T-Shirt-Shop

Otello stirbt immer wieder ab

Otello 125, Otello 125 Sport, Otello DLX, NS125, S1, Fi
Beiträge: 3
Registriert: 1. Jul 2020
Hat gedankt: 1 mal
Wurde gedankt: 0 mal
Meine Maschine: Othello FI 125
Baujahr: 2012
Postleitzahl: 4073
Land: Oesterreich

#1 Otello stirbt immer wieder ab

von Miep Miep » 1. Jul 2020, 08:27

Hallo an Alle! Bin neu hier und hätte gleich mal eine technische Frage:
Kurze Info: mein Otello ist BJ 2012, Laufleistung etwa 12.000km. Hat mir bis dato immer treue Dienste geleistet, lässt mich aber seit heuer immer wieder hängen.
Situation ist wie folgt:
Man startet den Motor und er läuft problemlos im Standgas. Man fährt - alles Ok (wenngleich ich finde, dass der Motor früher mehr Power hatte ...). Dann kommt ne Kreuzung oder Ampel und bleibt stehen und in derselben Sekunde ist der Motor aus. Meist springt er sofort wieder an, man muss dann aber mehr Standgas geben, damit er nicht gleich wieder absäuft. Von da an würde er bei jedem Halt absterben, es sei denn man gibt ihm bei angezogener Bremse etwas Gas, dann bleibt er am Leben.
Was ich eigenartig finde ist jedoch, dass er das nicht bei jeder Fahrt liefert. Da fährt man 2 mal, da ist gar nix, dann spinnt er wieder komplett. Absolut nicht berechenbar. Ich muss ihn jetzt jedesmals and Batterieladegerät anschließen, damit zumindest die nicht schlappmacht...
Ich hab zwar selber Null Ahnung von Technik, aber mein Mann (oh mein Gott - Frauen und Technik :-)) ist gelernter (Auto-) Mechaniker und hat lange Zeit auf Bussen gearbeitet. Auch wenn er jetzt was anderes macht, sollte er zumindest mit Ideen, woran es liegen könnte, was anfangen können...
Danke schonmal!

-- Automatische Zusammenführung - 1. Jul 2020, 08:41 --

Noch eine Ergänzung: ein paar Minuten nachdem ich das eingestellt hab, hat mich Mann angerufen, dass der Antriebsriemen gerade gerissen ist...


Beiträge: 12
Registriert: 26. Sep 2017
Hat gedankt: 2 mal
Wurde gedankt: 1 mal
Meine Maschine: Daelim Otello 125 fi
Baujahr: 2012
Postleitzahl: 07745
Land: Deutschland

#2 Re: Otello stirbt immer wieder ab

von kaschiii » 1. Jul 2020, 13:16

ich hatte ein ähnliches problem. bei mir lag es an der zündkerze. ist günstig und einfach zu wechseln.

grüße

Beiträge: 3
Registriert: 1. Jul 2020
Hat gedankt: 1 mal
Wurde gedankt: 0 mal
Meine Maschine: Othello FI 125
Baujahr: 2012
Postleitzahl: 4073
Land: Oesterreich

#3 Re: Otello stirbt immer wieder ab

von Miep Miep » 1. Jul 2020, 18:01

Das kann es nicht sein, die ist neu...

Beiträge: 3
Registriert: 7. Okt 2014
Hat gedankt: 0 mal
Wurde gedankt: 1 mal
Meine Maschine: Otello 125 fi
Baujahr: 2010
Postleitzahl: 99085
Land: Deutschland

#4 Re: Otello stirbt immer wieder ab

von Herr_Kules » 1. Jul 2020, 21:19

Ich hatte das gleiche bei meinem Otello (auch bei 12000km).

Da war es der Spannungsregler.
Sobald qas Bauteil warm wurde, hat der wild herum geregelt (Spannung sprang zwischen 10 und 18 V rum).

Für diesen Beitrag danken
Miep Miep


Beiträge: 3
Registriert: 1. Jul 2020
Hat gedankt: 1 mal
Wurde gedankt: 0 mal
Meine Maschine: Othello FI 125
Baujahr: 2012
Postleitzahl: 4073
Land: Oesterreich

#5 Re: Otello stirbt immer wieder ab

von Miep Miep » 1. Jul 2020, 22:14

Ah, okay, danke für den Tip. Ist das der Spannungsregler der Lichtmaschine und wo sitzt der? Ev Foto? Was kostet der circa?

-- Automatische Zusammenführung - 1. Jul 2020, 22:19 --

Das ist dieses Teil, oder? Stellt sich immer noch die Frage wo der zu finden ist?
Dateianhänge sind nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

Zurück zu Daelim Otello

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast