T-Shirt-Shop

Keilriemen reißt immer wieder

S3 Freewing
Beiträge: 6
Registriert: 14. Okt 2018
Hat gedankt: 0 mal
Wurde gedankt: 0 mal
Meine Maschine: Dealim s3
Baujahr: 2015
Postleitzahl: 12459
Land: Deutschland

#1 Keilriemen reißt immer wieder

von Louie » 16. Okt 2018, 04:50

Hallo Daelim Community.
Ich bin ein neuer stolzer Besitzer einer S3. Sie hat zwar 40.000 runter ist aber Checkheftgepflegt und zwar von Roller Scholz ich habe einen ganzen Ordner voller Rechnungen und die s3 sieht so aus als wäre sie in einem wirklich guten Zustand.
Ich habe den Roller günstig erstehen können da dem Vorbesitzer gesagt worden ist die S3 hätte einen Kurbelwellenschaden.
Diese Aussage beruht alleine auf dem Fakt dass sie wohl lauter geworden sei.
Soweit ich weiß ist der Vorbesitzer hauptsächlich zur Arbeit gefahren welches eine Strecke von ca 30 km ist und hauptsächlich aus Stadtautobahn besteht, und da wir aus Berlin kommen ist die Strecke flach wie ein Teller.

Und nun zu meinem Problem:
nach ca einer Woche ist mir der Keilriemen beim Vollgas (115kmh )fahren gerissen. Kurz vorher hat der Antrieb kurz gestockt so als würde der Keilriemen rutschen. Ich habe bei Roller Scholz einen neuen originalen gekauft, alles sauber gemacht und ihn wieder eingesetzt.
Während dieser Reparaturarbeiten ist mir aufgefallen das die Variomatik Kugeln teilweise bis zur Hälfte runter waren. Ich habe wieder bei Roller Scholz die originalen gekauft und eingesetzt.
Hat mich etwas gewundert da alle Wartungs und Reparaturarbeiten bei Roller Scholz gemacht wurden und ich davon ausgehe dass bei 40000km die Kugeln mal wenigstens angeguckt wurden.

Außerdem habe ich bei der Gelegenheit mal den Motor angemacht ohne dass die Kappe drauf war um zu gucken ob die Kurbelwelle ruhig läuft und ich habe nichts Auffälliges bemerkt.

Leider hat der Zweite Keilriemen nicht lange gehalten und ist mir genauso wie der erste bei Vollgas mit vorigem Antriebs stottern gerissen.
Da bei Roller Scholz keiner mehr vorrätig war habe ich einen gebrauchten aber originalen Keilriemen bei ebay kleinanzeigen ersteigert.
Dieser Keilriemen hat auch ungefähr eine Woche gehalten. Um genau zu sein bis zur ersten Autobahnfahrt von über 10 Minuten. Wieder das gleiche Verhalten. Kurzes Stottern und dann Peng.

Und wie man sich vielleicht denken kann tue ich mich etwas schwer damit jetzt den 4. Keilriemen zu kaufen um dann noch mal das gleiche zu erleben.
Kann es sein dass die S3 doch ein Kurbelwellenschaden hat oder ein kurbelwellenlagerschaden und dass der bei Vollgas kurz abbremst und dadurch der Keilriemen reißt weil zwischen den vorderen und hinteren "Mitnehmer / Scheiben" eine unterschiedliche Geschwindigkeit herscht?

Hoffentlich hat einer von euch eine Idee ich bin mit meinem Latein am Ende.


Beiträge: 150
Registriert: 7. Mai 2017
Hat gedankt: 22 mal
Wurde gedankt: 36 mal
Meine Maschine: SV125 S3
Baujahr: 2012
Postleitzahl: 42280
Land: Deutschland

#2 Re: Keilriemen reißt immer wieder

von Tobi_S3 » 16. Okt 2018, 08:10

Sind die Kegelräder i.o. auf beiden Seiten oder haben die irgendwo einen Grad der den Riemen durchscheuert ?
Sind die hinteren Kegelräder auch ok ? Nicht das der Riemen irgendwie bei Vollgas in der Mitte an die Welle kommt und da scheuert.

Wenn vorne die Kurbelwelle schlagen würde müsstest du das eigentlich beim fahren schon merken würde ich sagen. Wie sahen denn die Flanken von den kaputten Riemen aus ?

Beiträge: 6
Registriert: 14. Okt 2018
Hat gedankt: 0 mal
Wurde gedankt: 0 mal
Meine Maschine: Dealim s3
Baujahr: 2015
Postleitzahl: 12459
Land: Deutschland

#3 Re: Keilriemen reißt immer wieder

von Louie » 16. Okt 2018, 08:41

Das haben ich beim ersten Keilriemen auch vermutet... es sind leichte Spuren auf den Kegelrädern zu sehen aber nichts wirklich spürbares. An der Stelle wo die Achse auf die Scheibe trifft waren ein paar kleine riefen welche ich aber mit dem Dremel zu Leibe gegangen bin.
Ich war der Meinung das das nicht ausgereicht hat um den Keilriemen zu beschädigen aber werde jetzt noch mal genauer gucken und gegebenenfalls die Scheiben austauschen.
Der Keilriemen ist jedesmal in ungefähr 5 cm große Stücke und ein Haufen Pulver zerfetzt.
Ich habe auch ein Bild davon aber das kann ich erst heute Nachmittag hochladen

-- Automatische Zusammenführung - 16. Okt 2018, 10:24 --

Hier die Bilder vom ersten Keilriemen
Dateianhänge sind nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

Beiträge: 22
Registriert: 2. Jun 2016
Wohnort: 59759 Arnsberg
Hat gedankt: 18 mal
Wurde gedankt: 7 mal
Meine Maschine: Daelim S3 125 Fi
Baujahr: 2016
Postleitzahl: 59759
Land: Deutschland

#4 Re: Keilriemen reißt immer wieder

von DMF0608 » 16. Okt 2018, 09:43

Louie hat geschrieben:Das haben ich beim ersten Keilriemen auch vermutet... es sind leichte Spuren auf den Kegelrädern zu sehen aber nichts wirklich spürbares. An der Stelle wo die Achse auf die Scheibe trifft waren ein paar kleine riefen welche ich aber mit dem Dremel zu Leibe gegangen bin.
Ich war der Meinung das das nicht ausgereicht hat um den Keilriemen zu beschädigen aber werde jetzt noch mal genauer gucken und gegebenenfalls die Scheiben austauschen.
Der Keilriemen ist jedesmal in ungefähr 5 cm große Stücke und ein Haufen Pulver zerfetzt.
Ich habe auch ein Bild davon aber das kann ich erst heute Nachmittag hochladen

-- Automatische Zusammenführung - 16. Okt 2018, 10:24 --

Hier die Bilder vom ersten Keilriemen

Hallo Louie, messe doch mal den Durchmesser deiner Riemenscheiben an der Variomatik. Es sollten ca. 120 mm sein. Wenn dort eine mit 113 bis 115 mm verbaut ist, hat dir der Vorbesitzer eine falsche eingebaut.
Dann springt der Riemen an der höchsten Stelle bei Vollast ab und zerfetzt. LG Dirk

Beiträge: 199
Bilder: 0
Registriert: 30. Nov 2017
Hat gedankt: 75 mal
Wurde gedankt: 79 mal
Meine Maschine: Daelim S3 125
Baujahr: 2017
Postleitzahl: 56412
Land: Deutschland

#5 Re: Keilriemen reißt immer wieder

von S3-Nobbi » 16. Okt 2018, 10:54

:!: Da hat Dirk die richtige Vermutung! Der Riemen ist ja regelrecht geschreddert! :? Sieht so aus, als wenn da die Lüftungslamellen an der Steigscheibe von der Vario, ganze Arbeit geleistet hätten! :x :? Der Umstand, dass es immer bei Vollgas passiert, lässt die Vermutung von Dirk zu Recht erscheinen! Herzliche Grüße, Nobbi.

Beiträge: 6
Registriert: 14. Okt 2018
Hat gedankt: 0 mal
Wurde gedankt: 0 mal
Meine Maschine: Dealim s3
Baujahr: 2015
Postleitzahl: 12459
Land: Deutschland

#6 Re: Keilriemen reißt immer wieder

von Louie » 23. Okt 2018, 19:57

Ich war ich war inzwischen noch mal bei meinem Roller und habe den 4. Keilriemen ausgebaut und ein paar Fotos gemacht. Riefen kann ich nicht sehen allerdings sind die nagelneu verbauten Variomatik Kugeln zum Teil schon ordentlich abgeschliffen. Den hinteren Teil werde ich bei Roller Scholz mal vorlegen die wollten sich den angucken aber die Idee mit den Scheiben klingt auch plausibel werde das mal ausmessen.
Die Bilder muss ich erst anpassen die lade ich heute Abend hoch...

Beiträge: 100
Registriert: 22. Nov 2014
Hat gedankt: 2 mal
Wurde gedankt: 13 mal
Meine Maschine: Roadwin R F.I
Baujahr: 2014
Postleitzahl: 67063
Land: Deutschland

#7 Re: Keilriemen reißt immer wieder

von ts1964 » 24. Okt 2018, 11:29

Kannst mit Edding die Steigscheiben markieren und schauen, wie hoch der Riemen steigt (de Farbe abreibt).
Wenn er zu hoch steigt und über den Rand kippt, kann noch mehr kaputt gehen als der Riemen!

Beiträge: 6
Registriert: 14. Okt 2018
Hat gedankt: 0 mal
Wurde gedankt: 0 mal
Meine Maschine: Dealim s3
Baujahr: 2015
Postleitzahl: 12459
Land: Deutschland

#8 Re: Keilriemen reißt immer wieder

von Louie » 27. Okt 2018, 03:11

Hier also die Bilder

-- Automatische Zusammenführung - 27. Okt 2018, 04:14 --

Und noch ein paar Bilder vom vierten Keilriemen
Dateianhänge sind nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

Beiträge: 277
Bilder: 5
Registriert: 22. Sep 2011
Wohnort: Geseke
Hat gedankt: 5 mal
Wurde gedankt: 69 mal
Meine Maschine: DAELIM VT 125 F
Baujahr: 1999
Postleitzahl: 59590
Land: Deutschland

#9 Re: Keilriemen reißt immer wieder

von WillyP » 27. Okt 2018, 08:16

Wie viele Kilometer fährst du damit ehe der Keilriemen geschreddert wird?

Beiträge: 199
Bilder: 0
Registriert: 30. Nov 2017
Hat gedankt: 75 mal
Wurde gedankt: 79 mal
Meine Maschine: Daelim S3 125
Baujahr: 2017
Postleitzahl: 56412
Land: Deutschland

#10 Re: Keilriemen reißt immer wieder

von S3-Nobbi » 27. Okt 2018, 09:27

Hallo Louie, auf dem letzten Bild, sieht man in der Steigscheibe doch ganz deutlich schon recht tiefe Furchen! Hast du einmal das Spiel der Gleithülse in der Gleitbuchse an der Variomatik überprüft? :? Also die Steigscheibe von der Variomatik sieht nicht mehr gut aus! :x Wie sitzt den die Kupplung auf der Achse? Hat die etwa viel Spiel? Also ich tippe mal stark auf die vordere Steigscheibe. Teste bitte einmal das Spiel von der Gleithülse und der Gleitbuchse.
Herzliche Grüße, Nobbi. ;)

Beiträge: 1512
Bilder: 37
Registriert: 3. Feb 2014
Wohnort: Hamburg- Barmbek
Hat gedankt: 26 mal
Wurde gedankt: 735 mal
Meine Maschine: daystar vl -Virago 535
Baujahr: 2004
Postleitzahl: 22307
Land: Deutschland

#11 Re: Keilriemen reißt immer wieder

von ferdi » 27. Okt 2018, 16:14

Hallo Bikerfreunde

ich hatte das Problem auch mal,

Der Riemen ist bei Vollgas /Geschwindigkeit übergesprungen

Abhilfe-- Ein ring 3MM auf die Hülse zwischen den Kegelscheiben aufschieben wie bei den gedrosselten Mopeds.


Dann kann die Kegelscheibe den Riemen nicht ganz nach oben drücken weil der Abstand der Kegelscheiben um 3MM größer ist

Gruß und gutes Gelingen Ferdi

Beiträge: 6
Registriert: 14. Okt 2018
Hat gedankt: 0 mal
Wurde gedankt: 0 mal
Meine Maschine: Dealim s3
Baujahr: 2015
Postleitzahl: 12459
Land: Deutschland

#12 Re: Keilriemen reißt immer wieder

von Louie » 27. Okt 2018, 22:04

"messe doch mal den Durchmesser deiner Riemenscheiben an der Variomatik. Es sollten ca. 120 mm sein. Wenn dort eine mit 113 bis 115 mm verbaut ist, hat dir der Vorbesitzer eine falsche eingebaut."

Durchmesser =120mm

Die Keilriemen sind allesamt weniger wie 300km gefahren und bei Vollgas Fahrten nach ca 10 Minuten kaputt gegangen

Ich werde alle Teile auf Spiel überprüfen und gegebenenfalls schleifen / polieren
Mit dem edding die Scheibe bemahlen und wenn der Riemen bis ganz oben läuft die 3 mm Scheibe einbauen.

Und ein Dankeschön für die Antworten!!!!

Mir ist auch aufgefallen das drei Variomatik Kugeln für die paar Kilometer die sie gelaufen sind schon relativ stark verschlissen sind, die sollen ja eigentlich ganze Weile halten...

Beiträge: 199
Bilder: 0
Registriert: 30. Nov 2017
Hat gedankt: 75 mal
Wurde gedankt: 79 mal
Meine Maschine: Daelim S3 125
Baujahr: 2017
Postleitzahl: 56412
Land: Deutschland

#13 Re: Keilriemen reißt immer wieder

von S3-Nobbi » 27. Okt 2018, 22:27

Hallo Louie, wenn 3 Vario-Rollen schon so starke Verschleiß-Spuren aufweisen, dann deutet das auf einen unrunden Lauf der Vario hin. Und die Riefen, die ich erkannt habe in der Steigscheibe auch! Da hilft kein Polieren mehr, da ist eine neue Vario fällig! Sonst wirst Du noch mehr Keilriemen vernichten. Wenn die Gleithülse in der Gleitbuchse nicht "satt" läuft, das heißt, wenn sie nicht ohne größeres Spiel läuft, dann ist mit schleifen oder polieren keine Abhilfe zu schaffen! Mein Rat ist eindeutig eine neue Vario zu beschaffen. Die Scheibe zwischen der Hülse und der äußeren Steigscheibe bringt nur etwas, wenn denn die Vario auch intakt ist. Herzliche Grüße, Nobbi.

Beiträge: 150
Registriert: 7. Mai 2017
Hat gedankt: 22 mal
Wurde gedankt: 36 mal
Meine Maschine: SV125 S3
Baujahr: 2012
Postleitzahl: 42280
Land: Deutschland

#14 Re: Keilriemen reißt immer wieder

von Tobi_S3 » 28. Okt 2018, 18:28

Die defekte Dichtung vom Gehäuse hast du aber schön ordentlich in der Nut liegen gehabt ? Oder schlabberte da etwas von irgendwo im Antrieb rum ?

Entlüftungsloch und „Filter“ vorne an der Motorseite sind sauber und frei ?

Beiträge: 6
Registriert: 14. Okt 2018
Hat gedankt: 0 mal
Wurde gedankt: 0 mal
Meine Maschine: Dealim s3
Baujahr: 2015
Postleitzahl: 12459
Land: Deutschland

#15 Re: Keilriemen reißt immer wieder

von Louie » 2. Nov 2018, 07:30

Guten Morgen werte Community,
ich habe positives zu berichten und zwar war ich noch mal bei Roller Scholz mit der Variomatik und dem hinteren Teil des Antriebes und nach einem kurzen Blick sagten mir die Kollegen dort dass die Hülse in der Variomatik Steigscheibe komplett weg war. Man kann diese Hülse nicht einzeln kaufen da sie vom Werk aus in der Scheibe eingepresst ist und man kann die Scheibe einzelnd auch nicht kaufen also habe ich noch mal die komplette Variomatik mit Kugeln bezahlen dürfen. Habe 80 Euronen gelöhnt...
...Und dann alles sauber gemacht die neue Variomatik und Keilriemen eingebaut und bin seitdem fröhlich am Fahren..
Vielen Dank für die hilfreichen Vorschläge ich hoffe es hält jetzt...
Dateianhänge sind nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

Beiträge: 1226
Bilder: 35
Registriert: 23. Mai 2015
Wohnort: Landau
Hat gedankt: 183 mal
Wurde gedankt: 357 mal
Meine Maschine: Daelim VT,1Honda Shadow,Harley
Baujahr: 1998/2009/2018
Postleitzahl: 76829
Land: Deutschland

#16 Re: Keilriemen reißt immer wieder

von chopper15 » 2. Nov 2018, 18:58

Na dann mal viel Glück

Beiträge: 199
Bilder: 0
Registriert: 30. Nov 2017
Hat gedankt: 75 mal
Wurde gedankt: 79 mal
Meine Maschine: Daelim S3 125
Baujahr: 2017
Postleitzahl: 56412
Land: Deutschland

#17 Re: Keilriemen reißt immer wieder

von S3-Nobbi » 3. Nov 2018, 16:31

:x O je, dann war es aber eigentlich schon vorher zu spüren und zu hören, dass da etwas nicht stimmt, oder? :? Wenn sich die Buchse in der Vario zerschreddert hat, dann ist die doch schon einige Zeit unrund gelaufen. Hast Du da nichts gehört oder gespürt an Vibrationen? Es lohnt einfach, ab und zu den Variodeckel und die Vario zu öffnen um nach zu schauen! :!: Dann weiterhin störungsfreie Fahrt! ;) Herzliche Grüße, Nobbi. :)


Beiträge: 163
Registriert: 24. Okt 2014
Wohnort: 27578
Hat gedankt: 0 mal
Wurde gedankt: 25 mal
Meine Maschine: Simson S51,Gilera Runner vx125
Baujahr: 1983 -2002
Postleitzahl: 27578
Land: Deutschland

#18 Re: Keilriemen reißt immer wieder

von 4stroke Heizer » 7. Jan 2019, 19:56

also doch Komplette Vario schrott gewesen hätte man bei diesen anblick von Vario schon denken können das da Neue Vario fällig ist da Poliert man nix mehr weg höchstens oberfläche von Vario abdrehen lohnt nicht da kommt neue Vario billiger als zum Dreher zu gehen , hab schon selber solches Problem bei einen Chinessen Roller durch nur nicht so Extrem, hab 2 Riemen innerhalb von 400km verschliessen dann war mir bisschen zu Blöd hab dann neue Vario eingebaut und dann ist endlich ruhe eingekehrt mit reissenden Riemen

Zurück zu Daelim S3

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast