T-Shirt-Shop

Bremskolben "Nullstellung"

Tapo, Cordi, S-Five, E-Five
Beiträge: 2
Registriert: 6. Jun 2019
Hat gedankt: 0 mal
Wurde gedankt: 0 mal
Meine Maschine: Daelim Tapo 50
Baujahr: 1999
Postleitzahl: 30890
Land: Deutschland

#1 Bremskolben "Nullstellung"

von grohlNroll » 6. Jun 2019, 10:15

Hallo zusammen!

Ich habe einen 99er Tapo , welcher 9 Jahre unter dem Carport gestanden hat, geerbt.
Ich habe ihn mit viel Arbeit zum Laufen gebracht und er schnurrt wie ein Kätzchen.
Jetzt mein Problem:

Ich habe die Bremsflüssigkeit gewechselt, den vorderen Bremssattel abgemacht und gereinigt, da die Vorderradbremse sehr heiss wird.

Nun meine Frage:
Die Nullstellung des Bremskolben muss wie sein? Muss der Kolben bündig mit dem Sattelgehäuse sein?
Bei mir steht er ca 1 cm raus, und lässt sich auch nicht reindrücken. Die Beläge konnte ich trotz dieser Kolbenstellung aber gut tauschen.
Da sich an meinem Problem nach der Wartung aber nichts geändert hat, stelle ich hier diese Frage.
Das Vorderrad lässt sich mit der Hand nur sehr schwergängig drehen.

Vielen Dank für eventuelles Feedback.


Beiträge: 722
Bilder: 4
Registriert: 21. Aug 2017
Wohnort: Paderborn
Hat gedankt: 173 mal
Wurde gedankt: 241 mal
Meine Maschine: VL 125 F
Baujahr: 2000
Postleitzahl: 33104
Land: Deutschland

#2 Re: Bremskolben "Nullstellung"

von el42b » 6. Jun 2019, 11:22

Herzlich willkommen im Forum

Beiträge: 2
Registriert: 6. Jun 2019
Hat gedankt: 0 mal
Wurde gedankt: 0 mal
Meine Maschine: Daelim Tapo 50
Baujahr: 1999
Postleitzahl: 30890
Land: Deutschland

#3 Re: Bremskolben "Nullstellung"

von grohlNroll » 6. Jun 2019, 11:25

el42b hat geschrieben:Herzlich willkommen im Forum


Vielen Dank!


Grüße


Mathias

Beiträge: 476
Bilder: 27
Registriert: 23. Aug 2015
Wohnort: Fürth/Bayern
Hat gedankt: 24 mal
Wurde gedankt: 156 mal
Meine Maschine: VC 125 F
Baujahr: 1996
Postleitzahl: 90766
Land: Deutschland

#4 Re: Bremskolben "Nullstellung"

von Mumpfel » 6. Jun 2019, 13:06

Hallo,

über eine kurze Vorstellung deinerseits in der entsprechenden Rubrik würden wir uns freuen. Man weiß doch gerne, mit wem man so zu tuen hat.

Nun zu deiner Frage, schwergängig darf eine Bremse nicht sein. Es wird nichts anderes für dich übrig bleiben, als den Sattel komplett zu zerlegen und die einzelnen Teile zu reinigen und mit Bremsenpaste zu behandeln. Bitte auch die Gleitstifte auf denen das Kolbengehäuse läuft nicht vergessen. Den Kolben am besten mit dem Bremshebel auspumpen. Die beiden Dichtringe für den Kolben sind bei DATAPARTS erhältlich.

Gruß Michael


Beiträge: 1646
Bilder: 37
Registriert: 3. Feb 2014
Wohnort: Hamburg- Barmbek
Hat gedankt: 26 mal
Wurde gedankt: 863 mal
Meine Maschine: daystar vl -Virago 535
Baujahr: 2004
Postleitzahl: 22307
Land: Deutschland

#5 Re: Bremskolben "Nullstellung"

von ferdi » 6. Jun 2019, 17:06

Hallo grohlNroll
Dateianhänge sind nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

Zurück zu Daelim 50er

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast