T-Shirt-Shop

Winterreifen Otello 125 FI

Otello 125, Otello 125 Sport, Otello DLX, NS125, S1, Fi
Beiträge: 13
Registriert: 26. Jul 2017
Hat gedankt: 14 mal
Wurde gedankt: 6 mal
Meine Maschine: Otello Edition 125
Baujahr: 2015
Postleitzahl: 83734
Land: Deutschland

#1 Winterreifen Otello 125 FI

von barny » 27. Sep 2017, 15:45

Moin.
Hat jemand von euch Erfahrungen mit Winterreifen gemacht (Marke, Laufeigenschaften usw.)?
Da ich im Lkrs. Miesbach wohne, wo man ohne Winterreifen am Auto nicht auf die Straße geht,
brauche ich für meine/n Otello (einziges motorbetriebenes Fahrzeug, deshalb auch Winterbetrieb)
WInterreifen. Wäre toll, wenn jemand dazu was schreiben könnte. Da ja wohl die Erstbereifung
scheinbar nicht das gelbe vom Ei ist, möchte ich natürlich Winterreifen kaufen, die eine bessere
Laufruhe haben (der Grip sollte natürlich auch stimmen ...)
Dann hatte ich noch die Idee, zwei Felgen zu kaufen ... nach Recherche im Internet habe ich die
Original-Felgen von Daelim gefunden. Das war ziemlich ernüchternd: ca. € 230 pro Felge!
Bei einem Listenpreis von € 2599 würde also der Rest des Rollers € 2100 kosten.
Das erinnert mich an einen abgebrochenen Brillenbügel. Brillengestell (damals) DM 600 - Bügel
ersetzen: DM 150
Auf meine Frage, wie sich dieser Preis zusammensetzt, erhielt ich die Antwort, daß die Bügel je
DM 150 und das Mittelteil DM 300 kosten.
Habe die Brille wieder mitgenommen und bin zu einem anderen Optiker gegangen. Der hat die
Brille eingeschickt und der Hersteller hat den Bügel kostenlos ersetzt ...
Wer also etwas über kompatible Felgen weiß, bitte auch melden.
Danke schon mal und kommt gut über den Winter ...


Beiträge: 15
Bilder: 2
Registriert: 28. Mai 2015
Wohnort: 48703 Stadtlohn
Hat gedankt: 4 mal
Wurde gedankt: 7 mal
Meine Maschine: Daelim S3 125 Fi
Baujahr: 2015
Postleitzahl: 48703
Land: Deutschland

#2 Re: Winterreifen Otello 125 FI

von heindama » 27. Sep 2017, 17:22

In der Bucht sind etliche Otello Felgen unterwegs, ob die allerdings in jeden fall zu deinem Modell passen weiß ich nicht.

Für diesen Beitrag danken
barny

Beiträge: 1183
Registriert: 3. Okt 2013
Hat gedankt: 6 mal
Wurde gedankt: 365 mal
Meine Maschine: Daelim Otello
Baujahr: 2006
Postleitzahl: 42651
Land: Deutschland

#3 Re: Winterreifen Otello 125 FI

von Bastler » 27. Sep 2017, 17:41

Ich hatte mal auf meinem Otello reine Winterreifen von Heidenau, gebracht haben die nichts.
In Spurrillen bin ich genau so gerutscht wie mit anderen Reifen.
Ich hatte sie nur drauf gemacht weil es auch für bis 125er vorgeschrieben sein sollte, was aber nicht stimmte, wollte schließlich kein Knöllchen bekommen.
Ich fahre im Winter mit ganz normalen Reifen, muß allerdings auch nicht zur Arbeit.
2 Reifen haben nun nicht so einen guten Grip wie 4 Reifen, bzw wenn man rutscht dann rutscht man.
Selbst Autos mit Winterreifen bleiben an Steigungen hängen oder rutschen hin und her.
Das einzigste wo sie evtl. was nützen ist bei frisch gefallenem Schnee.
Bei Ebay werden 4 Felgen für den FI angeboten aber auch nicht gerade billig.

Für diesen Beitrag danken
barny

Beiträge: 13
Registriert: 26. Jul 2017
Hat gedankt: 14 mal
Wurde gedankt: 6 mal
Meine Maschine: Otello Edition 125
Baujahr: 2015
Postleitzahl: 83734
Land: Deutschland

#4 Re: Winterreifen Otello 125 FI

von barny » 27. Sep 2017, 18:35

Bastler hat geschrieben:Ich hatte sie nur drauf gemacht weil es auch für bis 125er vorgeschrieben sein sollte, was aber nicht stimmte, wollte schließlich kein Knöllchen bekommen.
Ich fahre im Winter mit ganz normalen Reifen, muß allerdings auch nicht zur Arbeit.
.


Hier ein Link auf die Winterreifenpflicht:
(für URL bitte einloggen)

Ich muß auch nicht fahren, wenn die Straßen noch nicht geräumt sind oder wenn es schneit wie verrückt.
Aber ich muß halt auch im Winter einkaufen, zum Arzt fahren usw. Und wenn ich von einem Auto umgefahren
werde, weil der ja die "ultimativen" Winterreifen auf seinen SUV hat und nicht allein drin gesessen hat, bin ich
dran, weil ich Sommerreifen fahre. Auch, wenn ich eigentlich nicht Schuld bin. Abgesehen vom Bußgeld stellt
sich dann die Versicherung quer und weigert sich, zu leisten. Für ca. € 150 bin ich da auf der sicheren Seite -
hoffe ich zumindest. Wenn dieser Winter so wird, wie die letzten beiden, könnte ich in Badehose zum Einkaufen
fahren ...

Aber trotzdem danke für deine Tips. Die Reifen von Heidenau hatte ich mir schon mal vorgemerkt.

Gruß
barny

Beiträge: 1183
Registriert: 3. Okt 2013
Hat gedankt: 6 mal
Wurde gedankt: 365 mal
Meine Maschine: Daelim Otello
Baujahr: 2006
Postleitzahl: 42651
Land: Deutschland

#5 Re: Winterreifen Otello 125 FI

von Bastler » 27. Sep 2017, 23:04

Vor 2 oder 3 Jahren galt die Winterreifenpflicht nur für 2 Räder ab 125ccm, so wie ich das aber sehe hat sich da wieder einiges geändert.
Schau dir mal das hier an. (für URL bitte einloggen)
Bei mir hier liegt wohl etwas weniger Schnee als bei dir, ich fahre nur noch wenn die Strassen frei sind.
Was nützen mir gute Winterreifen wenn irgend so ein Autofahrer Proll zu blöde zum Fahren ist.
Ich fahre jetzt 10 Jahre Roller, bin aber erst einmal von der Polizei angehalten worden aber nicht kontrolliert.
Es gibt eine Österreichische Reifenmarke die soll sehr gut sein, wird von den dortigen Postboten auf Ihren motorrisierten 2 Rädern gefahren
Marke weiß ich nicht mehr.

Beiträge: 13
Registriert: 26. Jul 2017
Hat gedankt: 14 mal
Wurde gedankt: 6 mal
Meine Maschine: Otello Edition 125
Baujahr: 2015
Postleitzahl: 83734
Land: Deutschland

#6 Re: Winterreifen Otello 125 FI

von barny » 1. Okt 2017, 19:30

Bastler hat geschrieben:Vor 2 oder 3 Jahren galt die Winterreifenpflicht nur für 2 Räder ab 125ccm, so wie ich das aber sehe hat sich da wieder einiges geändert.
Schau dir mal das hier an. (für URL bitte einloggen)
Bei mir hier liegt wohl etwas weniger Schnee als bei dir, ich fahre nur noch wenn die Strassen frei sind.
Was nützen mir gute Winterreifen wenn irgend so ein Autofahrer Proll zu blöde zum Fahren ist.
Ich fahre jetzt 10 Jahre Roller, bin aber erst einmal von der Polizei angehalten worden aber nicht kontrolliert.
Es gibt eine Österreichische Reifenmarke die soll sehr gut sein, wird von den dortigen Postboten auf Ihren motorrisierten 2 Rädern gefahren
Marke weiß ich nicht mehr.


Moin und danke für den Tip. Da ich ja quasi fast in Österreich wohne :lol: werde ich mich mal nach Kufstein aufmachen und bei der Post nachfragen.
Und werde mich mal auf dem nächsten Polizeirevier erkundigen, ob bei denen schon was angekommen ist. Könnte mir dann ja ca. € 150 sparen, wenn
der Winter wie die letzten beiden wird. Wenn es dann doch weißer wird, als erwartet, muß ich halt mit Fahrrad und Anhänger zum einkaufen fahren.
Wenn ich Glück hab, ist spätestens im Frühjahr der Supermarkt in der Nähe fertig. Dann brauch ich nur noch dreimal lang hinschlagen ...

Im Moment läßt es sich noch sehr gut fahren. Bin gestern - 30.9. - über den Achenpaß ins Zillertal gefahren. Traumhaft! Es schauen aber schon
weiße Berggipfel von oben hinab ins Tal. Schee is ...


Beiträge: 66
Registriert: 16. Apr 2013
Hat gedankt: 7 mal
Wurde gedankt: 2 mal
Meine Maschine: Otello
Baujahr: 2008
Postleitzahl: 57629
Land: Deutschland

#7 Re: Winterreifen Otello 125 FI

von langer71 » 9. Okt 2017, 18:56

Hallo,
ich fahre auch das ganze Jahr mit meinem Roller auf die Arbeit, aber im Sommer nutze ich auch schon mal das Rad oder Motorrad, daher wechsele ich nicht, sondern fahre das ganze Jahr den selben Reifen
vorne habe ich den Heidenau k62 Snowtex montiert, hinten den Move 365 von Conti.
Der Conti ähnelt von der Optik eher einem Winterreifen, aber wenns kalt ist und auf fester Schneedecke, war der Snowtex gefühlt etwas besser, aber hinten hält der Move bedeutend länger.
Wenn du eh wechseln willst, und 2 Satz Felgen hast, würde ich den Winterreifen von IRC nehmen, den hatte mein Sohn auf seinem 49ccm Roller montiert, bei Schnee besser, aber im Sommer ruck zuck runter (selbst bei nem 49er Roller).
Im Winter ist das Größte Problem die Combibremse, man kann halt nicht nur hinten Bremsen, sondern nur entweder vorne oder vorne und hinten, daher ist der Vorderreifen wichtiger als der Hinterreifen, beim Bremsen auf Schnee ist der Roller nicht wirklich lustig.

Gruß

Peter

Zurück zu Daelim Otello

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste