T-Shirt-Shop

VC 125 Schwingenlager

Beiträge: 10
Registriert: 4. Okt 2017
Hat gedankt: 1 mal
Wurde gedankt: 3 mal
Meine Maschine: Daelim VC 125
Baujahr: 1996
Postleitzahl: 74252
Land: Deutschland

#1 VC 125 Schwingenlager

von pieters81 » 8. Sep 2020, 16:22

Hallo Zusammen,
hat jemand von Euch Erfahrungen gemacht, bei der VC die Hinterradschwingenlager zu tauschen ohne das komplette Hinterrad abzumontieren?
Der nette Mann vom TÜV meinte heute die Schwinge hätte zu viel Spiel und es sollten neue Lager rein.

Für Tipps wäre ich echt dankbar.


Beiträge: 10
Registriert: 4. Okt 2017
Hat gedankt: 1 mal
Wurde gedankt: 3 mal
Meine Maschine: Daelim VC 125
Baujahr: 1996
Postleitzahl: 74252
Land: Deutschland

#2 Re: VC 125 Schwingenlager

von pieters81 » 15. Sep 2020, 21:08

So, da sich leider niemand auf meinen Thread gemeldet hat, dachte ich, ich schreib einmal ein kurzes Update dazu.

Da die Werkstatt meines Vertrauens leider keine Motorrad Reparaturen macht, musste ich mich dem Problem "ausgeschlagene Schwingenlager" selbst annehmen.
So kostengünstig und wenig aufwendig wie möglich sollte es sein.

Also, Schwinge inkl. Hinterrad ausgebaut. Ist ja kein Akt, die Komponenten auszubauen. Vorab habe ich mich über diverse Webseiten, u.a. Dataparts informiert, welche Komponenten benötigt werden.

Als aller Erstes ist mir nach dem Ausbau erst einmal die Hülse entgegen gefallen. Das hat mir über den Zustand der Buchsen bzw des Schwingenlagers schon viel ausgesagt.

Dann ging es an den Ausbau der alten Lagerhülsen. Die Dinger waren zwar schon halb verrottet und spröde, aber haben sich gewehrt wie Hölle. Austreiben ohne sie vorher zu bearbeiten war unmöglich. Also Lagerbuchsen geschwächt und dann heraus gedrückt. Sie da, ansonsten nix drin. Keine Nadellager o.ä. . Den kompletten Durchgang habe ich dann erst einmal von Rost und fest gebackenen Resten der alten Lagerbuchsen befreit.

Neue Lagerbuchsen kosten pro Stück 20-25 €
Ich habe welche für 16€ zusammen bekommen. Wer lange genug sucht...
Nadellager passend zusammen für knapp 3€
Quellen gerne per PN

Dann alles sauber eingefettet und eingepresst.

Noch einen neuen Kettensatz (nach 11 Jahren Standzeit echt notwendig) montiert und alles zusammen gebaut.
Fertig...

Für diesen Beitrag danken
el42b, Riemendreher

Beiträge: 53
Bilder: 0
Registriert: 1. Jun 2020
Wohnort: Wuppertal
Hat gedankt: 17 mal
Wurde gedankt: 14 mal
Meine Maschine: Daelim VL 125 F
Baujahr: 2004
Postleitzahl: 42329
Land: Deutschland

#3 Re: VC 125 Schwingenlager

von Riemendreher » 15. Sep 2020, 21:42

Moin Pieters81

Tut mir leid daß da Keiner geantwortet hat, ich bin was das Schwingenlager betrifft leider genau wie du vor deiner Eigeninitiative völlig ahnungslos. Da mich das eines Tages wohl aber garantiert auch erwischen wird, lese ich mit großem Interesse deine Berichte. Ich finde es super daß jemand auch ohne"sichtbares" Interesse seine Erfahrungen hier mitteilt denn nur so können auch solche Amateure wie ich davon lernen.

Ich brauche nur an die Demontage meiner alten Ruckdämpfer zu denken um deinen Frust nachempfinden zu können.

Ich weiß garnicht ob bei deinem Modell auch ein Schmiernippel an der Schwinge verbaut ist, bei mir ist so ein Teil,, und ich werde meiner Schwinge die Tage mal etwas Fett spendieren.
In diesem Sinne, frohes Schaffen und gutes Gelingen, bleib gesund und munter......

Gruß Volker

Für diesen Beitrag danken
pieters81


Beiträge: 1605
Bilder: 37
Registriert: 23. Mai 2015
Wohnort: Landau
Hat gedankt: 230 mal
Wurde gedankt: 453 mal
Meine Maschine: Daelim VT,Honda Shadow,2Harley
Baujahr: 1998/2009/2018
Postleitzahl: 76829
Land: Deutschland

#4 Re: VC 125 Schwingenlager

von chopper15 » 15. Sep 2020, 22:01

Bemüht mal die Suche, da gab es schon einige Beiträge wenn ich mich richtig erinnere

Zurück zu Daelim VC

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast