T-Shirt-Shop

S2 Freewing Kipphebel

S2 Freewing
Beiträge: 47
Registriert: 15. Jun 2020
Hat gedankt: 7 mal
Wurde gedankt: 2 mal
Meine Maschine: Daelim S2 Freewing 125
Baujahr: 2005
Postleitzahl: 13555
Land: Deutschland

#1 S2 Freewing Kipphebel

von bernd503 » 9. Aug 2020, 18:55

Moin Moin ,

Hat jemand auch immer wieder Probleme gehabt mit dem Kipphebeln ? Bei meiner klappert der hebel oder die Welle ich kann beides ein Bisschen nach Links & rechts schieben daher verstellt sich auch die Ventile immer wieder .

Ich denke mal um einen Austausch werde ich wohl nicht vorbei kommen oder was meint ihr ?

Vielen Dank .


Beiträge: 740
Bilder: 2
Registriert: 9. Mär 2019
Hat gedankt: 29 mal
Wurde gedankt: 202 mal
Meine Maschine: Roadwin R FI 125 / Ex VT 125
Baujahr: 2020 / 1998
Postleitzahl: 53721
Land: Deutschland

#2 Re: S2 Freewing Kipphebel

von fermoyracer » 9. Aug 2020, 21:28

Mach mal Fotos!

Hebel sind zumeist verschiebbar und mit ner Feder in Position gehalten. Insofern ist das erst mal nicht ungewöhnlich, was Du schreibst.

fr

Beiträge: 47
Registriert: 15. Jun 2020
Hat gedankt: 7 mal
Wurde gedankt: 2 mal
Meine Maschine: Daelim S2 Freewing 125
Baujahr: 2005
Postleitzahl: 13555
Land: Deutschland

#3 Re: S2 Freewing Kipphebel

von bernd503 » 10. Aug 2020, 07:03

Moin mehr bilder habe ich leider nicht .

Nicht wundern das Unten das eine Ventil Fehlt da hatte ich die grade abgeschraubt .
Dateianhänge sind nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

Beiträge: 740
Bilder: 2
Registriert: 9. Mär 2019
Hat gedankt: 29 mal
Wurde gedankt: 202 mal
Meine Maschine: Roadwin R FI 125 / Ex VT 125
Baujahr: 2020 / 1998
Postleitzahl: 53721
Land: Deutschland

#4 Re: S2 Freewing Kipphebel

von fermoyracer » 10. Aug 2020, 09:44

Ok, danke. Also, diese Variante kann nicht dazu führen, daß sich die Kipphebel seitlich übermäßig bewegen, alles gut.

Bewegen und klappern:
Ein wenig seitliches Spiel der Kipphebel auf der Welle sollte normal sein, sonst könnten die durch Wärmeausdehnung ja klemmen und fressen. Ich weiß jetzt nicht, was genau Du mit bewegen (und klappern) meinst. Wenn sich also nur die Kipphebel ein wenig auf der Welle axial bewegen, ist das normal. Wenn aber die Hebel sich auf der Welle auf und ab bewegen lassen (Welle ist quasi spürbar dünner als die Bohrung im Kipphebel), wäre das nicht normal.

Vermutung:
Wenn da was klappert und ich zwei lose bzw. fehlende Konterschrauben sehe, vermute ich nicht sauber eingestelltes Ventilspiel (zu weites Spiel). Da ich Deine Schrauberkünste nicht einschätzen kann, bin ich ein wenig hilflos und muss rätseln. Wenn ein (wirklicher) Profischrauber Spiel auf der Welle feststellen und hier besprechen würde, wäre er kein Profischrauber, weil er wüßte, dass dies nicht sein darf.

Daher:
Stell die Ventile mal sauber ein und kontere die Muttern mit dem vorgeschriebenen Drehmoment. Dann sollte vom Ventiltrieb her gesehen nichts mehr klappern. Check aber auch den Federspanner und die Steuerkette, ob beides ok ist.


fr

Beiträge: 240
Bilder: 1
Registriert: 18. Jan 2020
Hat gedankt: 14 mal
Wurde gedankt: 76 mal
Meine Maschine: VJF 125 Roadwin R FI, VT 125
Baujahr: 2014, 1998
Postleitzahl: 33039
Land: Deutschland

#5 Re: S2 Freewing Kipphebel

von Amdralf » 10. Aug 2020, 14:26

Hallo,

eine Tuningfirma schreibt, das an Kipphebeln ein stärkerer Verschleiss auftritt, wenn solche Motoren im Standgas "warmlaufen"!

Wer man also erst die Maschine startet, sich dann in aller Seelenruhe anzieht, und dann erst losfährt, tut seinem Motor keinen Gefallen:

Drehzahlen unter 2000 U/min erzeugen zuwenig Öldruck für eine ausreichende Schmierung.

Nur mal so als generelle Info.

Gruß Ralf

Beiträge: 47
Registriert: 15. Jun 2020
Hat gedankt: 7 mal
Wurde gedankt: 2 mal
Meine Maschine: Daelim S2 Freewing 125
Baujahr: 2005
Postleitzahl: 13555
Land: Deutschland

#6 Re: S2 Freewing Kipphebel

von bernd503 » 12. Aug 2020, 00:39

Ok ich danke euch schon mal Beiden .

Wegen der Kontermutter ja ich weiß da hatte ich grade angefangen alles wieder zusammen zu bauen es sind alle teile vorhanden .

Schau dir mal den den Kipphebel links an oben da siehst du ein kleinen Spalt das ist das was ich mit links & Rechts schieben meinte , Der Obere hebel bleibt da wo er sitzt das bewegt sich nicht nach Links oder Rechts .


Tja keine Ahnung ich weis nur das ich die Ventile in 400 Kilometern 2 mal Eingestellt habe . Und das ist nicht Normal .

Die Steuerkarte ist Ziemlich fest drauf .


Wegen der Drehzahl . Daelim gibt selber 1600 U-min vor im Englischen Werkstattbuch steht sogar 1700 Umdrehungen drin . Außerdem hat die Kiste kein Drehzahlmesser . Trotzdem danke euch erst mal .

Beiträge: 740
Bilder: 2
Registriert: 9. Mär 2019
Hat gedankt: 29 mal
Wurde gedankt: 202 mal
Meine Maschine: Roadwin R FI 125 / Ex VT 125
Baujahr: 2020 / 1998
Postleitzahl: 53721
Land: Deutschland

#7 Re: S2 Freewing Kipphebel

von fermoyracer » 12. Aug 2020, 10:19

...wir raten weiter... Wenn z.B. die Zylinderdichtung neu war und sich gesetzt hätte, wäre das ein Grund für ein auffälliges Ventilspielthema. Du gibst nicht an, um wieviel sich das Spiel nach 400 km verstellt hatte. Waren die Kontermuttern fest?

Kipphebel links:
Du meinst das axiale Spiel? M.E. ist das nichts, was im Ansatz Sorgen bereiten sollte. War denn der Kopf auseinander? Fehlt da evtl. ein Distanzring? Bitte mal bei Dataparts nachsehen. Und wenn nicht, ruhig bleiben.

Fazit:
Kontrolliere das Gesagte, ziehe die Zylinderschrauben mal nach und stell das Ventilspiel mal sauber ein. Kontere mit dem vorgeschriebenen Drehmoment. Dann teste mal und berichte.


fr

Beiträge: 47
Registriert: 15. Jun 2020
Hat gedankt: 7 mal
Wurde gedankt: 2 mal
Meine Maschine: Daelim S2 Freewing 125
Baujahr: 2005
Postleitzahl: 13555
Land: Deutschland

#8 Re: S2 Freewing Kipphebel

von bernd503 » 13. Aug 2020, 08:59

Hallo,


Ja stimmt hatte ich nicht gesagt jedes mal Verstellen die Auslass Ventile sich jedes mal von 0,12 auf teils 0,20-0,25 verstellen das Einlass Ventil verstellt sich nicht .

Ich gib Bescheid wenn ich was genaues weiß .

Danke .

Beiträge: 740
Bilder: 2
Registriert: 9. Mär 2019
Hat gedankt: 29 mal
Wurde gedankt: 202 mal
Meine Maschine: Roadwin R FI 125 / Ex VT 125
Baujahr: 2020 / 1998
Postleitzahl: 53721
Land: Deutschland

#9 Re: S2 Freewing Kipphebel

von fermoyracer » 13. Aug 2020, 12:13

Erst mal ist es gut, dass das Spiel sich vergrößert. Somit kann grds. erst mal kaum was passieren. Wären die Ventile eingebrannt oder so, würde sich das Spiel verringern.

Wenn es nach rd. 400 km so verstellt ist wie angegeben, vermute ich stark:
a) entweder Messfehler (kann ja durchaus vorkommen) oder
b) Probleme mit der Einstellschraube, dem Gewinde im Kipphebel, der Kontermutter oder so was.
Bitte das mal genau ansehen (Gewindegänge, Spiel...). Wenn in Ordnung, Kopf nachziehen und Ventile erneut sauber einstellen und v.a. auf saubere Konterung mit dem richtigen Drehmoment achten.

Dann berichten...



fr

Für diesen Beitrag danken
bernd503

Beiträge: 47
Registriert: 15. Jun 2020
Hat gedankt: 7 mal
Wurde gedankt: 2 mal
Meine Maschine: Daelim S2 Freewing 125
Baujahr: 2005
Postleitzahl: 13555
Land: Deutschland

#10 Re: S2 Freewing Kipphebel

von bernd503 » 17. Aug 2020, 09:45

Also .

Ich hab irgendwie geschafft die Ventile klappern zur zeit nur wenn sie Kalt sind Sobald sie warm sind klappert da nichts mehr .

Ja ich werde mir das mal die nächsten Wochen ansehen zur zeit steht sie mehr rum .

Danke erst mal für die Mühe .

Beiträge: 47
Registriert: 15. Jun 2020
Hat gedankt: 7 mal
Wurde gedankt: 2 mal
Meine Maschine: Daelim S2 Freewing 125
Baujahr: 2005
Postleitzahl: 13555
Land: Deutschland

#11 Re: S2 Freewing Kipphebel

von bernd503 » 22. Dez 2020, 00:02

Kleiner Bericht .


Also ich hab den Kipp Hebel Plus Welle getauscht und siehe da alles wieder bestens .

Der Auslass Kipp hebel war Kaputt keine Ahnung wieso aber es ist halt so .

Beiträge: 740
Bilder: 2
Registriert: 9. Mär 2019
Hat gedankt: 29 mal
Wurde gedankt: 202 mal
Meine Maschine: Roadwin R FI 125 / Ex VT 125
Baujahr: 2020 / 1998
Postleitzahl: 53721
Land: Deutschland

#12 Re: S2 Freewing Kipphebel

von fermoyracer » 22. Dez 2020, 10:55

danke für das Feedback. Ein eher seltener Fehler.

Was genau ist denn kaputt? Wie vermutet das Gewinde?



fr

Beiträge: 47
Registriert: 15. Jun 2020
Hat gedankt: 7 mal
Wurde gedankt: 2 mal
Meine Maschine: Daelim S2 Freewing 125
Baujahr: 2005
Postleitzahl: 13555
Land: Deutschland

#13 Re: S2 Freewing Kipphebel

von bernd503 » 28. Dez 2020, 09:25

Moin Moin ,


Ja genau da wo die Einstellschrauben drin sind da muss sich etwas Abgetragen haben weil die sich jedes mal nach 100 Kilometern schon wieder Verstellt haben was ja nicht sein sollte .

Jetzt kommt aber hinzu nun macht macht der Einlasskipphebel Probleme jetzt fängt der an zu Klappern . Ick werd noch irre mit der Kare .

ich habe beide bei der 16.000 Intervalle auf das Maß eingestellt 0,12 mm beide jeweils und nach 150 Kilometern fängt der andere Kipphebel an zu Klappern .

Damit bald ruhe herrscht werde ich die Brücke und den anderen Kipphebel welchen dann ist alles neu .

Die Dichtungen sind noch OK Ventilschaftdichtungen sind auch noch ok Kolben , Ringe , Zylinder alles ok .

Man erlebt immer wieder etwas neues.

Beiträge: 740
Bilder: 2
Registriert: 9. Mär 2019
Hat gedankt: 29 mal
Wurde gedankt: 202 mal
Meine Maschine: Roadwin R FI 125 / Ex VT 125
Baujahr: 2020 / 1998
Postleitzahl: 53721
Land: Deutschland

#14 Re: S2 Freewing Kipphebel

von fermoyracer » 28. Dez 2020, 11:44

Danke für die Info. Das klingt danach, als wenn jemand die Schrauben zu stark angezogen hatte. Da könnte dann Daelim nichts dafür...


fr


Beiträge: 47
Registriert: 15. Jun 2020
Hat gedankt: 7 mal
Wurde gedankt: 2 mal
Meine Maschine: Daelim S2 Freewing 125
Baujahr: 2005
Postleitzahl: 13555
Land: Deutschland

#15 Re: S2 Freewing Kipphebel

von bernd503 » 13. Jan 2021, 22:06

Ja ganz offensichtlich .

Eine der 4 Schrauben an der brücke ist keine 12er Nuß sondern eine 13er da fängt der ärger schon an .

Nein nein ich sagte ja auch nicht das Daelim daran Schuld . Ich denke das war die letzte Werkstatt die da dran war .

Genau so wie mit der Elektronik irgendwer hat ein Kabel von der CDI zum Anlasser Schalter gezogen und der Schalter für Licht ein & aus Schalten geht deswegen nicht mehr ich müßte den kabelbaum Komplett Tauschen alles wieder so herstellen wie es von daelim vorgesehen war .


Es ist zum Kotzen jeder der Selber Schraubt weiß wie Scheiße es ist wenn man nur Fusch an der karre findet . .

Zurück zu Daelim S2

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste