T-Shirt-Shop

Otello F1 S1 - Standgas erhöhen

Otello 125, Otello 125 Sport, Otello DLX, NS125, S1, Fi
Beiträge: 399
Registriert: 23. Aug 2017
Hat gedankt: 127 mal
Wurde gedankt: 151 mal
Meine Maschine: S300
Baujahr: 2015
Postleitzahl: 47179
Land: Deutschland

#31 Re: Otello F1 S1 - Standgas erhöhen

von Doc HU » 8. Jul 2019, 17:09

Das hier sollte angeblich die Standgasschraube sein:

Die klemmt aber irgendwie, mir ist schon ein Bit abgebrochen.


Die ist ja auch mit der Mutter gekontert :!: Dreh da nicht rum das macht alles noch viel schlimmer ...

Das liegt alles an deinem instabilen Boardnetz

Mit deiner Batterie war ja auch was ?

Regler und Batterie tauschen und alles wird gut :idea:


Beiträge: 74
Registriert: 16. Okt 2009
Hat gedankt: 1 mal
Wurde gedankt: 1 mal
Meine Maschine: Daelim Otello 125 FI
Baujahr: 2011
Postleitzahl: 1160
Land: Oesterreich

#32 Re: Otello F1 S1 - Standgas erhöhen

von Libertin » 8. Jul 2019, 19:10

Also meine Messungen im vorigen Beitrag waren alle korrekt ausgeführt?
Hast du einen Vorschlag, wo ich dieses gebogene plastikumantelte Ding anbringen soll, welche Funktion hat es?
(für URL bitte einloggen)
(für URL bitte einloggen)
Hier ein guter Überblick:
(für URL bitte einloggen)

Weißt du, ob das Silberplättchen mit dem Bauch nach unten oder oben eingelegt gehört?
(für URL bitte einloggen)


Das mit dem Regler wird jetzt mühsam.
Der von amazon hat nicht gepasst, ok, hatte auch andere Anschlüsse.
Dann der von ebay (für URL bitte einloggen) hat auch keinen passenden Anschluss für rot-weiß und grün:
Alter Regler, Anschlüsse passen natürlich zur Lichtmaschine
(für URL bitte einloggen)

Lichtmaschine:
(für URL bitte einloggen)

Neuer Regler, passt nicht:
(für URL bitte einloggen) (für URL bitte einloggen) (für URL bitte einloggen)

Rein optisch passt auch der Stecker dieses Reglers eigentlich nicht genau für meinen Roller erzeugten Regler:
(für URL bitte einloggen)
Zumindest scheint die Öse für den Haken des Lichtmaschinensteckers zu fehlen.

Leider antwortet der von ebay nicht und der von koreanbikeparts scheint technische Anfragen nicht beantworten zu wollen.

Beiträge: 399
Registriert: 23. Aug 2017
Hat gedankt: 127 mal
Wurde gedankt: 151 mal
Meine Maschine: S300
Baujahr: 2015
Postleitzahl: 47179
Land: Deutschland

#33 Re: Otello F1 S1 - Standgas erhöhen

von Doc HU » 8. Jul 2019, 19:52

Hast du einen Vorschlag, wo ich dieses gebogene plastikumantelte Ding anbringen soll, welche Funktion hat es?


Ist dafür gedacht um den Kabelbaum / Strang zu am Rahmen zu befestigten ...

Der Regler von koreanbikeparts ist elektrisch richtig hat 3 Phasen (Drehstrom) wenn die Stecker nicht passen musst du dir die umbasteln ;)

Alternative würde der Regler Yamaha YZF-R1 YZF R1 elektrisch auch funktionieren ( bis auf Stecker )
https://www.amazon.de/AHL-Motorrad-Spannungsregler-Gleichrichter-1998-2001/dp/B0732Z6DYD/ref=sr_1_4_sspa?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&crid=1CJUU5BA40Y8F&keywords=spannungsregler+12v&qid=1562608093&s=gateway&sprefix=spannungsregler+%2Caps%2C178&sr=8-4-spons&psc=1

-- Automatische Zusammenführung - 8. Jul 2019, 20:07 --

Wenn die Steckergehäuse nicht passen kannst du die Sperrnasen im Stecker mit einen Schraubendreher zurück drücken und dann so stecken wie du möchtest

Dann brauchst du nicht zu löten
Dateianhänge sind nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

Beiträge: 74
Registriert: 16. Okt 2009
Hat gedankt: 1 mal
Wurde gedankt: 1 mal
Meine Maschine: Daelim Otello 125 FI
Baujahr: 2011
Postleitzahl: 1160
Land: Oesterreich

#34 Re: Otello F1 S1 - Standgas erhöhen

von Libertin » 9. Jul 2019, 06:15

Doc HU hat geschrieben:Der Regler von koreanbikeparts ist elektrisch richtig hat 3 Phasen (Drehstrom) wenn die Stecker nicht passen musst du dir die umbasteln ;)

Alternative würde der Regler Yamaha YZF-R1 YZF R1 elektrisch auch funktionieren ( bis auf Stecker )
https://www.amazon.de/AHL-Motorrad-Spannungsregler-Gleichrichter-1998-2001/dp/B0732Z6DYD/ref=sr_1_4_sspa?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&crid=1CJUU5BA40Y8F&keywords=spannungsregler+12v&qid=1562608093&s=gateway&sprefix=spannungsregler+%2Caps%2C178&sr=8-4-spons&psc=1

Du erkennst, dass der Regler passt, weil er drei gelbe Kabel hat neben den zwei anderen?
Wenn das der Fall ist, ist jeder Regler für einen Roller wie meinen tauglich?


Wenn die Steckergehäuse nicht passen kannst du die Sperrnasen im Stecker mit einen Schraubendreher zurück drücken und dann so stecken wie du möchtest


Dann brauchst du nicht zu löten


Wäre super, aber irgendwie scheint die Sperrnase extrem stark zu sein. Ich habe meine Pinzette sogar verbogen, aber die Sperrnase hat sich kaum biegen lassen.
Ich würde gerne Spezialwerkzeug kaufen, aber ich fürchte, sowas hier würde sich aufgrund der geringeren Materialstärke im Vergleich zu meiner Pinzette noch mehr verbieten.
Irgendwelche Tipps?

(für URL bitte einloggen) (für URL bitte einloggen) (für URL bitte einloggen)

Beiträge: 438
Bilder: 27
Registriert: 23. Aug 2015
Wohnort: Fürth/Bayern
Hat gedankt: 24 mal
Wurde gedankt: 147 mal
Meine Maschine: VC 125 F
Baujahr: 1996
Postleitzahl: 90766
Land: Deutschland

#35 Re: Otello F1 S1 - Standgas erhöhen

von Mumpfel » 9. Jul 2019, 09:19

Hallo Libertin,

im ersten Bild von Beitrag 32 sieht man eine lose Schraube, ist die die ganze Zeit schon so locker? Ich frage nur, weil sich daran ein Massekabel befindet, welches so seine Funktion nicht richtig erfüllt.

Gruß Michael

Beiträge: 74
Registriert: 16. Okt 2009
Hat gedankt: 1 mal
Wurde gedankt: 1 mal
Meine Maschine: Daelim Otello 125 FI
Baujahr: 2011
Postleitzahl: 1160
Land: Oesterreich

#36 Re: Otello F1 S1 - Standgas erhöhen

von Libertin » 9. Jul 2019, 15:59

Hallo!

Die hat sich irgendwann gelöst, als ich das Tachometer ausgebaut habe. Die Schraube muss fest gezogen werden, damit das Massekabel nicht frei liegen kann.

Beiträge: 399
Registriert: 23. Aug 2017
Hat gedankt: 127 mal
Wurde gedankt: 151 mal
Meine Maschine: S300
Baujahr: 2015
Postleitzahl: 47179
Land: Deutschland

#37 Re: Otello F1 S1 - Standgas erhöhen

von Doc HU » 9. Jul 2019, 18:57

Wäre super, aber irgendwie scheint die Sperrnase extrem stark zu sein. Ich habe meine Pinzette sogar verbogen, aber die Sperrnase hat sich kaum biegen lassen.
Ich würde gerne Spezialwerkzeug kaufen, aber ich fürchte, sowas hier würde sich aufgrund der geringeren Materialstärke im Vergleich zu meiner Pinzette noch mehr verbieten.
Irgendwelche Tipps?


Du musst den Kabelschuh nach vorne drücken und dann mit einem kleinen Schraubenzieher die Nase nach unten drücken

Mit einer Pinzette wird das nix

Beiträge: 74
Registriert: 16. Okt 2009
Hat gedankt: 1 mal
Wurde gedankt: 1 mal
Meine Maschine: Daelim Otello 125 FI
Baujahr: 2011
Postleitzahl: 1160
Land: Oesterreich

#38 Re: Otello F1 S1 - Standgas erhöhen

von Libertin » 11. Jul 2019, 04:52

Hallo, konnte den Kabelschuh des neuen Reglers problemlos an den Stecker rot sowie grün-weiß des Rollers anschließen.
Gibt es sowas wie einen Adapter-Stecker, der den größeren Kabelschuh des Reglers (im Vergleich zum alten Regler) aufnimmt und dann mit dem Stecker "rot-weiß für Batteriepluspol sowie grün für Masse" zusammensteckbar ist?

Jetzt zur schlechten Nachricht:
Bei gedrückter Kupplung gibt es einen Spannungsabfall an der Batterie um etwa 0,3 Volt bei licht aus, bei licht an 0,05 Volt im leerlauf - normal?

Vielleicht noch wichtiger:
Roller Leerlauf 13,7 Volt Licht an
Roller Leerlauf 14,4 volt Licht aus - bei erhöhter Drehzahl Abfall auf bis 11,8 Volt, sprunghaft, mal 12,5 volt, mal 13,5 Volt
Licht an - bei erhöhter Drehzahl im Prinzip das gleich, Abfall sprunghaft bis 12 Volt

Allerdings war das Tachometer sowie die Helmfachbeleuchtung nicht angeschlossen, das wird aber nicht die Ursache dafür sein.

Der neue Regler hält also die Spannung nicht bei erhöhter Drehzahl - im Leerlauf schon. Die Batterie hatte etwa 12,6-12,8 Volt vor dem ersten Zünden des Motors heute.
Was sagt mir das, was könnte ich noch testen oder messen, ich habe ja einige Messergebnisse der Lichtmaschine hier geschrieben, aber es gibt noch einige weitere, die ich machen könnte?
Bitte um Ratschlag!

Beiträge: 399
Registriert: 23. Aug 2017
Hat gedankt: 127 mal
Wurde gedankt: 151 mal
Meine Maschine: S300
Baujahr: 2015
Postleitzahl: 47179
Land: Deutschland

#39 Re: Otello F1 S1 - Standgas erhöhen

von Doc HU » 11. Jul 2019, 15:21

Welchen Regler hast du nun verbaut ? Wenn die Kableschuhe überhaupt nicht passen musst du den alten Stecker anlöten oder Crimpen :!:

Alle Masseverbindungen müssen mit dem Rahmen sauber verbunden sein insbesondere der dicke Minus Kabel von der Batterie :!:


Hast du die alte Batterie noch im Betrieb :?:

Ich habe die Batterie mit den Säurepacks befüllt, doch habe ich nur eines von zwei "Packs" eingefüllt und dann die Batterie eingesetzt. Der Roller konnte damit nicht starten, es war kaum Strom da, trotz Aufladens am Ladegerät. Dann habe ich das zweite Pack nachgefüllt, danach konnte der Roller starten, jedoch mit wenig Kraft. In der Folge musste ich etwa alle vier Wochen die Batterie nachladen, da sonst nicht mehr genügend Strom zum Starten vorhanden war.


Deine Batterie hat zu 90 % einen weg von daher kann der Regler auch nicht sauber arbeiten :!:

Ich hatte dir auch schon 2 x geschrieben das du mal eine andere mal nehmen sollst !

Beiträge: 74
Registriert: 16. Okt 2009
Hat gedankt: 1 mal
Wurde gedankt: 1 mal
Meine Maschine: Daelim Otello 125 FI
Baujahr: 2011
Postleitzahl: 1160
Land: Oesterreich

#40 Re: Otello F1 S1 - Standgas erhöhen

von Libertin » 11. Jul 2019, 16:03

Ja,wird wohl Zeit. Eine kaputte Batterie kann dieses Reglerverhalten auslösen?
Außerdem zeigte mir die Batterie gestern vor der ersten Messung nur noch 12 Volt an. Sie hat also binnen zwei Tagen über 0,5 Volt Spannung verloren.
Dann ist mir beim Verbinden des Kabelschuhes mit dem Roller ein Kurzschluss passiert. Nach diesem Kurzschluss zeigte der Multimeter 12,6 Volt. Wieso?
Ich habe gestern mit dem neuen Regler von ebay mit abgezogenem Stecker für das rot-weiße und grüne Kabel getestet. Der alte Regler zeigte eine Überspannung UMD diesen Spamnungsabfall

Beiträge: 399
Registriert: 23. Aug 2017
Hat gedankt: 127 mal
Wurde gedankt: 151 mal
Meine Maschine: S300
Baujahr: 2015
Postleitzahl: 47179
Land: Deutschland

#41 Re: Otello F1 S1 - Standgas erhöhen

von Doc HU » 11. Jul 2019, 16:08

Deine Batterie hat wohl zeitweise einen Plattenschluss und durch den kleinen Kurzschluss hat sich der wohl wieder gelöst ...

Beiträge: 74
Registriert: 16. Okt 2009
Hat gedankt: 1 mal
Wurde gedankt: 1 mal
Meine Maschine: Daelim Otello 125 FI
Baujahr: 2011
Postleitzahl: 1160
Land: Oesterreich

#42 Re: Otello F1 S1 - Standgas erhöhen

von Libertin » 11. Jul 2019, 17:17

Hallo, also einen Stecker, der den dicken Kabelschuh mit dem kleinen Stecker vom Roller verbindet, gibt es nicht?
Klar, crimpen geht auch, aber dazu müsste ich das Kabel des neuen Reglers zerteilen, weil ja dessen Kabelschuh zu dick für den Stecker vom Otello ist.

Inzwischen, das heißt seit letztem Jahr am 25.10.2018 schon, das habe ich vergessen zu erwähnen, habe ich diese Batterie, eine wartungsfreie, im Einsatz.
https://www.amazon.de/dp/B01MSM1DT7/ref=pe_3044161_185740101_TE_item

Mit der hat sich am Problem nichts geändert, weshalb ich erst erneut an dieses Forum herangetreten bin. Ich bin mit dieser Batterie auch nur etwa 3 Wochen letztes Jahr Ende Oktober bis Mitte November - und das nicht täglich - gefahren.
Das heißt jetzt sind drei Batterien schon defekt an meinem Roller, was doch sehr merkwürdig ist. Wenn meine Messungen an der Lichtmaschine in Ordnung waren, siehe hier, so werde ich trotzdem jetzt die dritte Batterie innerhalb von 2 Jahren kaufen. Wenn es dann immer noch nicht geht, bin ich wieder hier und vielleicht finden wir die Lösung.

Beiträge: 399
Registriert: 23. Aug 2017
Hat gedankt: 127 mal
Wurde gedankt: 151 mal
Meine Maschine: S300
Baujahr: 2015
Postleitzahl: 47179
Land: Deutschland

#43 Re: Otello F1 S1 - Standgas erhöhen

von Doc HU » 11. Jul 2019, 20:57

Naja, wenn so eine Batterie Überspannung bekommt durch einen defekten Regler wird die halt tod gekocht ...

und das mit deiner Batterie etwas nicht stimmt hast du ja schon selbst gemerkt :idea:

Außerdem zeigte mir die Batterie gestern vor der ersten Messung nur noch 12 Volt an. Sie hat also binnen zwei Tagen über 0,5 Volt Spannung verloren.
Dann ist mir beim Verbinden des Kabelschuhes mit dem Roller ein Kurzschluss passiert. Nach diesem Kurzschluss zeigte der Multimeter 12,6 Volt. Wieso?


Auf der Batterie von dir ist ja noch Garantie Amazon ist da sehr Kulant

Kommt in den Otello nicht eine 10 Ah Batterie rein ? Die von deinen Link hat nur 7Ah

Zu den Steckern schreibe ich jetzt nichts mehr ....

Für diesen Beitrag danken
S3-Nobbi


Beiträge: 74
Registriert: 16. Okt 2009
Hat gedankt: 1 mal
Wurde gedankt: 1 mal
Meine Maschine: Daelim Otello 125 FI
Baujahr: 2011
Postleitzahl: 1160
Land: Oesterreich

#44 Re: Otello F1 S1 - Standgas erhöhen

von Libertin » 20. Jul 2019, 05:08

Doc HU hat geschrieben:Naja, wenn so eine Batterie Überspannung bekommt durch einen defekten Regler wird die halt tod gekocht ...

und das mit deiner Batterie etwas nicht stimmt hast du ja schon selbst gemerkt :idea:

Außerdem zeigte mir die Batterie gestern vor der ersten Messung nur noch 12 Volt an. Sie hat also binnen zwei Tagen über 0,5 Volt Spannung verloren.
Dann ist mir beim Verbinden des Kabelschuhes mit dem Roller ein Kurzschluss passiert. Nach diesem Kurzschluss zeigte der Multimeter 12,6 Volt. Wieso?


Auf der Batterie von dir ist ja noch Garantie Amazon ist da sehr Kulant

Kommt in den Otello nicht eine 10 Ah Batterie rein ? Die von deinen Link hat nur 7Ah

Zu den Steckern schreibe ich jetzt nichts mehr ....

Hallo, ja, ich hatte eine 7Ah Batterie drinnen, obwohl eine 10Ah Standard wäre. Es hieß, 7Ah sei kein großer Nachteil zumal bei eher kürzeren Fahrten die größere Batterie ohnedies nie voll geladen würde.
Ich habe jetzt auf dein Anraten hin eine 10Ah Gel-Batterie gekauft, die mit 13 Volt von mir auch noch voll geladen wurde.
Dann habe ich den neuen Regler angeschlossen und die Batterie eingebaut und es trat folgendes auf:
Die Spannungswerte im Vergleich zum neuen Regler mit alter Batterie haben sich nicht verändert.
Im Detail:
Licht an, Leerlaufspannung bei 13,7 Volt, beim Erhöhen der Drehzahl fällt die Spannung um etwa 0,05 Volt, manchmal bis 12,8 Volt bei voller Drehzahl
Licht aus, Leerlaufspannung bei 14,2 Volt - Erhöhen der Drehzahl steigt die Spannung um etwa 0,15 Volt

Licht an: Beim Drücken der Kupplung fällt die Spannung unter erhöhter Drehzahl von 13,8 auf 13,6 Volt
Licht aus: Beim Drücken der Kupplung steigt die Spannung unter erhöhter Drehzahl und schwankt zwischen 14,4 Volt und 13,8 Volt mit gelegentlichen Ausfällen auf 12,x Volt

Es sollte doch - mit Licht - bei 50% Drehzahl die Spannung zwischen 14-15 Volt liegen?
Da ich ja immer mit Licht fahren muss, hätte ich so bei einer Spannung von etwa 13,7 Volt zuwenig Spannung an der Batterie.
Wenn diese Schlussfolgerung richtig ist, ist entweder der neue Regler auf defekt oder aber die Lichtmaschine ist defekt.
Was sollte ich tun?

Vorherige

Zurück zu Daelim Otello

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste