T-Shirt-Shop

2018er S300 ruckelt einmal leicht

Beiträge: 6
Registriert: 25. Jun 2019
Hat gedankt: 2 mal
Wurde gedankt: 0 mal
Meine Maschine: S300
Baujahr: 2018
Postleitzahl: 33159
Land: Deutschland

#1 2018er S300 ruckelt einmal leicht

von Alper » 24. Jun 2020, 21:55

Guten Abend,
mein kleines Problem ist etwas schwer zu beschreiben....

2018er S300 ABS bei 5990km.

Leichtes Stottern/Ruckeln...

Die Motortemperatur so wie Aussentemperatur spielen keine Rolle. Gefühlt, sofern man vom Gang sprechen kann, immer zwischen 1 und 2 Gang.... Haupsächlich beim zügigen oder auch behutsamen Anfahren auf den ersten 3-4 Metern und auch beim langsamen ausrollen z.B. in Richtung Roter Ampel und dann bei Schrittgeschwindigkeit beim Anfahren, egal ob behutsam oder Zügig, tritt dann ein Ruckeln auf. Ein stottern ist es nicht, eher ein einmaliges Ruckeln. Gefühlt passt bei der Beschleunigung irgendwie der Übergang nicht. Erinnert mich etwas an meinen alten Benz, der manchmal etwas Ruckartig hochgeschaltet hat.

Motorölwechsel und Getriebeölwechsel haben keinerlei Besserung gebracht.

Es ist nicht so schlimm, aber auch teilweise störend.

Ach so, bei der Fahrt mit einem zweiten hinten drauf ist der Ruck viel deutlicher und geht schon leicht ins Stottern....

Würde mich über helfende Tips sehr freuen.

Dank und Grüsse,
Alper


Beiträge: 285
Registriert: 7. Mai 2017
Hat gedankt: 36 mal
Wurde gedankt: 100 mal
Meine Maschine: SV125 S3
Baujahr: 2012
Postleitzahl: 42280
Land: Deutschland

#2 Re: 2018er S300 ruckelt einmal leicht

von Tobi_S3 » 25. Jun 2020, 09:57

Ist das Ruckeln vom Motor her, also z.B. Zündkerze oder Stecker oder mehr aus dem Antriebsstrang wie eine defekte Kupplung (Beläge oder Glocke vermackt, Feder gebrochen) oder die Steigscheiben sind nicht mehr glatt oder hast du Pulleyrollen montiert und es sind welche davon gekippt ?

Beiträge: 6
Registriert: 25. Jun 2019
Hat gedankt: 2 mal
Wurde gedankt: 0 mal
Meine Maschine: S300
Baujahr: 2018
Postleitzahl: 33159
Land: Deutschland

#3 Re: 2018er S300 ruckelt einmal leicht

von Alper » 25. Jun 2020, 11:58

Hey, ich würde sagen vom Antrieb... Es ist auch eher ein Ruck nach vorne und kein Ruckeln.. Und nur quasi beim Ausrollen und Beschleunigen aus dem Leerlauf heraus...

Grüsse

Beiträge: 1020
Bilder: 18
Registriert: 30. Nov 2017
Hat gedankt: 295 mal
Wurde gedankt: 393 mal
Meine Maschine: Daelim S3 125 ABS
Baujahr: Nov. 2017
Postleitzahl: 56412
Land: Deutschland

#4 Re: 2018er S300 ruckelt einmal leicht

von S3-Nobbi » 25. Jun 2020, 14:49

Hallo Alper, ist das bei dem Beschleunigen wie eine Art "rupfen" :? Das könnte dann mit der Kupplung zusammenhängen! Wenn die Federn zu weich sind, oder evtl. eine gebrochen ist! So wie Tobi ja auch schon angesprochen hat! Auch ist es möglich, dass die Glocke zu rau innen ist und die Beläge beim andrücken dann dieses "Rupfen" verursachen. Ich würde mir die Kupplung mal anschauen, dabei säubern und schauen ob die Glocke innen an der Reibfläche etwa rau ist. Die Beläge mit feinem Schmirgelpapier dabei etwas anrauen und nach den Federn schauen, ob die noch alle ganz sind! Dabei auch einmal die Lauffläche der Vario kontrollieren und den Keilriemen selbstverständlich auch. :!: Wenn sich die Glocke von innen rau anfühlt, mit ganz feinem Schmirgelpapier glatt schleifen! Herzliche Grüße und bleib gesund, Nobbi. ;)

Beiträge: 6
Registriert: 25. Jun 2019
Hat gedankt: 2 mal
Wurde gedankt: 0 mal
Meine Maschine: S300
Baujahr: 2018
Postleitzahl: 33159
Land: Deutschland

#5 Re: 2018er S300 ruckelt einmal leicht

von Alper » 25. Jun 2020, 16:09

Hi, ja man könnte Rupfen sagen... Halt so ein Hüpfen nach Vorne... Trotz samftem Gaszug, macht er einen kleinen Hicks nach vorne.

Für die oben beschriebenen Prüfungen des Riemensbund Vario Rollen, benötige ich da Spezialwerkzeug?

Grüsse.

Beiträge: 285
Registriert: 7. Mai 2017
Hat gedankt: 36 mal
Wurde gedankt: 100 mal
Meine Maschine: SV125 S3
Baujahr: 2012
Postleitzahl: 42280
Land: Deutschland

#6 Re: 2018er S300 ruckelt einmal leicht

von Tobi_S3 » 25. Jun 2020, 17:25

Hast du den Roller neu gekauft und kannst daher z.B. ausschließen das jemand die DrPulleys verbaut hat? Nur weil diese Rollen schonmal umkippen und dann auch nicht mehr richtig verschaltet.
Das wäre wenigstens ein bekannter Fehler bei dieser beliebten „Tuningmaßnahme“ die schon viel Rollerfahrer diverser Marken ereilt hat und die ggf. genau dein Fehlerbild ermöglichen.

Kupplung, Riemen, Vario & Co solltest du trotzdem mal anschauen (wäre fast ein Arbeitsgang). Geht recht schnell und als brauchbares Spezialwerkzeug brauchst du ein Blockierwerkzeug für die Riemenscheibe und Kupplung und ggf. einen Drehmomentschlüssel zum montieren. Zum lösen der Variomutter geht zur Not auch ein Schlagschrauber. Aber das gerappel von dem Teil geht 1:1 auf deine Kurbelwelle, Lager & Co. Ob du das willst musst du selbst entscheiden.

Beiträge: 1020
Bilder: 18
Registriert: 30. Nov 2017
Hat gedankt: 295 mal
Wurde gedankt: 393 mal
Meine Maschine: Daelim S3 125 ABS
Baujahr: Nov. 2017
Postleitzahl: 56412
Land: Deutschland

#7 Re: 2018er S300 ruckelt einmal leicht

von S3-Nobbi » 25. Jun 2020, 17:55

:) Die Pulley Gleitrollen können wir bei diesem "Rupfen" als Ursache weglassen, @Tobi! Wenn die gekippt sind, was zum einen an einer scharfkantigen Gegendruckplatte oder auch an einer erlahmten Gegendruck-Feder liegt, dann hat der Roller eine exorbitante Beschleunigung mit sehr hoher Drehzahl! Dieses hat dann zur Folge, dass die Endgeschwindigkeit auch enorm weniger ist! :shock: Aber es erzeugt kein "Rupfen"! ;) Wenn es nichts "motorisches" ist, dann sollte die Ursache im Antriebsstrang zu finden sein! Herzliche Grüße und bleibt gesund, Nobbi. ;)

Für diesen Beitrag danken
Alper

Beiträge: 285
Registriert: 7. Mai 2017
Hat gedankt: 36 mal
Wurde gedankt: 100 mal
Meine Maschine: SV125 S3
Baujahr: 2012
Postleitzahl: 42280
Land: Deutschland

#8 Re: 2018er S300 ruckelt einmal leicht

von Tobi_S3 » 25. Jun 2020, 21:17

Wenn du meinst Nobbi :-)

Ich kenne ein paar Leute (genau genommen 3) bei denen die Pulleys gekippt sind (keine Daelims), nicht alle, nur vielleicht 3 von 8 „Rollen“ oder so!
Kommt halt bei manchen wenigen Situationen vor, oder bei falschem Einbau. Dann hüpft es manchmal auch so weil irgendwie nichts gleichmäßig mehr auf die Vario drückt oder sich was verklemmtes immer erst bei etwas größerer Drehzahl plötzlich auf den Weg nach außen macht. Das passiert bei den neuen Pulleys mit den Flügeln wohl nicht mehr.....aber wenn man eh alles offen hat kann man das ja alles schnell erkennen :-)

Ode wie auch immer hat der lose Varioteil auf der Hohlwelle gefressen bzw. rutscht nicht mehr locker drüber....aber auch das sieht man sofort beim zerlegen :-)

Also, öffnen, gucken, Fotos machen :-)

Beiträge: 1020
Bilder: 18
Registriert: 30. Nov 2017
Hat gedankt: 295 mal
Wurde gedankt: 393 mal
Meine Maschine: Daelim S3 125 ABS
Baujahr: Nov. 2017
Postleitzahl: 56412
Land: Deutschland

#9 Re: 2018er S300 ruckelt einmal leicht

von S3-Nobbi » 26. Jun 2020, 09:51

Hallo Tobi, gekippte Pulleys kamen bei den SR Rollen gelegentlich vor. Das lag aber nicht an den Pulleys ursächlich, sondern an einer scharfkantigen Gegendruckplatte oder eben an einer erschlafften Gegendruck-Feder. Die Laufbahnen an der Gegendruckplatte haben dann am Ende eine scharfe Kante und diese bewirkt dann beim Schließen der Vario ein Verharken auf der Lauffläche der SR Gleitrollen. Dadurch kann es dann zum Kippen kommen. Oder die Gegendruck-Feder bietet nicht mehr genügend Druck um die Vario auch schnell wieder zu schließen. Dann entsteht ein leerer Raum in der Vario und auch dann konnten die alten SR Rollen kippen. Mir ist es bei meinem Piaggio nie passiert, dass die Rollen gekippt sind. Da war aber auch eine gute Vario verbaut! Und wenn da Pulleys drinne sind, die gekippt sein sollten, dann hat Alper auf jeden Fall eine viel höhere Drehzahl und weniger Endgeschwindigkeit. Bei den neuen FR Rollen (mit kleinen Flügeln) passiert das Kippen nicht mehr. Herzliche Grüße und bleib gesund, Nobbi. ;)

Beiträge: 285
Registriert: 7. Mai 2017
Hat gedankt: 36 mal
Wurde gedankt: 100 mal
Meine Maschine: SV125 S3
Baujahr: 2012
Postleitzahl: 42280
Land: Deutschland

#10 Re: 2018er S300 ruckelt einmal leicht

von Tobi_S3 » 27. Jun 2020, 01:16

und Alper ?

Das schöne Wetter genutzt um mal in den Antriebsstrang hinein zu gucken ?

Beiträge: 6
Registriert: 25. Jun 2019
Hat gedankt: 2 mal
Wurde gedankt: 0 mal
Meine Maschine: S300
Baujahr: 2018
Postleitzahl: 33159
Land: Deutschland

#11 Re: 2018er S300 ruckelt einmal leicht

von Alper » 27. Jun 2020, 14:55

Hey,

Ja, ich war gestern beim Zweiradhändler meines Vertrauens und habe ihm meinen "Hicks" geschildert.
Er hat daraufhin eine grosse Probefahrt gemacht und meinte, dass es normal bzw. nichts ungewöhnliches sei.

Ich bin da wohl etwas sensibel, bin bisher nur grosse Mopeds mit Schaltung gefahren.

Das ist quasi meine erste sommersaisom mit der Daelim, wo ich ihn auch ausgiebig fahre... Mir ist vorher nicht so aufgefallen...

Dank und Grüsse an alle.
Alper

Beiträge: 1020
Bilder: 18
Registriert: 30. Nov 2017
Hat gedankt: 295 mal
Wurde gedankt: 393 mal
Meine Maschine: Daelim S3 125 ABS
Baujahr: Nov. 2017
Postleitzahl: 56412
Land: Deutschland

#12 Re: 2018er S300 ruckelt einmal leicht

von S3-Nobbi » 27. Jun 2020, 17:15

Hallo Alper, wenn der Händler es als normal bezeichnet, dann sollte es "erstmal" für Dich so ok sein. Vielleicht verschwindet dein "Hicks" ja auch wieder? :? Ist bei dem ein oder anderen schon mal mit einer dauer-leuchtenden MKL passiert! :? Wenn es aber auch nach einiger Zeit noch störend für Dich ist, dann eben doch mal den Variokasten öffnen und nach den schon vorher beschriebenen Punkten kontrollieren! :!: Das sollte man eh einmal im Jahr machen, besser ist das! ;D Herzliche Grüße und bleib gesund, Nobbi. ;)

Beiträge: 285
Registriert: 7. Mai 2017
Hat gedankt: 36 mal
Wurde gedankt: 100 mal
Meine Maschine: SV125 S3
Baujahr: 2012
Postleitzahl: 42280
Land: Deutschland

#13 Re: 2018er S300 ruckelt einmal leicht

von Tobi_S3 » 27. Jun 2020, 18:01

oder ist dein Hicks einfach das Ein- und Auskuppeln der Fliehkraftkupplung ?
...nur weil du wohl so sensibel bist :-)

Das wäre dann wirklich normal.

Für diesen Beitrag danken
Alper

Beiträge: 6
Registriert: 25. Jun 2019
Hat gedankt: 2 mal
Wurde gedankt: 0 mal
Meine Maschine: S300
Baujahr: 2018
Postleitzahl: 33159
Land: Deutschland

#14 Re: 2018er S300 ruckelt einmal leicht

von Alper » 27. Jun 2020, 21:20

Hi,

bin soeben ne piaggio gts300 und ne otello von Arbeitskollegen gefahren... wenn auch nicht so deutlich, haben beide diesen kleinen Sprung nach vorne, wenn vom Leerlauf aus beschleunigt wird.

Leerlauf, Laufruhe, Endgeschwindigkeit und der Verbrauch von 3,7l Stadtverkehr ist bei meiner Daelim soweit alles im grünen Bereich. Da bin ich wohl etwas zu empfindlich.... Ist halt mein erster Grossroller. Werde es aber weiter beobachten.
Muss demnächst eh zur Inspektion...

Ps: die Piaggio ist vom Anzug und Fahrverhalten ne ganz andere Liga, ist mir schnell klar geworden.... Naja auch preislich allerdings Bundesliga...

Ich Danke euch für die Hilfestellungen.

Grüsse,
Alper


Beiträge: 72
Registriert: 28. Jul 2018
Hat gedankt: 0 mal
Wurde gedankt: 4 mal
Meine Maschine: Daelim S300
Baujahr: 2016
Postleitzahl: 93059
Land: Deutschland

#15 Re: 2018er S300 ruckelt einmal leicht

von Silent Blood » 3. Jul 2020, 01:37

Da die Kupplung meines S300 seit dem Neuzustand rupft, gehe ich davon aus, dass es auch hier so ist. Ist eine Art ruckeliges Anfahren, meist gefolgt von einem Quietschen. Vor allem bei feuchter Witterung tritt es auf. Abhilfe (weil ich keine Lust darauf habe, jetzt schon die Kupplung zu tauschen): Drehzahl ein paar Sekunden bei gedrückter Bremse erhöhen, auf etwa 4000 U/min. Dann fährt er wieder geschmeidig an.

Zurück zu Daelim S300

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast