T-Shirt-Shop

CDI Daystar Classic VL Bj 2001

Daystar 125, VL 125 Daystar, VL 125 Daystar Classic
Beiträge: 38
Registriert: 23. Apr 2017
Wohnort: Arendsee / Altmark
Hat gedankt: 15 mal
Wurde gedankt: 0 mal
Meine Maschine: Daystar VL
Baujahr: 2001
Postleitzahl: 39619
Land: Deutschland

#1 CDI Daystar Classic VL Bj 2001

von McNeu » 13. Jun 2019, 18:08

Hallo liebe Leute,
ich suche für mein Moppet eine CDI Einheit. Auf meiner ausgebauten befindet sich kein brauchbarer Hinweis.
Im Internet gibt es unendlich viele zu ebensolchen Preisen, offen, Racing und und ...
Da mein Mopped während einer längeren Tour sehr gut gelaufen ist, dankte es mir Tags drauf mit einem nicht mehr
anspringen.
Tank ist voll, Kerze Ok, aber kein Zündfunke. Zündkabel zu Kerzen mitte OK, Zündspule Primär hat Durchgang, Sekundär ?? nicht zu Messen.
Meine Vermutung ist nun die CDI Einheit, aber nicht sicher.
Um das Auszuschließen möchte ich eine andere CDI Einheit anschließen vielleicht komme ich dan weiter.
Hat einer - oder mehrere - eien Hinweis für mich ?
Ah ja, Magnetschalter funktioniert, Anlasser würde ja sonst nicht drehen.

Vorerst vielen Dank McNeu


Beiträge: 88
Registriert: 29. Sep 2011
Wohnort: 48336 Sassenberg
Hat gedankt: 2 mal
Wurde gedankt: 2 mal
Meine Maschine: VT 125 F
Baujahr: 1999
Postleitzahl: 48336
Land: Deutschland

#2 Re: CDI Daystar Classic VL Bj 2001

von Dielo » 17. Aug 2019, 12:14

Sieh mal bei Dataparts, da gibt es kleine Filmchen wie man das durchmessen kann. Eigendlich müssten alle für GY6 Motoren passen, muss nicht das teuertste sein. (für URL bitte einloggen)

Für diesen Beitrag danken
McNeu

Beiträge: 1642
Bilder: 37
Registriert: 3. Feb 2014
Wohnort: Hamburg- Barmbek
Hat gedankt: 26 mal
Wurde gedankt: 840 mal
Meine Maschine: daystar vl -Virago 535
Baujahr: 2004
Postleitzahl: 22307
Land: Deutschland

#3 Re: CDI Daystar Classic VL Bj 2001

von ferdi » 17. Aug 2019, 19:46

Dielo

Der 125 ccm von GY 6 dreht bis 7500 Umdrehungen / Minute

Der Daystarmotor aber bis 10000 Umdrehungen

da dürfte die Zündvoreilung ( fRÜZÜNDUNG ) nicht ausreichen


Link für CDI Daystar 125 VL


(für URL bitte einloggen)

Gruß Ferdi

Für diesen Beitrag danken
McNeu

Beiträge: 88
Registriert: 29. Sep 2011
Wohnort: 48336 Sassenberg
Hat gedankt: 2 mal
Wurde gedankt: 2 mal
Meine Maschine: VT 125 F
Baujahr: 1999
Postleitzahl: 48336
Land: Deutschland

#4 Re: CDI Daystar Classic VL Bj 2001

von Dielo » 18. Aug 2019, 21:53

Hy, da will ich jetzt keine Diskusion drum lostretten. Das kann durchaus sein, das die Gy6 bei 7500 Um/M zu macht.
Ich habe grad die Rechnung von 2014 rausgesucht.
Dem nach habe ich bei GY6-Motor.de für eine: "03/A - CDI Einheit (AC) offen 50 - 150 ccm GY6 2-Stecker 6-Pin (GY6-E2000)" Bestellnummer BN60958GY
19,49 € bezahlt. Sie hat voll ausgedreht, weil offen.

Zur Haltbarkeit sag ich erstmal nix,weil ich die relativ schnell nochmal wechseln musste. Entweder weil die def. Lichtmaschine oder die termischen Probleme sie viel zu schnell zerschossen hat. Was ich danach eingebaut habe weiss ich nicht mehr, aber ich habe für eine bessere Kühlung gesorgt und eine neue Lima eingebaut, seit dem hatte ich keine Probleme mehr. Seit dem sind über 15000Km zusammen gekommen.
Ich schau aber die nächsten Tage mal was das jetzt für nee Zündbox ist.
Hab von einer VS, die ich grad geschlachtet habe 2 liegen, eine GY6, eine evtl Orignale und so eine Blaue Racing, die will ich in der VT mal testen.

Für diesen Beitrag danken
caddy

Beiträge: 551
Bilder: 4
Registriert: 21. Aug 2017
Wohnort: Paderborn
Hat gedankt: 154 mal
Wurde gedankt: 179 mal
Meine Maschine: VL 125 F
Baujahr: 2000
Postleitzahl: 33104
Land: Deutschland

#5 Re: CDI Daystar Classic VL Bj 2001

von el42b » 20. Aug 2019, 22:35

Hi,

so wie ich gelesen habe, ist die CDI in der Regel reparabel. Es gibt einen Thread dazu in diesem Forum. Heraussuchen tue ich ihn aber nicht.

Viel Glück


Beiträge: 38
Registriert: 23. Apr 2017
Wohnort: Arendsee / Altmark
Hat gedankt: 15 mal
Wurde gedankt: 0 mal
Meine Maschine: Daystar VL
Baujahr: 2001
Postleitzahl: 39619
Land: Deutschland

#6 Re: CDI Daystar Classic VL Bj 2001

von McNeu » 21. Aug 2019, 18:00

Vielen Dank für die vielen Hinweise.
Was ich im Forum vermisse ist ein Verzeichnis gleichartiger Probleme.
Andererseits kann man öfter diskutieren.
Nochmals Danke
McNeu

-- Automatische Zusammenführung - 21. Aug 2019, 18:03 --

Hi, sicher kann man fast alles Reparieren.
Dazu benötigt man entsprechende Kentnisse, Werkzeug, und wenn erhältlich die elektronischen Bauteile.
Damit nicht genug: die CDI muss Neu eingemessen werden.
Ob sich das bei den Preisen Lohnt muss jeder für sich selbst beantworten.
Aber machbar ...
Danke Gruss McNeu

Zurück zu Daelim VL Daystar

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste