T-Shirt-Shop

Wellendichtring SG 125 F Bj.2000

Otello 125, Otello 125 Sport, Otello DLX, NS125, S1, Fi
Beiträge: 3
Registriert: 14. Jul 2015
Hat gedankt: 1 mal
Wurde gedankt: 0 mal
Meine Maschine: Daelim Daestar
Baujahr: 2002
Postleitzahl: 38159
Land: Deutschland

#1 Wellendichtring SG 125 F Bj.2000

von beka59 » 9. Okt 2018, 12:18

Hallo,
Ich habe ein Problem mit dem Kurbelwellensimmering rechts. Nach großen Mühen habe ich es geschafft den alten auszubauen. Der war absolut fest drin. Ging nur mit zerstören. Das war nötig geworden da die Maschine ständig Öl verlor. Nun meine Frage: Wie bekommen ich den neuen Dichtring wierder rein. Einen habe ich schon versaut. Gibt es da irgend einen Trick? Er scheint auch nicht ganz passig zu sein. Wie dem auch sei. Ich habe schon bei anderen Maschinen Simmeringe gewechselt. Aber so etwas habe ich noch nicht erlebt. Gibt es vielleicht ein spezielles Eintreibwerkzeug? Kann mir vielleicht Jemand so etwas leihen? Ich wohne im Bereich Braunschweig - Hannover. Mit einem einfachen Alurohr habe ich es probiert und wie gesagt einen Simmering kaputt gemacht.
Gruß Bernd


Beiträge: 645
Bilder: 13
Registriert: 1. Nov 2014
Wohnort: Berlin
Hat gedankt: 158 mal
Wurde gedankt: 209 mal
Meine Maschine: Zicke,Sussi,Tretroller
Baujahr: ab 2000
Postleitzahl: 12689
Land: Deutschland

#2 Re: Wellendichtring SG 125 F Bj.2000

von caddy » 9. Okt 2018, 18:46

Also wenns bei mir klemmt dann nehme ich mir viel Zeit und Fett. Dann den Simmerring rundumlaufend mit kleinen Schlägen eintreiben. Das kann bei mir schon 15 Minuten dauern. Wenn aber dein Alurohr nicht richtig passt oder du verkanntest, versuche es mit Holz. Aus einer Multiplex-Platte mit Lochsäge ein Stück raussägen, größer als Simmerring. Das Zenterloch aufbohren das es über Kurbelwelle passt. Da kannste dann dein Alurohr raufsetzen.

Für diesen Beitrag danken
beka59

Beiträge: 3
Registriert: 14. Jul 2015
Hat gedankt: 1 mal
Wurde gedankt: 0 mal
Meine Maschine: Daelim Daestar
Baujahr: 2002
Postleitzahl: 38159
Land: Deutschland

#3 Re: Wellendichtring SG 125 F Bj.2000

von beka59 » 10. Okt 2018, 14:52

Danke für die Antwort.
Das Problem scheint mir tiefer zu liegen. Die Hülse, wo der Simmering eingetrieben werden muss, ich meine die äußere Bergrenzung geht nicht gerade hienein, sondern nach ein paar Millimetern kommt ein dünner Ring der hieneinreicht, so das sich das Loch hier verengt. Danach ist es wieder normal groß. Ich dachte schon, das es zum alten Simmering gehört, sieht aber so aus als wäre es fest mit der Hülse verbunden. So etwas habe ich jedenfalls noch nicht gesehen.
Dann kam ich auf die Idee, das der Ring vielleicht von innen, also der Motordeckelseite montiert werden muss. Das scheint mir aber nach Sichtung von Zeichnungen auch nicht zu gehen. Ich bin echt ratlos.


Beiträge: 645
Bilder: 13
Registriert: 1. Nov 2014
Wohnort: Berlin
Hat gedankt: 158 mal
Wurde gedankt: 209 mal
Meine Maschine: Zicke,Sussi,Tretroller
Baujahr: ab 2000
Postleitzahl: 12689
Land: Deutschland

#4 Re: Wellendichtring SG 125 F Bj.2000

von caddy » 10. Okt 2018, 19:53

Ja, das ist dann doch merkwürdig. Sorry das ich nicht weiter helfen kann. :cry:

Zurück zu Daelim Otello

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste