T-Shirt-Shop

Kettenwartung.

Hier können Fragen zu anderen Marken gepostet werden
Beiträge: 9
Registriert: 14. Apr 2018
Hat gedankt: 1 mal
Wurde gedankt: 0 mal
Meine Maschine: Daelim Roadwin Vj
Baujahr: 2004
Postleitzahl: 19051
Land: Deutschland

#1 Kettenwartung.

von The Jan » 9. Sep 2018, 18:10

Hallo liebe Mitglieder. Ich habe da mal eine gajz flinke Frage. Bei meinem Motorrad verleiert sich relativ rasch (ca nach 3 Wochen) die Kettenspannung und der Durchhang wird um gut 2 bis 3 Zentimeter (insgesamt) größer. Ist ein derartiger Verlust nun normal oder ist es ein zeichen dafür , dass die Kette verschlissen ist? Beim Spannen habe ich stets drauf geachtet, dass die Kette anschließend wieder mit dem passenden Drehmoment angezogen wurde.


Schonmal Danke für eure Hilfe.


Beiträge: 270
Bilder: 5
Registriert: 22. Sep 2011
Wohnort: Geseke
Hat gedankt: 5 mal
Wurde gedankt: 69 mal
Meine Maschine: DAELIM VT 125 F
Baujahr: 1999
Postleitzahl: 59590
Land: Deutschland

#2 Re: Kettenwartung.

von WillyP » 9. Sep 2018, 18:29

Hallo, 2 bis 3cm in 3 Wochen ist ein bisschen viel und nicht normal.
Wie alt ist die Kette denn?
Wieviele km hat die denn schon runter?

Beiträge: 9
Registriert: 14. Apr 2018
Hat gedankt: 1 mal
Wurde gedankt: 0 mal
Meine Maschine: Daelim Roadwin Vj
Baujahr: 2004
Postleitzahl: 19051
Land: Deutschland

#3 Re: Kettenwartung.

von The Jan » 9. Sep 2018, 19:02

WillyP hat geschrieben:Hallo, 2 bis 3cm in 3 Wochen ist ein bisschen viel und nicht normal.
Wie alt ist die Kette denn?
Wieviele km hat die denn schon runter?


Sie ist nun 2 Jahre alt und dürfte gut 8000 runter haben

Beiträge: 1200
Bilder: 34
Registriert: 23. Mai 2015
Wohnort: Landau
Hat gedankt: 180 mal
Wurde gedankt: 349 mal
Meine Maschine: Daelim VT,1Honda Shadow,Harley
Baujahr: 1998/2009/2018
Postleitzahl: 76829
Land: Deutschland

#4 Re: Kettenwartung.

von chopper15 » 9. Sep 2018, 19:36

8000 ist eigentlich noch nicht so viel, hast du die Kettenritzel damals mit gewechselt :?

Beiträge: 9
Registriert: 14. Apr 2018
Hat gedankt: 1 mal
Wurde gedankt: 0 mal
Meine Maschine: Daelim Roadwin Vj
Baujahr: 2004
Postleitzahl: 19051
Land: Deutschland

#5 Re: Kettenwartung.

von The Jan » 9. Sep 2018, 19:48

chopper15 hat geschrieben:8000 ist eigentlich noch nicht so viel, hast du die Kettenritzel damals mit gewechselt :?



Jau, hab ich. Man wechselt ja immer den ganzen Satz ;)

Beiträge: 660
Bilder: 13
Registriert: 1. Nov 2014
Wohnort: Berlin
Hat gedankt: 165 mal
Wurde gedankt: 214 mal
Meine Maschine: Zicke,Sussi,Tretroller
Baujahr: ab 2000
Postleitzahl: 12689
Land: Deutschland

#6 Re: Kettenwartung.

von caddy » 9. Sep 2018, 19:49

Hier kannste mal selber messen ob versch(l)issen oder nicht. Und wat haste mit dem passenden Drehmoment die Kette wieder gespannt :? :(
Service Limit 428er Kette.JPG
Dateianhänge sind nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

Beiträge: 346
Bilder: 3
Registriert: 21. Aug 2017
Wohnort: Paderborn
Hat gedankt: 123 mal
Wurde gedankt: 114 mal
Meine Maschine: VL 125 F
Baujahr: 2000
Postleitzahl: 33104
Land: Deutschland

#7 Re: Kettenwartung.

von el42b » 9. Sep 2018, 21:40

Hi,

vielleicht mal ein Denkanstoß: Ist die Kette eine normale (nicht O-Ring), was durchaus bei unseren 125ern reicht, kann es sein, dass das Fett Sandkörnchen angezogen hat und sich letztere in die Kettenglieder eingearbeitet haben. Dann kann ein schneller Verschleiß durchaus vorstellbar sein.

Viel Glück
El

Beiträge: 400
Bilder: 27
Registriert: 23. Aug 2015
Wohnort: Fürth/Bayern
Hat gedankt: 22 mal
Wurde gedankt: 133 mal
Meine Maschine: VC 125 F
Baujahr: 1996
Postleitzahl: 90766
Land: Deutschland

#8 Re: Kettenwartung.

von Mumpfel » 12. Sep 2018, 08:59

Mir stellt sich eher die Frage, ob die Kettenspannung richtig eingestellt wurde. Bei zu stramm eingestellter Kette streckt es die Kette und vor allem das Getriebelager auf der Ausgangswelle geht den Weg alles Irdischen. Hatte erst den Fall.

Gruß Michael

Beiträge: 6
Registriert: 10. Sep 2018
Hat gedankt: 7 mal
Wurde gedankt: 0 mal
Meine Maschine: SG 125F
Baujahr: 1999
Postleitzahl: 90453
Land: Deutschland

#9 Re: Kettenwartung.

von Ottofuxx » 13. Sep 2018, 07:38

Moin,
ich weiss ja nicht wie das bei Daelim ist, aber bei keinem meiner bis jetzt gefahrenen Motorräder war zum Kettenspannen ein Drehmomentschlüßel nötig.
Ich achte auf das Kettenspiel, die Flucht des Hinterrads und die Flucht Kettenrad zum Ritzel.
Kann es sein das da was schiefgelaufen ist?

Gruß Roman

Beiträge: 100
Registriert: 22. Nov 2014
Hat gedankt: 2 mal
Wurde gedankt: 13 mal
Meine Maschine: Roadwin R F.I
Baujahr: 2014
Postleitzahl: 67063
Land: Deutschland

#10 Re: Kettenwartung.

von ts1964 » 13. Sep 2018, 08:07

Es gibt aber Motorräder, bei dem das Anzugsmoment der Achsmuttern vorgeschrieben ist.
Klar, "nach Gefühl" geht es prinzipiell auch. Wenn man das (aus Faulheit) selbst so macht, eigenes Risiko.
Wenn der Lehrling der Werkstatt so arbeitet, gäbe es Gemecker.

Für diesen Beitrag danken
Ottofuxx

Beiträge: 6
Registriert: 10. Sep 2018
Hat gedankt: 7 mal
Wurde gedankt: 0 mal
Meine Maschine: SG 125F
Baujahr: 1999
Postleitzahl: 90453
Land: Deutschland

#11 Re: Kettenwartung.

von Ottofuxx » 13. Sep 2018, 10:33

Ja jetzt ja,
Achsmutter hatte ich völlig ausgeblendet - war voll bei den Kettenspannern/ Excentern.

Gruss Roman

Beiträge: 660
Bilder: 13
Registriert: 1. Nov 2014
Wohnort: Berlin
Hat gedankt: 165 mal
Wurde gedankt: 214 mal
Meine Maschine: Zicke,Sussi,Tretroller
Baujahr: ab 2000
Postleitzahl: 12689
Land: Deutschland

#12 Re: Kettenwartung.

von caddy » 13. Sep 2018, 20:35

Das ist ja meine Befürchtung das er die Kette übern Spanner spannt und dazu die M6 Mutter mit 8Nm bearbeitet hat.

Beiträge: 346
Bilder: 3
Registriert: 21. Aug 2017
Wohnort: Paderborn
Hat gedankt: 123 mal
Wurde gedankt: 114 mal
Meine Maschine: VL 125 F
Baujahr: 2000
Postleitzahl: 33104
Land: Deutschland

#13 Re: Kettenwartung.

von el42b » 13. Sep 2018, 20:49

Naja, die Kettenspanner sind ja nur zum Einstellen gedacht. Halten müssen das die Achsmuttern.

Wichtig ist auch noch der Rollenspanner. Den sollte man zum Einstellen der Kettenspannung soweit entspannen, dass er auf den Prüfprozess keinen Einfluss mehr nimmt. Er hat nur die Aufgabe, das Schlagen der Kette bei z.B. Durchfahren eines Schlaglochs zu verhindern.
Lässt man ihn beim Spannen der Kette aber dran, kann man den Durchhang gar nicht richtig ausloten, weil er ja spannt.

Nachdem ich diesen Tipp von jemanden erhalten hatte, der mal Rennen gefahren ist, hab ich die Kette ohne die Spannrolle auf knapp 2 cm Durchhang eingestellt und siehe da: Alles läuft jetzt viel knackiger.

Davon ausgehend könnte es auch sein, dass die Kette zu weit durchhängt und so durch die Querschwingungen schnell Material abbaut.

Schau halt mal selbst.

Beiträge: 422
Bilder: 20
Registriert: 23. Sep 2012
Wohnort: Quierschied / Saarland
Hat gedankt: 5 mal
Wurde gedankt: 57 mal
Meine Maschine: Daelim VT 125 F
Baujahr: 1998
Postleitzahl: 66287
Land: Deutschland

#14 Re: Kettenwartung.

von flamingstar80915 » 14. Sep 2018, 14:17

Für meine Kette Wartung habe ich mir bei POLO einen Laser - Kettenfluchtprüfer gekauft und spanne die Kette NUR über die Spanner, wenn das ganze stimmt, wird die Hinterachse meiner VT mit 60 Nm über Drehmomentschlüssel angezogen. Damit hatte ich noch nie negative Erfahrungen gemacht.

Die linke zum Gruß

Jörg

Beiträge: 660
Bilder: 13
Registriert: 1. Nov 2014
Wohnort: Berlin
Hat gedankt: 165 mal
Wurde gedankt: 214 mal
Meine Maschine: Zicke,Sussi,Tretroller
Baujahr: ab 2000
Postleitzahl: 12689
Land: Deutschland

#15 Re: Kettenwartung.

von caddy » 14. Sep 2018, 20:58

EL, die VJ Roadwin hat nicht die Spannrolle wie bei der VL Daystar. Aber vielleicht sollte sich der the jan mal selber melden und hier erklären wie er nun die Kette spannt. Bringt ja nix wenn wir helfen wollen und den Problembehafteten geht das am Arsch vorbei. :twisted:

Beiträge: 270
Bilder: 5
Registriert: 22. Sep 2011
Wohnort: Geseke
Hat gedankt: 5 mal
Wurde gedankt: 69 mal
Meine Maschine: DAELIM VT 125 F
Baujahr: 1999
Postleitzahl: 59590
Land: Deutschland

#16 Re: Kettenwartung.

von WillyP » 14. Sep 2018, 21:27

Hier wurde noch nicht geschrieben,
dass man die Kettenspannung kontrooliert,
wenn der Fahrer auf dem Motorrad sitzt.

So hat man mir es erzählt.


Beiträge: 660
Bilder: 13
Registriert: 1. Nov 2014
Wohnort: Berlin
Hat gedankt: 165 mal
Wurde gedankt: 214 mal
Meine Maschine: Zicke,Sussi,Tretroller
Baujahr: ab 2000
Postleitzahl: 12689
Land: Deutschland

#17 Re: Kettenwartung.

von caddy » 14. Sep 2018, 21:41

Es gibt verschieden Methoden, Vorgehensweisen oder Vorschriften. Die Basis hinter allem ist das die Kette ein geringes Spiel haben soll wenn Zenter Ritzel, Zenter Schwingachsbolzen und Zenter Achsbolzen Hinterrad eine Linie bilden. Um das zu erreichen müsste man die Federung demontieren oder mit Spanngurt die Schwinge am Rahmen nach oben ziehen. Bei der Suzuki GS ist das Spiel vorgegeben wenn das Möp aufm Haupständer steht. Und dann muss man auch unterscheiden zwischen Spiel und Durchhang.

Zurück zu Roller und Motorräder

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast