T-Shirt-Shop

schlechtes Kaltstartverhalten wegen Loch im Luftfilterkasten

Otello 125, Otello 125 Sport, Otello DLX, NS125, S1, Fi
Beiträge: 15
Bilder: 7
Registriert: 29. Dez 2018
Hat gedankt: 5 mal
Wurde gedankt: 0 mal
Meine Maschine: Otello SG 125 F
Baujahr: 2000
Postleitzahl: 53721
Land: Deutschland

#1 schlechtes Kaltstartverhalten wegen Loch im Luftfilterkasten

von Otello-User » 4. Feb 2019, 01:10

Mein Otello hat Kaltstartschwierigkeiten und laut HU-bericht einen CO-Wert von 3,21 Vol-% welcher gem. Herstellerangaben eigentlich O.K. ist.

Der Voreigentümer hat in den Luftfilterkasten jedoch ein Loch gebohrt, welches ich mittlerweile mit einer Heißklebepistole wieder verschlossen habe, da durch die Falschluft das Gemisch bei richtiger Einstellung der Gemischschraube wohl zu mager währe.
Wahrscheinlich ist der CO-Wert der HU noch mit dem Loch gemessen worden. Nun muss ich wohl im jetzt werksgemäßen Zustand eine Korrektur am Vergaser vornehmen müssen, um den CO-Wert und gleichzeitig auch das Kaltstartverhalten zu verbessern!?

Viele Grüße


Beiträge: 15
Bilder: 7
Registriert: 29. Dez 2018
Hat gedankt: 5 mal
Wurde gedankt: 0 mal
Meine Maschine: Otello SG 125 F
Baujahr: 2000
Postleitzahl: 53721
Land: Deutschland

#2 Re: schlechtes Kaltstartverhalten wegen Loch im Luftfilterka

von Otello-User » 8. Feb 2019, 17:34

Nachdem mein Otello und ich einige km "erfahren haben, kann ich nun einige für neue Erkenntnisse mitteilen.
Zunächst habe ich mal ein Foto von der Plombe gemacht. Hiernach hat sich das Kaltstartverhalten des Motors deutlich verbessert. Jedoch weist die Leerlaufdrehzahl im betriebswarmen Zustand eine ordentliche Schwankungsbreite auf. :?
Ich habe mir daher überlegt die Gemischschraube neu einzuregeln und daher wie viele andere auch gem. des Übersetzungsfehlers im WHB den Vergaser erstmal leerlaufenlassen. Hiernach musste ich die Batterie fast leerorgeln bis der Roller wieder ansprang.

Heute habe ich die erste Tankfüllung leergefahren und einen Verbrauch von 3,9l/10km ermittelt. Da mir das recht hoch vor gekommen ist, zumal ich bisher kein Vollgas gefahren bin habe ich neuen Mut gefasst und in meiner Garage erst einmal das Helmfach demontiert und nach der Gemischschraube gesucht. und ausch bald gefunden. Dabei habe ich festgestellt, dass diese bis zum Anschlag hineingeschraubt war. Nachdem ich diese dann 3 Umdrehungen wieder herausgeschraubt hatte, konnte ich auch die Leerlaufschraube weiter herausdrehen und die Drehzahl auf ein niedriges Niveau stabilisieren. Nun reagierte der Motor auch beim zurückdrehen des Gasgriffes sofort mit Drosselung der Drehzahl und nicht wie zuvor als er noch eine Zeit bei hoher Drehzahl blieb bis diese sich allmählich absenkte.

Ich komme nun wohl den richtigen Einstellungen und Betriebsbedingungen, die der Hersteller vor gibt, allmählich näher. Als nächstes werde ich eine IUH24 Iridium Power von Denso einsetzen und nach einer ausgiebigen Warmfahrphase die Abstimmung erneut vornehmen. Wenn dies vollzogen ist werde ich in eine Werkstatt gehen und den CO-Wert in meinem Beisein einstellen lassen.

Ich frage mich eigentlich warum die Werkstatt die den Auftrag zu Inspektion hatte diese Probleme nicht entdeckt und gelöst hat. :evil: Warum habe ich viel Geld ausgegeben und muss im Anschluss doch alles selber machen :ugeek:


Vielen Dank im übrigen dem Betreiber und den Mitgliederen dieses Forums. ihr seid toll :-D
Dateianhänge sind nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

Beiträge: 1529
Bilder: 37
Registriert: 3. Feb 2014
Wohnort: Hamburg- Barmbek
Hat gedankt: 26 mal
Wurde gedankt: 756 mal
Meine Maschine: daystar vl -Virago 535
Baujahr: 2004
Postleitzahl: 22307
Land: Deutschland

#3 Re: schlechtes Kaltstartverhalten wegen Loch im Luftfilterka

von ferdi » 8. Feb 2019, 18:32

Otello-User

Ein Loch im Luftfilter ist nur bei Vollast nachteilig weil der natürliche Unterdruck verfälscht wird

Beim Starten spielt das Loch keine Rolle.

Prüfe doch mal die Kaltstartautomatic und drehe die Gemischregulierschraube erwas heraus

Beim Start kein Gas geben Gruß Ferdi

Beiträge: 15
Bilder: 7
Registriert: 29. Dez 2018
Hat gedankt: 5 mal
Wurde gedankt: 0 mal
Meine Maschine: Otello SG 125 F
Baujahr: 2000
Postleitzahl: 53721
Land: Deutschland

#4 Re: schlechtes Kaltstartverhalten wegen Loch im Luftfilterka

von Otello-User » 9. Feb 2019, 05:57

ferdi hat geschrieben:Otello-User
...Prüfe doch mal die Kaltstartautomatic und drehe die Gemischregulierschraube erwas heraus

Beim Start kein Gas geben Gruß Ferdi


@Ferdi: Danke für deine Anwort

Die Gemischregulierschraube habe ich schon von 0 auf 3 Umdrehungen herausgedreht (siehe oben). Ein Kaltstarttest steht noch aus. Wie Überprüfe ich die Kaltstartautomatic?

Gruß

Arnd


Beiträge: 1529
Bilder: 37
Registriert: 3. Feb 2014
Wohnort: Hamburg- Barmbek
Hat gedankt: 26 mal
Wurde gedankt: 756 mal
Meine Maschine: daystar vl -Virago 535
Baujahr: 2004
Postleitzahl: 22307
Land: Deutschland

#5 Re: schlechtes Kaltstartverhalten wegen Loch im Luftfilterka

von ferdi » 9. Feb 2019, 12:03

Otello-User

vom Vergaser abschraubeb --kabel drann lassen --Zündung an -der Zapfen muß reagieren und schaltet nach c.a. 5 Minuten ab.

ist keine Reaktion sollte das Teil getauscht werden.

Für diesen Beitrag danken
Otello-User

Zurück zu Daelim Otello

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste