/min

von el42b » 7. Jul 2021, 20:04

WernerH. hat geschrieben:vielleicht liegts doch an meinen 100 Kilochen

Ich wiege auch etwa so viel und habe meine VL auf gerader Strecke auf die eingetragenen 106 km/h bekommen.

Beiträge: 10
Registriert: 22. Mär 2020
Hat gedankt: 6 mal
Wurde gedankt: 0 mal
Meine Maschine: Daelim Roadwin VJ 125
Baujahr: 2006
Postleitzahl: 66482
Land: Deutschland

#18 Re: Roadwin Naked max 8000 U/min

von WernerH. » 7. Jul 2021, 20:28

Ich weiß nicht an was es noch liegen kann

Beiträge: 757
Bilder: 13
Registriert: 1. Jun 2020
Wohnort: Wuppertal
Hat gedankt: 241 mal
Wurde gedankt: 311 mal
Meine Maschine: Daelim VL 125 F
Baujahr: 2004
Postleitzahl: 42329
Land: Deutschland

#19 Re: Roadwin Naked max 8000 U/min

von Riemendreher » 8. Jul 2021, 08:41

Moin Werner

Hast du die Düsennadel schonmal kontrolliert,wenn die warum auch immer ganz oben fixiert wurde,zieht der Gasschieber sie beim Gasgeben nicht weit genug aus dem Düsenstock.
Ich glaube die Frage wurde schonmal gestellt: bist du sicher daß bei Vollgas der Gasschieber auch ganz auf ist ???
Kontrollier das mal,,,, :?

Gruß Volker

Beiträge: 1226
Bilder: 2
Registriert: 10. Mär 2019
Hat gedankt: 42 mal
Wurde gedankt: 390 mal
Meine Maschine: Roadwin VJF125RFi 125 / VT 125
Baujahr: 2020 / 1998
Postleitzahl: 53721
Land: Deutschland

#20 Re: Roadwin Naked max 8000 U/min

von fermoyracer » 8. Jul 2021, 10:25

In solchen Fällen wäre es das beste, von einer baugleichen Maschine systematisch Teile zu wechseln und zu testen. Je nach Engagement (und Geldbeutel) kauft man sich eine oder mit Glück findet man jemanden in der Nähe, der seine dafür mal hergibt. Eine gekaufte kann man ja nachher wieder verkaufen...

Ich würde auch schauen, welche Teile von den anderen Daelims 1:1 passen. Ich hatte letztlich über diesen Weg ne VC wieder flott bekommen. Einfach von ner anderen ein Teil nach dem anderen getauscht. Wobei es letztlich die Lima und die CDI im Set waren. Daher erst mal alles eines nach dem anderen rüber tauschen. Und wenn sie dann wieder läuft, Stück für Stück zurück tauschen.

In meinem Fall gab es beim zurück tauschen den Effekt, dass es (scheinbar nur) die Lima war. Aber nachdem wir dann begannen, die alte Zündspule, Zündkerze und am Ende die CDI zurück zu tauschen, hat sich raus gestellt, dass die alte CDI auch defekt war. Sie war scheinbar von der alten defekten Lima beschädigt worden.


fr

Beiträge: 10
Registriert: 22. Mär 2020
Hat gedankt: 6 mal
Wurde gedankt: 0 mal
Meine Maschine: Daelim Roadwin VJ 125
Baujahr: 2006
Postleitzahl: 66482
Land: Deutschland

#21 Re: Roadwin Naked max 8000 U/min

von WernerH. » 14. Jul 2021, 17:07

Vielen Dank für eure Mühe und antworten. Leider war ich die letzte Woche beruflich viel unterwegs weshalb ich mich erst jetzt wieder melden kann. Eine zweit Maschine kommt für mich nicht in Frage da ich dafür nicht den Platz habe. Die Düsennadel kann ich eigentlich auch ausschließen da der Gasschieber ganz aufmacht wenn ich mich noch recht dran erinner.

Beiträge: 554
Registriert: 8. Okt 2010
Hat gedankt: 3 mal
Wurde gedankt: 58 mal
Meine Maschine: daystar 125 VL
Baujahr: 2002
Postleitzahl: 3000
Land: Schweiz

#22 Re: Roadwin Naked max 8000 U/min

von Mechanix » 14. Jul 2021, 18:27

Was hat die Suche nach der Typ Nr. der CDI ergeben?

Könnte es sein dass das Magnetrad mal ersetzt wurde?
Solltest du doch mal die Zündverstellung überprüfen (lassen) wollen, müsstest du das mal überprüfen ob die Marke T auch tatsächlich bei OT ist. Das T erscheint ja im Fenster wenn der Kolben ganz oben ist.

Gruss Mechanix

Beiträge: 10
Registriert: 22. Mär 2020
Hat gedankt: 6 mal
Wurde gedankt: 0 mal
Meine Maschine: Daelim Roadwin VJ 125
Baujahr: 2006
Postleitzahl: 66482
Land: Deutschland

#23 Re: Roadwin Naked max 8000 U/min

von WernerH. » 14. Jul 2021, 19:32

Magnetrad weiß ich nicht, ich habe sie gebraucht mit 12000km gekauft. Zündverstellung kann kenne ich mich leider nicht aus, ich Stelle zwar die Ventile ein aber mehr weiß ich nicht.

Beiträge: 757
Bilder: 13
Registriert: 1. Jun 2020
Wohnort: Wuppertal
Hat gedankt: 241 mal
Wurde gedankt: 311 mal
Meine Maschine: Daelim VL 125 F
Baujahr: 2004
Postleitzahl: 42329
Land: Deutschland

#24 Re: Roadwin Naked max 8000 U/min

von Riemendreher » 14. Jul 2021, 19:58

@Mechanix
Das Polrad ist meines Wissens mit einem Keil auf der Kurbelwelle fixiert,wenn also das T oben steht,sollte der Kolben auch oben sein.

Meiner bescheidenen Vermutung nach bekommt die CDI doch die gleiche Drehzahlinfo wie der Drehzahlmesser und errechnet anhand der gespeicherten Daten die erforderliche Frühzündung.Was soll man denn da noch manuell beeinflussen können ?
Ich weiß nicht ob man den Pickup irgendwie verstellt bekommt.

Da das aber meines Wissens hier Keiner gemacht hat und mit den verbauten Original- oder Aftermarketteilen mehr oder weniger seine Geschwindigkeit erreicht,kann ich mir nicht vorstellen dort eingreifen zu müssen :?

In Zeiten von Unterbrecherkontakten sah das wohl noch anders aus.Da wurde in der Regel auch ein Oszilloskop eingesetzt um den Verstellbereich bei vorgegebenen Drehzahlen zu überprüfen.

Gruß Volker

Beiträge: 554
Registriert: 8. Okt 2010
Hat gedankt: 3 mal
Wurde gedankt: 58 mal
Meine Maschine: daystar 125 VL
Baujahr: 2002
Postleitzahl: 3000
Land: Schweiz

#25 Re: Roadwin Naked max 8000 U/min

von Mechanix » 15. Jul 2021, 13:13

Ja eine CDI Zündanlage ist eigentlich Verschleissfrei. Mir ist aber ich hätte mal gehört das Magneträder wenn neu keine Marke haben und die dann am Motor geprägt wird. Das jetzt nicht von Daelim sondern eher bei Mofas. und die hatten auch einen Keil. Es währe also schon damals möglich gewesen die Marke vorher anzubringen.
Wenn Daelim neu mit Marke liefert, wird der OT wohl schon stimmen.
Weis jemand ob auf neuen Magneträder die Marken schon vorhanden sind?

Ziemlich genau könnte man ihn ja überprüfen, indem man eine Messspitze ins Kerzenloch hält und eine Ohmische oder Durchgangsprüfer "Pipser" Messung macht. Da aber das Kerzenloch auf der "falschen" Seite ist, müsste das wohl zu zweit geschehen.

Für gewöhnlich schaue ich ja nicht das TROUBLESHOOTING im WHB
Auf der Suche nach dem Schema bin ich aber dort gelandet und da steht.

POOR PERFORMANCE(AT HIGH SPEED)
1. Check the ignition timing and valve clearance adjustment.

(sollte das Timing nicht stimmen könne es eine Fehlerhafte CDI sein, .)

2. Disconnect fuel tube at Fuel flows

3. Remove the carburetor and check for clogged jets.

4. Check valve timing

(Da währe interessant wie die Nockenwelle noch aussieht ob abgenutzt)

5. Check valve spring tension.


Der Drehzahlmesser nimmt das Signal am Ausgang der CDI zur Zündspule, Er wird dann wohl Anzahl Funken pro Zeiteinheit auswerten und zeigt es dann als UpM an. Oder ev. schlägt der Zeiger einfach mehr aus wenn viele Impulse schnell hintereinander kommen als wenn weniger langsamer kommen.

Die Zündkurve und Drehzahlkurve werden bei der CDI der VL angeblich mit Abstimmwiderstände eingestellt. Denke mal bei der VJ ist es noch ähnlich. VC-VT haben ja nur 20° vor, VL VJ 28°.

In einer Honda PDF wird es erklärt wie das mit der Verstellung funktioniert. Original ist das Englische.

Gruss Mechanix
Dateianhänge sind nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

Beiträge: 10
Registriert: 22. Mär 2020
Hat gedankt: 6 mal
Wurde gedankt: 0 mal
Meine Maschine: Daelim Roadwin VJ 125
Baujahr: 2006
Postleitzahl: 66482
Land: Deutschland

#26 Re: Roadwin Naked max 8000 U/min

von WernerH. » 25. Jul 2021, 01:07

Hallo danke nochmal für eure Hilfe. Ich habe momentan etwas wenig Zeit für meine Roadwin aber es gibt ein paar Neuigkeiten. Meine Roadwin geht jetzt über 8000U/min. Mit dem 15er Ritzel geht die in vierten etwas über 9000U/min aber es dauert ewig bis sie das erreicht. Sie kommt auch kaum über die 90kmH. Im fünften kaum einen Unterschied außer das sie nicht mehr so laut schreit. Viel mehr wie 90 (und das noch laut Tacho) ist nicht drin. Mit dem 14 Ritzel übrigens das gleiche außer dass sie mehr schreit aber nicht schneller läuft.

Beiträge: 10
Registriert: 2. Aug 2021
Wohnort: Münchberg
Hat gedankt: 0 mal
Wurde gedankt: 0 mal
Meine Maschine: Daelim Roadwin vj 125
Baujahr: 2004
Postleitzahl: 95213
Land: Deutschland

#27 Re: Roadwin Naked max 8000 U/min

von Wolfnic » 2. Aug 2021, 15:06

Hallo, bei mir ist ungefähr das gleiche Problem, nur das sie schon um die 100 schafft (ab und an) auf der Autobahn mit Frau hinten drauf auch schon 107. In Sachen Gewicht kann ich dich beruhigen :D ich wiege nämlich deutlich über 100kg. Dafür zieht sie schon recht gut finde ich. Allerdings dreht sie tatsächlich auch Berg ab nicht höher als 8000.

Beiträge: 335
Bilder: 1
Registriert: 18. Jan 2020
Hat gedankt: 22 mal
Wurde gedankt: 112 mal
Meine Maschine: VJF 125 Roadwin R FI, VT 125
Baujahr: 2014, 1998
Postleitzahl: 33039
Land: Deutschland

#28 Re: Roadwin Naked max 8000 U/min

von Amdralf » 3. Aug 2021, 15:50

Hallo Werner,

eventuell hab ja etwas überlesen, aber hast Du Dir das Zündkerzenbild mal angesehen?
Das die Kerze neu ist, hast du geschrieben, aber wie sie im Motor arbeitet, wäre doch wichtig zu wissen.

Dann bekommt auch Volkers Hinweis mit der Düsennadel ne neue Bedeutung, denn der Gasschieber ist ja nur die Halterung, die Einstellung kann trotzdem nicht ok sein...

Gruß Ralf

Für diesen Beitrag danken
Riemendreher

Beiträge: 757
Bilder: 13
Registriert: 1. Jun 2020
Wohnort: Wuppertal
Hat gedankt: 241 mal
Wurde gedankt: 311 mal
Meine Maschine: Daelim VL 125 F
Baujahr: 2004
Postleitzahl: 42329
Land: Deutschland

#29 Re: Roadwin Naked max 8000 U/min

von Riemendreher » 3. Aug 2021, 16:56

Ich kann mir nicht helfen,,,,,ich bin da immer noch irgendwie bei der Düsennadel.
In irgendeinem Beitrag den ich natürlich nicht mehr auf dem Schirm habe,war mal Jemand bei dem der kleine Sicherungsring auf der Nadel sich gelöst hatte und gottseidank noch oben auf dem Schieber lag !!!

Man kann sich vorstellen daß der Schieber die Nadel beim Gasgeben praktisch garnicht mehr mitnimmt oder nur minimal :?

Ich weiß jetzt nicht wie zugängig der Vergaser bei der VJ ist,aber das würde ich mal überprüfen wollen.
Wenn du das machst,achte peinlich genau darauf daß du diesen winzigen Sicherungsring nicht verlierst.Wenn der in den Brennraum gerät,hast du'n kapitalen Motorschaden !!!!

Gruß Volker

-- Automatische Zusammenführung - 3. Aug 2021, 17:05 --

Da gibt es ein paar vielleicht hilfreiche Bilder zur Thematik.


viewtopic.php?f=8&t=10811


Beiträge: 10
Registriert: 2. Aug 2021
Wohnort: Münchberg
Hat gedankt: 0 mal
Wurde gedankt: 0 mal
Meine Maschine: Daelim Roadwin vj 125
Baujahr: 2004
Postleitzahl: 95213
Land: Deutschland

#30 Re: Roadwin Naked max 8000 U/min

von Wolfnic » 3. Aug 2021, 20:03

Falls es was auch immer dazu beitragen könnte.. ich habe heute meinen Krümmer abmontiert um einfach mal zu sehen wie er innen aussieht und ob er arg verjüngt ist. Auf jeden Fall, kann man jetzt lachen oder nicht :D beim Zusammenbau hab ich die zwei halben „Schellen“ falsch herum rein gebaut, so das es minimal Abgase raus drückt. Nach dem sie dann eh schon mal zusammen gebaut war hab ich eine Runde gedreht und muss sagen: WOW! Das hätte ich nicht erwartet. Viel mehr Durchzug und höher drehen (bis ins rote wenn man möchte) ohne das man denkt den Motor zerreißt es. Was ich letztendlich damit sagen möchte: vielleicht ist dein Krümmer oder Auspuff dicht. Und ja, ich habe sie wieder richtig zusammen geschraubt :D schönen Abend @all

Nächste

Zurück zu Daelim VJ Roadwin

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste