T-Shirt-Shop

Bremse vorne

Otello 125, Otello 125 Sport, Otello DLX, NS125, S1, Fi
Beiträge: 124
Bilder: 37
Registriert: 22. Feb 2016
Hat gedankt: 1 mal
Wurde gedankt: 55 mal
Meine Maschine: Otello 125
Baujahr: 2006
Postleitzahl: 66740
Land: Deutschland

#1 Bremse vorne

von Heartlight » 18. Jul 2016, 06:57

Ich hatte vor 500km den Bremssattel komplett gereinigt und gefettet und die Beläge erneuert.
Trotzdem schleifen die Beläge grauenhaft (d.h. z.B. der Kolben geht wohl nicht mehr ganz zurück).
Es können aber auch andere Ursachen vorliegen: Scheibe verzogen, Bremsleitung aufgequollen, Zylinder defekt..
Das Mopped ist jetzt 10 Jahre alt und hat 26tkm runter, die Scheibe ist auch leicht riefig..
Weil ich keine Lust/Zeit habe alles zu zerlegen und überprüfen will ich die Chose in Gänze (Scheibe, Sattel, Zylinder, Leitung) austauschen. Zumal die HU ansteht..
Die Preise die Dataparts aufruft sind höher als ich für den ganzen Roller bezahlt habe..
Und die Frage ist ob ich soviel Geld investieren soll (setze ich einem 102 Jährigen Krebspatient noch einen neuen Herzschrittmacher ein?)
Nun habe ich aber gesehen das die Bremse genau die gleiche ist wie beim Batotian BT49 bzw. BT125 "Big Panther"
Sogar die Bestellnummer bei Dataparts ist die gleiche.

Scheibe kostet 18€
Sattel kostet 26€
Sattel mit Leitung und Zylinder+Hebel + Belägen kostet 46€

Also könnte ich mir für 64 Taler die gesamte Bremse erneuern.


(für URL bitte einloggen)

(für URL bitte einloggen)

(für URL bitte einloggen)

Was halten die Herren hier im Forum davon??


Beiträge: 1455
Registriert: 3. Okt 2013
Hat gedankt: 11 mal
Wurde gedankt: 471 mal
Meine Maschine: Daelim Otello
Baujahr: 2006
Postleitzahl: 42651
Land: Deutschland

#2 Re: Bremse vorne

von Bastler » 18. Jul 2016, 11:41

Nicht alles was Daelim verbaut wird auch von Daelim hergestellt. Die kaufen auch nur die Teile von Fremdanbietern. Von GY6 passt zum Beispiel auch der Bremssattel, es muß dann nur die Halteplatte gewechselt werden. Wenn ich eine Bremse überhole zerlege ich den Bremssattel in alle Einzelteile. Den Bremsschlauch sollte man bei so einem Alter auch durchblasen weil er innen drin verschlammt. Wenn man Glück hat bekommt man bei Ebay auch schon mal einen Bremskolben Reparatursatz. Laut WHB soll der Bremsschlauch auch alle 4 Jahre gewechselt werden, die Dichtmanschetten alle 2 Jahre. Da kann ja dann nur von Daelim Schrott verbaut worden sein. Daelim ist nicht umsonst so billig gegenüber anderen Markenrollern. Es gibt viele Roller die so wie der Otello aussehen. Das einzigste was von denen nicht passt ist der Motor der hat weniger Leistung.
Hier habe ich mal etwas zusammen gestellt was von anderen Fahrzeugen auch an den Otello passt. "Innenschild Neuware von Sukida passend auch für Daelim Otello 125 , Benero Adventure
125 , Sukida Comander 125 , Lexmoto 125.
Teile auch passend von Rex RS 1100"
Das Problem bei dem Billigbremsattel war nur das die Beläge schnell runter waren, nach gerade mal ca. 2000KM. Das 2. Problem waren diese sehr dünnen Inbusschrauben mit welchem die Beläge gehalten wurden.
Beim ersten Wechsel der Bremsklötze gingen diese noch gut auf, beim 2. mal nicht mehr.

Holger7

#3 Re: Bremse vorne

von Holger7 » 22. Jul 2016, 14:18

ich hatte diese Tage auch Schlachtfeste ge-googelt.
Da gibt es dann Ersatzteile von Rollern die kaum 5TKm gelaufen sind.
Und das bei einem Alter von 10 Jahren. Da frage ich mich immer warum die Leute sich dann kein Fahrrad leisten.

Beiträge: 1455
Registriert: 3. Okt 2013
Hat gedankt: 11 mal
Wurde gedankt: 471 mal
Meine Maschine: Daelim Otello
Baujahr: 2006
Postleitzahl: 42651
Land: Deutschland

#4 Re: Bremse vorne

von Bastler » 22. Jul 2016, 15:52

Weil man dann treten muß. Manch einer fährt nur zum Angeln und zurück. Ich würde das auch nicht mögen alles auf dem Fahrrad zu transportieren. Andere widerum kaufen sich etwas größeres und veräusern dann Ihren Roller in Einzelteil, gibt dann das doppelte dafür. Ob die wirklich nur 5000 oder weniger gelaufen sind ist sowieso eine andere Frage.

Beiträge: 124
Bilder: 37
Registriert: 22. Feb 2016
Hat gedankt: 1 mal
Wurde gedankt: 55 mal
Meine Maschine: Otello 125
Baujahr: 2006
Postleitzahl: 66740
Land: Deutschland

#5 Re: Bremse vorne

von Heartlight » 29. Jul 2016, 10:18

So, Teile sind da, dieser Tage mach ich alles neu, Scheibe, Beläge, Sattel, Leitung und Zylinder.
Werde berichten. dieses Schleifen geht mir auf den Sack. Und ich muss spätestens August zur HU..

Beiträge: 124
Bilder: 37
Registriert: 22. Feb 2016
Hat gedankt: 1 mal
Wurde gedankt: 55 mal
Meine Maschine: Otello 125
Baujahr: 2006
Postleitzahl: 66740
Land: Deutschland

#6 Re: Bremse vorne

von Heartlight » 1. Aug 2016, 10:57

so, neue Bremse ist drin/dran.

War relativ einfach zu bewerkstelligen.
Als erstes Vorderrad ausgebaut und die scheibe Ausgetauscht.
Bei der Gelegenheit gerade mal den Schmodder in der Tacho-Schnecke weggemacht und diese neu abgeschmiert.
Ebenso die "Achse" gereinigt und leicht gefettet.
Dann den alten Sattel demoniert, ebenso die "Pumpe". Der Hand-Hebel an der neuen Anlage war schwarz, den habe ich gegen den "alten" silberfarbenen getauscht dass es einheitlich aussieht. Angeschraubt, Leitung sauber verlegt. Fertig. Dann noch langsam "einggebremst"..
Fazit: Komplett neue Bremse für knapp über 60€. Aufwand mit rauchen + Bier trinken knappe 2 Stunden.

27292730273127322733273427352736

-- Automatische Zusammenführung - 1. Aug 2016, 12:06 --

Noch was...

wo liegt denn der Unterschied bei den Halteplatten? Habe mir das nicht so genau angesehen, habe einfach die, die an dem neuen (GY6) war dran gelassen.
Die Scheibe ist jeden falls 100% identisch...

Ist die "Lage" der Beläge dann eine andere?
Jetzt nachdem die ersten leichten Abriebspuren zu sehen sind habe ich bemerkt das es auf der Innenseite (zur Achse hin) eine kleine "unbenutzte" Bahn gibt. aber das ist ja öfters so. Ich muss mal checken ob die Beläge zu 100% auf der Scheibe liegen

Beiträge: 124
Bilder: 37
Registriert: 22. Feb 2016
Hat gedankt: 1 mal
Wurde gedankt: 55 mal
Meine Maschine: Otello 125
Baujahr: 2006
Postleitzahl: 66740
Land: Deutschland

#7 Re: Bremse vorne

von Heartlight » 1. Aug 2016, 15:57

So, habe mal wieder nachgesehen.
Der Halter ist doch etwas anders, eine Bohrung ist leicht versetzt.
Halter getauscht und siehe da, Belag liegt voll an.
Wenn ich die Kurve kriege fahre ich gleich noch zur HU

Beiträge: 124
Bilder: 37
Registriert: 22. Feb 2016
Hat gedankt: 1 mal
Wurde gedankt: 55 mal
Meine Maschine: Otello 125
Baujahr: 2006
Postleitzahl: 66740
Land: Deutschland

#8 Re: Bremse vorne

von Heartlight » 1. Aug 2016, 19:30

So, habe jetzt HU bis 8/18.
Hat 65€ gekostet der Spaß..

Beiträge: 1455
Registriert: 3. Okt 2013
Hat gedankt: 11 mal
Wurde gedankt: 471 mal
Meine Maschine: Daelim Otello
Baujahr: 2006
Postleitzahl: 42651
Land: Deutschland

#9 Re: Bremse vorne

von Bastler » 1. Aug 2016, 20:46

Mit dem Halter von GY6 bleibt ungefähr 1mm Bremsbelag stehen. Passieren tut da aber nichts weil der Sattel und die Beläge sich nicht bewegen. Ich tausche dann auch einfach die Phoenixhalterung, so heißt dieses Teil was an die Federbeine mit dem Sattel verbindet.
Ich habe mittlerweile schon eine kleine Sammlung hier von verschiedenen Haltern.
Die Beläge von der GY6 sind nur schnell runter.

Beiträge: 124
Bilder: 37
Registriert: 22. Feb 2016
Hat gedankt: 1 mal
Wurde gedankt: 55 mal
Meine Maschine: Otello 125
Baujahr: 2006
Postleitzahl: 66740
Land: Deutschland

#10 Re: Bremse vorne

von Heartlight » 2. Aug 2016, 07:59

Phoenix-Halterung..wieder was gelernt..
Wenn die Beläge runter sind kann man sich ja "ordentliche" montieren.

Beiträge: 1455
Registriert: 3. Okt 2013
Hat gedankt: 11 mal
Wurde gedankt: 471 mal
Meine Maschine: Daelim Otello
Baujahr: 2006
Postleitzahl: 42651
Land: Deutschland

#11 Re: Bremse vorne

von Bastler » 2. Aug 2016, 18:33

Ich habe es nur einmal geschafft ordentliche zu installieren, beim 2. Versuch diese Inbus Stiftschrauben zu lösen ist der Inbus durchgerutscht. Beim 1. mal wechseln waren die Stiftschrauben schon schwer zu lösen.

Beiträge: 66
Registriert: 16. Apr 2013
Hat gedankt: 7 mal
Wurde gedankt: 2 mal
Meine Maschine: Otello
Baujahr: 2008
Postleitzahl: 57629
Land: Deutschland

#12 Re: Bremse vorne

von langer71 » 8. Okt 2016, 18:48

Hallo,
zum Wechsesl des Bremssattels habe ich nur eine Frage, sind die Beläge die man braucht die selben, oder brauch man andere ? Mein Sattel muß instandgesetzt werden, ich habe aber noch 2 paar Lukas Beläge mcb 510 si für den Otello fi, passen die dann auch auf den sattel, oder brauche ich andere ??
Danke für die Antwort-

Gruß

Peter

Beiträge: 1455
Registriert: 3. Okt 2013
Hat gedankt: 11 mal
Wurde gedankt: 471 mal
Meine Maschine: Daelim Otello
Baujahr: 2006
Postleitzahl: 42651
Land: Deutschland

#13 Re: Bremse vorne

von Bastler » 8. Okt 2016, 21:25

Die Bremsbeläge bleiben die selben ist ja auch die selbe Größe vom Bremssattel her.
Das Gilt aber bei deinem FI nur für den hinteren Sattel, denn der vordere ist anders als bei den Vergaser Otellos.
Vergaser Otellos haben den selben vorne wie dein FI hinten hat.

Für diesen Beitrag danken
langer71

Beiträge: 66
Registriert: 16. Apr 2013
Hat gedankt: 7 mal
Wurde gedankt: 2 mal
Meine Maschine: Otello
Baujahr: 2008
Postleitzahl: 57629
Land: Deutschland

#14 Re: Bremse vorne

von langer71 » 10. Okt 2016, 16:56

Danke Bastler,

dann weiß ich jetzt schon mal wo ich einen neuen Bremssattel herbekomme falls ich meinen nicht mehr dicht bekomme.
Das hat mir sehr geholfen.
Der vorderer Bremssatte mach noch keine Probleme, es ist ja auch eine Festsattel, der ist robuster und unempfindlicher.

Gruß

Peter

Beiträge: 1455
Registriert: 3. Okt 2013
Hat gedankt: 11 mal
Wurde gedankt: 471 mal
Meine Maschine: Daelim Otello
Baujahr: 2006
Postleitzahl: 42651
Land: Deutschland

#15 Re: Bremse vorne

von Bastler » 10. Okt 2016, 19:54

Auch wenn du vorne einen Festsattel hast sollte man die Kolben pflegen. Das Problem ist das sich die Bremsflüssigkeit und teile vom Bremsschlauch und Manschetten als Schlamm im Bremssattel absetzen. Eindringender Dreck macht zudem mit der Zeit die Dichtgummis kaputt. Ich zerlege alle 4000 KM meine Bremssättel am Roller, reinige sie und setze sie mit Bremspaste wieder zusammen. Teilweise rosten die Nuten wo die Gummis drin sitzen auch und zerstören so schneller die Gummis. Lieber einmal zuviel gewartet als hinterher für teures Geld die Teile neu kaufen.
Wenn du dir den Bremssattel da holen gehst wo der Tread Ersteller sich den geholt hat, mußt du einen vorderen nehmen und die Halterung des Sattel von deinem alten nehmen.


Beiträge: 50
Registriert: 18. Feb 2017
Hat gedankt: 4 mal
Wurde gedankt: 1 mal
Meine Maschine: Daelim Otello Scheibenbremse h
Baujahr: 2006
Postleitzahl: 52499
Land: Deutschland

#16 Re: Bremse vorne

von Quadler Aachen » 8. Jan 2020, 17:19

hi Leute!

Habe dasselbe problem! Bremse hinten hängt!Gummis der bolzen defekt und inne alles verostet!

Habe einen Otello von 2006 mit Scheibenbremse hinten!

Passt da dieser Sattel?

(für URL bitte einloggen)

Rein optisch würde ich sagen ja!

Bin für jeden Tip dankbar!

Gruß Robert

Zurück zu Daelim Otello

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste