T-Shirt-Shop

Kein XQ1 Besitzer..

Daelim XQ1
Beiträge: 19
Registriert: 27. Mär 2018
Hat gedankt: 5 mal
Wurde gedankt: 0 mal
Meine Maschine: S3
Baujahr: 2012
Postleitzahl: 10717
Land: Deutschland

#1 Kein XQ1 Besitzer..

von kobold » 30. Nov 2018, 10:40

Als S3 Besitzer warte ich nun längere Zeit schon darauf dass, sich hier einmal ein stolzer xq1 Besitzer findet und von seinem Roller berichtet.
Würde das Teil ja gerne einmal Probe fahren, aber leider scheint dies hier in der Hauptstadt Berlin nicht möglich zu sein und wenn ich mir einmal die Erfahrungsberichte des xq2 im Nachbarforum ansehe beginne ich zu zweifeln.
Schaue ich einmal bei Mobile.de in die Angebote, ist man sich dort bei den verschiedenen Händlern nicht einmal über die Leistungswerte im Klaren. Dieser Roller XQ1 wird zwischen 12 und 14 PS angeboten wobei dealim ein Leistungsvermögen von 9,5 kW bei 8500 Umdrehungen angibt, das wären dann 12,9 PS.
Weiterhin bin ich entsetzt über das hohe Leergewicht dieses Rollers, welches Daelim mit sage und schreibe 185 kg angibt.
Ich befürchte, außer einem günstigen Neupreis und einer ansprechenden Ausstattung hat dieser Roller nicht viel zu bieten. Werde trotzdem versuchen irgendwo mal ein Fahrzeug für eine Probefahrt zu bekommen. Wäre toll wenn andere denen dies schon gelungen ist, hier einmal berichten könnten.


Beiträge: 311
Registriert: 23. Aug 2017
Hat gedankt: 78 mal
Wurde gedankt: 102 mal
Meine Maschine: S300
Baujahr: 2015
Postleitzahl: 47179
Land: Deutschland

#2 Re: Kein XQ1 Besitzer..

von Doc HU » 30. Nov 2018, 16:16

kobold hat geschrieben:Weiterhin bin ich entsetzt über das hohe Leergewicht dieses Rollers, welches Daelim mit sage und schreibe 185 kg angibt.


Schon eigenartig der XQ2 wiegt 187 kg das wären dann 2 KG Unterschied :?

Evtl. stimmt die Angabe ja auch nicht ...

Die Euro 4 Norm schluckt schon echt Leistung ... Ist aber bei jeden Hersteller so :(

Beiträge: 383
Bilder: 5
Registriert: 30. Nov 2017
Hat gedankt: 118 mal
Wurde gedankt: 121 mal
Meine Maschine: Daelim S3 125
Baujahr: 2017
Postleitzahl: 56412
Land: Deutschland

#3 Re: Kein XQ1 Besitzer..

von S3-Nobbi » 30. Nov 2018, 19:10

:( Daelim Deutschland hat auf seiner Seite beim XQ1 ein Gewicht von 185 kg angegeben. Die sollten das eigentlich wissen! Das ist eine Menge Holz für einen 12,9 PS Roller! :shock: Honda hat die 15 PS bei seinem neuen Forza 125 halten können! Irgendwie haben die es wohl besser drauf! ;D XQ1 Fan ist ja wohl zufrieden mit seinem Teil!? Die Zeit wird es zeigen, wie der XQ1 sich bewährt oder auch nicht? :?
Herzliche Grüße, Nobbi. ;)

Beiträge: 50
Bilder: 2
Registriert: 21. Nov 2018
Hat gedankt: 1 mal
Wurde gedankt: 11 mal
Meine Maschine: VS 125
Baujahr: 1998
Postleitzahl: 6290
Land: Oesterreich

#4 Re: Kein XQ1 Besitzer..

von Stefan68 » 1. Dez 2018, 19:19

Hallo Leute

XQ1….wir haben eine ausgeliefert….konnte auch ein wenig damit fahren. Also vom originalen Zustand war ich etwas enttäuscht. Sehr schlecht im Abzug vom Stand aus (sprich Ampelstart!!!). Ist aber den zu schweren Reglerrollen geschuldet. Andere Röllchen eingebaut und siehe da….das Maschinchen ist nicht wieder zu erkennen.
Hatte nach dem Umbau einen ganz guten Abzug….man darf aber nicht vergessen ist kein Leichtgewicht das Teil.

Gruß aus dem Zillertal
Stefan

Beiträge: 383
Bilder: 5
Registriert: 30. Nov 2017
Hat gedankt: 118 mal
Wurde gedankt: 121 mal
Meine Maschine: Daelim S3 125
Baujahr: 2017
Postleitzahl: 56412
Land: Deutschland

#5 Re: Kein XQ1 Besitzer..

von S3-Nobbi » 1. Dez 2018, 21:52

:!: :? Das kommt mir doch alles sehr bekannt vor. Diese Anfahrschwäche hatte ich ja schon in einem Bericht "Anfahrschwäche" und auch in dem Bericht "Meine Erfahrung mit der S3-Euro4" bemängelt. :( Und genau die schweren Rollen waren in meiner Vario auch verbaut. 15 g, pro Rolle! Dazu die Vario von mäßiger Qualität! Der Knaller war, als ich an einer Kreuzung mit mäßiger Steigung und im 2 Personen-Betrieb den linken Fuß auf die Fahrbahn zur Unterstützung setzen musste! :shock: Danach wurde aber fix umgerüstet! Nun bin ich aber sehr zufrieden mit meiner S3. Wie man einen 125 er Roller noch weiter runterregeln kann und gleichzeitig mit dem Gewicht kräftig nach oben geht, bleibt für mich ein Rätsel und unverständlich! :? :? Für mich macht das keinen Sinn! Herzliche Grüße, Nobbi. ;)

Beiträge: 50
Bilder: 2
Registriert: 21. Nov 2018
Hat gedankt: 1 mal
Wurde gedankt: 11 mal
Meine Maschine: VS 125
Baujahr: 1998
Postleitzahl: 6290
Land: Oesterreich

#6 Re: Kein XQ1 Besitzer..

von Stefan68 » 2. Dez 2018, 12:43

Hallo Nobbi

Ja wie du schon geschrieben hast….hat mit der „Euro 4“ zu tun….nichts anderes. ;D

Gruß aus dem Zillertal
Stefan

Beiträge: 172
Registriert: 7. Mai 2017
Hat gedankt: 23 mal
Wurde gedankt: 46 mal
Meine Maschine: SV125 S3
Baujahr: 2012
Postleitzahl: 42280
Land: Deutschland

#7 Re: Kein XQ1 Besitzer..

von Tobi_S3 » 4. Dez 2018, 22:47

Müssen die in Korea denn auch diesen Euro4 Zirkus mitmachen ? Wenn nicht würde das die etwas lieblose Abstimmung erklären.

Wenn die XQ1 aber auch sehr anfällig wäre dann wäre sicherlich hier das Forum oder sonst das Netz voll von unzufriedenen Nutzern. Deuten wir mal das fehlende Gejammer als Qualitätsmerkmal :shock: ....hoffentlich.... ;D

Beiträge: 19
Registriert: 27. Mär 2018
Hat gedankt: 5 mal
Wurde gedankt: 0 mal
Meine Maschine: S3
Baujahr: 2012
Postleitzahl: 10717
Land: Deutschland

#8 Re: Kein XQ1 Besitzer..

von kobold » 5. Dez 2018, 13:30

Doc HU hat geschrieben:
kobold hat geschrieben:Weiterhin bin ich entsetzt über das hohe Leergewicht dieses Rollers, welches Daelim mit sage und schreibe 185 kg angibt.


Schon eigenartig der XQ2 wiegt 187 kg das wären dann 2 KG Unterschied :?

Evtl. stimmt die Angabe ja auch nicht ...

Die Euro 4 Norm schluckt schon echt Leistung ... Ist aber bei jeden Hersteller so :(

Sorry.. hab mich wohl missverständlich ausgedrückt.
Ich meinte das Leergewicht des XQ1 im Vergleich mit dem S3, welches Daelim mit 154kg angibt.
Kann mir auch gar nicht vorstellen, wo Daelim die rund 30kg miehr verbaut haben will.. :oops:
30kg mehr sind ja ne Menge Holz..

Beiträge: 417
Bilder: 343
Registriert: 27. Mär 2012
Hat gedankt: 135 mal
Wurde gedankt: 142 mal
Meine Maschine: Daelim S3
Baujahr: 2017
Postleitzahl: 98693
Land: Deutschland

#9 Re: Kein XQ1 Besitzer..

von Hexe war mal » 5. Dez 2018, 17:11

Tobi_S3 hat geschrieben:Wenn die XQ1 aber auch sehr anfällig wäre dann wäre sicherlich hier das Forum oder sonst das Netz voll von unzufriedenen Nutzern. Deuten wir mal das fehlende Gejammer als Qualitätsmerkmal :shock: ....hoffentlich.... ;D

Na ja, das fehlende Gejammer könnte auch daher kommen, dass das Modell noch nicht in nennenswerten Stückzahlen auf der Strasse ist :?
Abgesehen davon, dass ich ja mit meinem S3 EZ 6.2017 noch etwas Zeit habe, nach einem Nachfolger zu suchen, würde ich ganz sicher nicht ein Fahrzeug mit 9,5 kw und 185 kg Leergewicht kaufen. Mit den 95 kg, die ich selbst auf die Waage bringe (der überwiegende Anteil natürlich Helm und Bekleidung ;D :lol: ) stelle ich mir lieber nicht vor, wie dann die
B...e...Sch l...eu eu eu.nnn...iiiigung aussieht. Vermutlich hätte sie die Bezeichnung kaum verdient. Eigentlich mag ich sehr, was sich mit dem Begriff "Entschleunigung" verbindet, aber beim Rollerfahren brauche ich das wirklich nicht! :x

Für diesen Beitrag danken
S3-Nobbi

Beiträge: 383
Bilder: 5
Registriert: 30. Nov 2017
Hat gedankt: 118 mal
Wurde gedankt: 121 mal
Meine Maschine: Daelim S3 125
Baujahr: 2017
Postleitzahl: 56412
Land: Deutschland

#10 Re: Kein XQ1 Besitzer..

von S3-Nobbi » 5. Dez 2018, 21:20

;D :lol: Hey Toni, sitzt Du mit einer Ritter-Rüstung auf dem Roller? :? Sieht bestimmt echt cool aus!! :lol: Zum Rest deines Beitrags, hast Du meine vollste Zustimmung! Die Modellpolitik von Daelim ist nicht ganz einfach nach zu vollziehen. :x Die Koreaner und der überwiegende Teil der Asiaten ist im Schnitt zwar einiges kleiner und leichter als wir Deutschen, aber die Leistung runterfahren und das Gewicht rauf, ist kein ökonomisch guter Weg!! :( Sollte ich noch einmal einen neuen Roller kaufen wollen, dann mit Sicherheit kein solches Modell! :x So, und von mir aus kann es ab Morgen dann wieder über 20 Grad warm werden und so bleiben bis zum Mai 2019. Ab da dann 25 Grad warm! ;D ;)
Herzliche Grüße, Nobbi. :)

Für diesen Beitrag danken
Hexe war mal

Beiträge: 7
Bilder: 0
Registriert: 26. Nov 2018
Hat gedankt: 3 mal
Wurde gedankt: 2 mal
Meine Maschine: XQ1
Baujahr: 2018
Postleitzahl: 46147
Land: Deutschland

#11 Re: Kein XQ1 Besitzer..

von XQ1Fan » 11. Mär 2019, 21:38

Hi Leute,

Melde mich mal Alls XQ1-Fahrer 8-) habe meinen seit Nov.und nun
900km weg 8-) ok beim Start muss sich was ändern( Rollen) aber sonst
ist er danach sehr zügig und laut tacho 128km/h waren dann echte120km/h :lol:
Ansonsten fühle ich mich sehr wohl auf dem XQ1(bin 172cm groß und75kg)und Er sieht super aus!
Allso ich kann ihn mit besten Gewissen empfehlen :idea:

schöne Grüße H-W

Für diesen Beitrag danken
Hexe war mal

Beiträge: 179
Registriert: 24. Okt 2014
Wohnort: 27578
Hat gedankt: 0 mal
Wurde gedankt: 25 mal
Meine Maschine: Simson S51,Gilera Runner vx125
Baujahr: 1983 -2002
Postleitzahl: 27578
Land: Deutschland

#12 Re: Kein XQ1 Besitzer..

von 4stroke Heizer » 11. Mär 2019, 22:55

Doc HU hat geschrieben:
kobold hat geschrieben:Weiterhin bin ich entsetzt über das hohe Leergewicht dieses Rollers, welches Daelim mit sage und schreibe 185 kg angibt.


Schon eigenartig der XQ2 wiegt 187 kg das wären dann 2 KG Unterschied :?

Evtl. stimmt die Angabe ja auch nicht ...

Die Euro 4 Norm schluckt schon echt Leistung ... Ist aber bei jeden Hersteller so :(

das ist garantiert nicht bei jeden Hersteller so, manche schafften trotz Euro 4 Leistung noch zu steigern aber man könnte die an paar finger abzählen und ist meistens nicht Roller. Die Leistung geht nur dann verlöhren weil meisten Hersteller sich keine Mühe geben mit endwicklung dann wird einfach leistung gekappt um Euro 4 Hürde zu meistern kostet ja quasi nix und der Kunde ist der Dumme Glänzende zeiten sind leider vorbei wo noch viele 125er volle 15PS hatten oder bisschen weniger da schaffte man noch echte 110+ - nicht wie jetzige krüppelkisten wenn der tacho mit ach und krach 125 zeigt und mal nicht mal an echte 100 km/h kommt ist schon armutzeugnis von Hersteller das einzige was besser an neuen 125er ist der vebrauch aber auch nicht überlall manche 125er saufen trotzt einspritzung fast wie frühere vergasser Modele.

Beiträge: 417
Bilder: 343
Registriert: 27. Mär 2012
Hat gedankt: 135 mal
Wurde gedankt: 142 mal
Meine Maschine: Daelim S3
Baujahr: 2017
Postleitzahl: 98693
Land: Deutschland

#13 Re: Kein XQ1 Besitzer..

von Hexe war mal » 12. Mär 2019, 10:43

XQ1Fan hat geschrieben:ok beim Start muss sich was ändern( Rollen)

Danke für deinen Bericht. Was meinst Du mit der oben zitierten Bemerkung?

Beiträge: 383
Bilder: 5
Registriert: 30. Nov 2017
Hat gedankt: 118 mal
Wurde gedankt: 121 mal
Meine Maschine: Daelim S3 125
Baujahr: 2017
Postleitzahl: 56412
Land: Deutschland

#14 Re: Kein XQ1 Besitzer..

von S3-Nobbi » 12. Mär 2019, 10:45

Auch bei Rollern ist es möglich, die vollen 15 PS trotz Euro 4 zu erhalten. Honda kann das. :!: Der Forza 125 Hat die vollen 15 PS behalten trotz Euro 4. Aber es stimmt schon, wenn man sich keine Mühe macht und einfach schwerere Rollen verbaut, in die Kupplung leichtere Federn und in der Steuerung so lange spielt bis es passt, dann hat man solche Ergebnisse! Die Kunden haben dann das Nachsehen, aber das interessiert nicht so sehr, wie die Zahlen in den Büchern! :? :? Wer sich dann nicht helfen kann, der fährt halt mit so einem abgewürgten Teil weiter und kennt nichts anderes! :lol: Herzliche Grüße, Nobbi. ;)

-- 12. Mär 2019, 09:52 --

;D Leichtere Rollen sind wohl gemeint, @ Toni. Da wird sich natürlich die Drehzahl erhöhen, aber es wird nicht viel besser werden. Denn in der Kupplung (die Federn an den Kupplungsbacken) sind sehr lasche (weiche) Federn verbaut. Das führt auch zu einem sehr frühen Einkuppeln und somit zu niedrigeren Drehzahlen. So auf diese einfache Art und mit ein wenig Spielerei in der Steuerung hat man die Euro 4 erreicht. Das Ergebnis haben wir beim S3 Euro 4 ja schon feststellen können! :cry: Und nun bringen sie den XQ 1 mit noch mehr Gewicht dazu in den Handel. Tolle Logik, bei Daelim. Wie auf dem Tacho bei 128 dann echte 120 entstehen sollen, erschließt sich mir allerdings auch nicht! :? War wohl eher als Joke gemeint! :lol: Herzliche Grüße, Nobbi. ;)
Zuletzt geändert von S3-Nobbi am 12. Mär 2019, 10:54, insgesamt 1-mal geändert.

Beiträge: 417
Bilder: 343
Registriert: 27. Mär 2012
Hat gedankt: 135 mal
Wurde gedankt: 142 mal
Meine Maschine: Daelim S3
Baujahr: 2017
Postleitzahl: 98693
Land: Deutschland

#15 Re: Kein XQ1 Besitzer..

von Hexe war mal » 12. Mär 2019, 10:54

Da schreibt mal jemand etwas positives und dann geht das in dem alten Genörgel unter :evil: .
H-W. schreibt klar, dass er "zügig 128 km/h erreicht". Davon ist mein S3 trotz nominal höherer Leistung weit entfernt (noch-die JCosta liegt ja schon im Keller 8-) ).
Können 20 kg Gewichtsunterschied so viel ausmachen? :cry: :cry: :cry:

Beiträge: 825
Bilder: 13
Registriert: 1. Nov 2014
Wohnort: Berlin
Hat gedankt: 196 mal
Wurde gedankt: 257 mal
Meine Maschine: Zicke,Sussi,Tretroller1&2
Baujahr: ab 2000
Postleitzahl: 12689
Land: Deutschland

#16 Re: Kein XQ1 Besitzer..

von caddy » 12. Mär 2019, 14:48

Das sind mehr als 20kg. Schau doch mal sein Avatar-Bike und dann deins. ;)

Beiträge: 417
Bilder: 343
Registriert: 27. Mär 2012
Hat gedankt: 135 mal
Wurde gedankt: 142 mal
Meine Maschine: Daelim S3
Baujahr: 2017
Postleitzahl: 98693
Land: Deutschland

#17 Re: Kein XQ1 Besitzer..

von Hexe war mal » 12. Mär 2019, 17:30

Ich hatte ja eigentlich die Unterschiede beim Fahrergewicht gemeint ;) Aber du hast recht: Sowohl das Fahrzeug als auch das, was draufsitzt wirkt seltsam körperlos ;D

Beiträge: 383
Bilder: 5
Registriert: 30. Nov 2017
Hat gedankt: 118 mal
Wurde gedankt: 121 mal
Meine Maschine: Daelim S3 125
Baujahr: 2017
Postleitzahl: 56412
Land: Deutschland

#18 Re: Kein XQ1 Besitzer..

von S3-Nobbi » 12. Mär 2019, 20:20

;D Den Unterschied vom Fahrer macht aber der XQ 1 wieder gleich! Denn der bringt stolze 185 kg auf die Waage! :x ;) Ich habe gestern erfahren, dass ein Händler in meiner Nähe einen XQ 1 stehen hat. Sobald das Wetter es zulässt, werde ich mal hören, ob eine Probefahrt möglich wäre! Das interessiert mich nun aber doch selber, was mit dem XQ 1 so los ist. Da ich meine S 3 im Original-Zustand und im "gepimten" kenne, wird es mir möglich sein, einen wertfreien Vergleich zu ziehen. Und den werde ich Euch hier mitteilen. Bin schon sehr gespannt! :D Herzliche Grüße, Nobbi. :)

Beiträge: 7
Bilder: 0
Registriert: 26. Nov 2018
Hat gedankt: 3 mal
Wurde gedankt: 2 mal
Meine Maschine: XQ1
Baujahr: 2018
Postleitzahl: 46147
Land: Deutschland

#19 Re: Kein XQ1 Besitzer..

von XQ1Fan » 12. Mär 2019, 21:49

Hallo
Da habe ich ja richtig was losgetreten :?:
ich störe mich nicht so sehr am Gewicht,hatte vorher eine Piaggio X9 und danach
eine X10 die hatten 15PS und beide über 200kg dagegen ist der XQ1 leicht aber auch nicht
langsamer dafür Handlicher.wie gesagt 120 nach Navi(CPS).Allerdings hat mir mein Händler sofort gesagt ich
soll ihn 300-400km einfahren dann fährt er 120km/h,recht hat er gehabt ;D
Übrigens muss ich ende des Monats zur 1000KM Inspektion und bekomme dann auch leichtere
Rollen! melde mich dann nochmal.

Grüße H-W

Beiträge: 383
Bilder: 5
Registriert: 30. Nov 2017
Hat gedankt: 118 mal
Wurde gedankt: 121 mal
Meine Maschine: Daelim S3 125
Baujahr: 2017
Postleitzahl: 56412
Land: Deutschland

#20 Re: Kein XQ1 Besitzer..

von S3-Nobbi » 12. Mär 2019, 22:54

Hallo H W, ist doch gut, wenn endlich im Forum XQ1 und vielleicht auch 2 etwas mehr "Leben" entsteht! ;) In letzter Zeit war ja nicht so viel los da. Meintest Du bei den Piaggio Rollern das Leergewicht? Der X10 hatte über 200 kg, das ist richtig. 203 kg waren das. Aber der X9 hatte nur 179 kg. Das war zwar auch schon viel für einen 125 er, aber 185 sind eben noch mehr. Und das bei 12,9 PS gegenüber 15 PS. Ich hatte vorher auch einen Piaggio, den X Evo 125. Auch der hatte 173 kg. Mich interessiert es eben, ob der XQ1 in der Serienausfertigung auch so abgewürgt ist mit der Euro 4. Herzliche Grüße, Nobbi ;)

Beiträge: 7
Bilder: 0
Registriert: 26. Nov 2018
Hat gedankt: 3 mal
Wurde gedankt: 2 mal
Meine Maschine: XQ1
Baujahr: 2018
Postleitzahl: 46147
Land: Deutschland

#21 Re: Kein XQ1 Besitzer..

von XQ1Fan » 13. Mär 2019, 23:22

Hallo Nobbi

Meinte die X10 (Leergewicht) die X9 war etwas leichter da hast du recht.Aber
zu deiner frage,die XQ1 ist beim Ampelstart schwach wie schon beschrieben (hoffe das wird mit leichteren Rollen besser) aber
wenn er einmal rollt zieht er schneller durch als alle drei meiner vorherigen 125 Roller.
Der erste war ein Aprillia Leonardo.

Grüße und bis bald H-W

Beiträge: 383
Bilder: 5
Registriert: 30. Nov 2017
Hat gedankt: 118 mal
Wurde gedankt: 121 mal
Meine Maschine: Daelim S3 125
Baujahr: 2017
Postleitzahl: 56412
Land: Deutschland

#22 Re: Kein XQ1 Besitzer..

von S3-Nobbi » 14. Mär 2019, 11:04

Hallo H-W, ich hoffe für Dich mit, dass es mit den leichteren Rollen alleine besser wird. Bei meiner S 3 habe ich die Erfahrung gemacht, dass es nur ganz gering besser wurde mit leichteren Dr. Pulley Gleitrollen. Wie ich schon geschrieben habe, waren sehr weiche Federn an den Kupplungsbacken verbaut. Dadurch erfolgte ein sehr frühes Einkuppeln. (3000 Umdrehungen). Bei den niedrigen Drehzahlen kam der Roller einfach nicht aus dem Quark. :cry: Jetzt ist das ganz anders und gut so! ;D Berichte doch bitte weiter, was nach den leichteren Rollen mit der Anfahr-Schwäche geworden ist. Herzliche Grüße, Nobbi. :)

Beiträge: 34
Bilder: 2
Registriert: 10. Mär 2019
Hat gedankt: 8 mal
Wurde gedankt: 8 mal
Meine Maschine: Daelim VT 125 F
Baujahr: 1998
Postleitzahl: 53721
Land: Deutschland

#23 Re: Kein XQ1 Besitzer..

von fermoyracer » 16. Mär 2019, 09:01

Seitdem wir jetzt auch in der Daelim Gemeinde angekommen sind, schaue ich mit Interesse darauf, was von Daelim denn sonst noch so angeboten wird.

Dieser XQ1 sieht schon sehr schick aus, könnte mir auch gefallen, wobei mir 185kg bei nicht ausgereizten 15PS schon arg viel wären.

Kann es sein, daß einige deswegen "nur" den 125er fahren, weil sie nur den Führerschein für 125er haben? Wäre es denn nicht sinnvoll, ggf. den größeren Führerschein zu machen und sich dann nen 250er, 300er oder 400er Roller zu holen?

Sorry für die vielleicht unsentimentale Frage. Aber wenn man jahrelange Fahrpraxis besitzt, sollte das "Upgrade" beim Führerschein doch leicht machbar sein. Denn damit ergäbe sich viel mehr Auswahl und m.E. sogar teils günstigere Preise, was dann die Kosten für den Führerschein-Upgrade relativieren würde.

Wie auch immer:
Schicker Roller!


fr

Für diesen Beitrag danken
S3-Nobbi

Beiträge: 383
Bilder: 5
Registriert: 30. Nov 2017
Hat gedankt: 118 mal
Wurde gedankt: 121 mal
Meine Maschine: Daelim S3 125
Baujahr: 2017
Postleitzahl: 56412
Land: Deutschland

#24 Re: Kein XQ1 Besitzer..

von S3-Nobbi » 16. Mär 2019, 13:28

Hallo fr, im Prinzip hast Du Recht, wenn jemand nach mehr Leistung verlangt. :) Von meiner ganz persönlichen Sichtweise, reichen mir aber 15 oder auch 14 PS durchaus! Nur wenn dann die besagte Leistung eben nicht abrufbar ist, beim Start oder Anfahren am Berg, dann bin ich eben unzufrieden mit dem Gebotenen! Ich gehöre auch zu denen, die mit dem alten Führerschein 3 die 125 er fahren darf. Versicherungsmäßig sehr günstig und steuerfrei, was will man mehr? Na ja, die gebotene Leistung auf die Straße bringen, das wäre eine Option für die 125 er von Daelim. Die Umstellung auf Euro 4, haben sie bei Daelim nicht gut hinbekommen. Die einfachste und billigste Art wurde gewählt! :cry: Wenn ein 125 er Roller an einer wirklich nur leichten Steigung mit einer Sozia nicht von alleine über die Kreuzung kommt und der Fahrer mit dem linken Fuß auf den Boden muss um nach zu helfen, dann ist doch etwas mächtig faul, oder? So ist es mir passiert! :x Durch einige Änderungen bin ich aber nun mit dem Gebotenen zufrieden! ;D Die Leistung ist für mich persönlich jetzt auch ausreichend und auf Landstraßen sind eh nur 100 km/h erlaubt. Autobahnen sind ja auch nicht unbedingt das Ziel für 125 er Roller, wenn man es nicht muss. :? Für mich stellt sich also die Frage nach einem "Upgrade" nicht. ;) Und dass man einen 125 er Roller mit 185 kg und 12,9 PS auf den Markt bringt, ist schon ein wenig makaber! :shock: Herzliche Grüße, Nobbi.

Für diesen Beitrag danken
Hexe war mal

Beiträge: 172
Registriert: 7. Mai 2017
Hat gedankt: 23 mal
Wurde gedankt: 46 mal
Meine Maschine: SV125 S3
Baujahr: 2012
Postleitzahl: 42280
Land: Deutschland

#25 Re: Kein XQ1 Besitzer..

von Tobi_S3 » 18. Mär 2019, 11:06

Also mit meinem Führerschein darf ich erstmal alles fahren was Räder hat. Trotzdem fahre ich ein 125ccm Model. Weil es in der Stadt reicht, weil es billiger ist in Anschaffung und Unterhalt und mich auch mal über die Landstraße bringt. Ok, ich habe noch eine alte S3 mit Euro3 und JCosta.

Wenn ich mehr Leistung will dann mit einem Motorrad. Größere Reifen, bessere Fahrwerke usw.
Im Urlaub wollte ich mir letztens einen 600er oder 650er Roller mieten. Kostete aber das gleiche wie ein 1400er Chopper ....da war die Entscheidung schnell gefallen und zwar ruck zuck gegen den Roller :-)

Beiträge: 179
Registriert: 24. Okt 2014
Wohnort: 27578
Hat gedankt: 0 mal
Wurde gedankt: 25 mal
Meine Maschine: Simson S51,Gilera Runner vx125
Baujahr: 1983 -2002
Postleitzahl: 27578
Land: Deutschland

#26 Re: Kein XQ1 Besitzer..

von 4stroke Heizer » 18. Mär 2019, 13:07

125er reicht für landstrasse gerade so aus je nach demm was man fährt wenn das teil nur echte 95-100 schafft und je nach gegenwind fährt man dann nochmal 10 sachen weniger. vorteile für 125er: 1) Stadt 125er 100% perfekt 2)keine steuern 3) teilweise weniger versicherung als für 5oer Versicherungskennzeichen fällig je nach dem wie viel Prozente man schon hat 4)Prozente gehen runter was für spätere zeit nützlich sein kann wenn man doch noch auf was grösseres umsteigen will.

Beiträge: 383
Bilder: 5
Registriert: 30. Nov 2017
Hat gedankt: 118 mal
Wurde gedankt: 121 mal
Meine Maschine: Daelim S3 125
Baujahr: 2017
Postleitzahl: 56412
Land: Deutschland

#27 Re: Kein XQ1 Besitzer..

von S3-Nobbi » 18. Mär 2019, 14:03

;D Wenn ich mir natürlich eine 125 er aus dem Baumarkt kaufe, mit 8,5 oder gerade mal 9,5 PS, dann stimmt die Aussage mit 95-100 km/h. Aber diese Modelle sehe ich nicht als "richtige" 125 er an! ;D Mit den bisherigen "echten" 125 er hatte ich auf den Landstraße noch nie das Gefühl, ein Hindernis gewesen zu sein! ;) Bei den meisten Hersteller hat die Umstellung auf Euro 4 ja Leistung gekostet, weil sie es auf die billigste Art gemacht haben! :-| Was soll denn da noch passieren, wenn in näherer Zukunft die Euro 5 kommt? :? Soll das dann der Kollaps für die 125 er werden? Wenn die Hersteller dann genau so vorgehen wie bei Euro 4, dann befürchte ich schlimmes, nämlich gerade noch so 10- 10,5 PS. :x Herzliche Grüße, Nobbi. ;)

Beiträge: 179
Registriert: 24. Okt 2014
Wohnort: 27578
Hat gedankt: 0 mal
Wurde gedankt: 25 mal
Meine Maschine: Simson S51,Gilera Runner vx125
Baujahr: 1983 -2002
Postleitzahl: 27578
Land: Deutschland

#28 Re: Kein XQ1 Besitzer..

von 4stroke Heizer » 19. Mär 2019, 00:23

ich denke mal dann leisten jetzige 125er fahrzeuge die jetzt 13ps leisten haben warschenlich wie schon sagst 10- 10,5 PS davon kann man ausgehen, gibst genug Markenhersteller deren billigere 125 modele nur 7 bis 10ps leisten mit diesen Budden soll man je in der stadt bleiben,die reichen nicht mal für Landfahren mir solls egal sein zum Glück hab ein 125er aus goldene Ära mit vollen 15ps da geht was ;D wenn man da noch Sportvario reinmacht kann man locker noch ordenlich was raushollen.
echte 95-100 wird bei 7 -9 ps wird da nix draus diese fahrzeuge schaffen vielleicht tacho 100-105 dann ist ende im Gelände für echte 95-100 ist keine leistung da

Beiträge: 7
Bilder: 0
Registriert: 26. Nov 2018
Hat gedankt: 3 mal
Wurde gedankt: 2 mal
Meine Maschine: XQ1
Baujahr: 2018
Postleitzahl: 46147
Land: Deutschland

#29 Re: Kein XQ1 Besitzer..

von XQ1Fan » 1. Apr 2019, 20:54

Hi,hier nochmal der XQ1 Fahrer
War jetzt zur Inspektion und habe nun 11,5 g Rollen,hatte vorher aber auch
schon 13 g(deshalb wohl auch vorher schon zufrieden) hat mein Händler mir gesagt weil man die 23g Rollen im Originalstand niemand
zumuten kann,alles für Euro 4 :x
Zieht jetzt noch ein bisschen besser an,kostet aber auch ein bisschen Endgeschwindigkeit!
!!!!Noch ein Tip für Interessenten,in der neuen Motoretta (Aprilausgabe)ist ein sehr guter Testbericht zum XQ1
denn ich so bestätigen kann

Bis bald H-W.

Für diesen Beitrag danken
S3-Nobbi


Beiträge: 383
Bilder: 5
Registriert: 30. Nov 2017
Hat gedankt: 118 mal
Wurde gedankt: 121 mal
Meine Maschine: Daelim S3 125
Baujahr: 2017
Postleitzahl: 56412
Land: Deutschland

#30 Re: Kein XQ1 Besitzer..

von S3-Nobbi » 3. Apr 2019, 14:54

:? :x 23 g Rollen?? O Mann, bei meiner S 3 Euro 4 waren von Werk 15 g Rollen verbaut und das war schon eine Zumutung! :cry: Bist Du dir da sicher, dass jede einzelne Rolle 23 g hatte? :x Denn der Sprung von 23 g auf 13 g Rollen ist schon sehr happig! Empfohlener Richtwert für leichtere Rollen ist 10-15 % :!: Mit so einem starken Reduzieren der Rollen, ist ein V-Max-Verlust kein Wunder! :shock: Den Testbericht in der Motoretta habe ich auch gelesen. Da ist auch ganz klar die Anfahrschwäche beschrieben. Resultat einer "billigen" Lösung für die Euro 4 eben! :cry: Herzliche Grüße, Nobbi. ;)

Nächste

Zurück zu Daelim XQ1

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast